DX7-IIFD: Floppy defekt!?

von Cosinus, 14.10.05.

  1. Cosinus

    Cosinus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Lu
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.304
    Erstellt: 14.10.05   #1
    Mein DX7 kann keine Disketten lesen, die er ohne Fehlermeldung gerade selbst beschrieben hat.:mad:
    Während des Einlesens bricht er ab und baut auch das Menü nicht wie gewohnt wieder auf.
    Läßt sich aber weiter ganz normal bedienen.
    Eine vom Vorbesitzer mitgelieferte selbstbeschriebene Disk wird jedoch problemlos eingelesen.
    Wollte das Laufwerk nun austauschen, aber atuelle 1,44MB-Floppys passen wegen des anderen Anschluss-Steckers nicht.
    Ofenbar wurden die damals üblichen (oder modifizierten?) 720kB-Laufwerke verbaut.
    Passen da vielleicht AMIGA- oder ATARI-ST-Floppys?
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen und kann mir ev. eine Quelle für ein passendes Ersatz-Laufwerk nennen?
    Die Nutzung der Floppy ist zwar etwas umständlich, möchte den DX aber nach Möglichkeit doch wieder vollständig in Ordnung bringen.

    Weiter ist mir aufgefallen, daß über die MIDI-Schnittstelle geladen, die Sounds stets auf den Speicherplätzen 1-32 landen, unabhängig davon, was man im DX-Manager voreinstellt.
    Die Plätze 33-64 sind so überhaupt nicht veränderbar. Ist doch nicht normal für 'ne (Sound-) Bank. :confused:

    Und hat jemand Schaltungsunterlagen für das Innenleben der Sound-Cartridges, z.B RAM4 oder ähnliches, greifbar?

    Vielen Dank schon mal.

    Gruß Roland
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 14.10.05   #2
    Hast du die Disketten auf dem DX7 formatiert und dann beschrieben? oder hast du vorformatierte (vom PC) genommen? Es ist lange her, aber mir schwant, dass der DX7 nur selbstformatierte Disketten schluckt (die sich dann aber am PC oder Atari auslesen ließen). Auch kommt es mir in diesem Zusammenhang bekannt vor, dass er sich bei falscher Formatierung zunächst beim Schreiben nicht beschwert... Versuch das mal.

    Das könnte sein. Wenn nicht, sollte es mich aber schwer wundern, wenn man nicht einen Adapter basteln könnte - man bräuchte natürlich die Pinbelegung. Die Laufwerke waren aber ziemlich sicher keine proprietären Yamaha-Laufwerke, sondern Standardkomponenten.

    Zu deinen anderen Problemen kann ich leider nichts beitragen...

    Jens
     
  3. Spunk05

    Spunk05 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.05
    Zuletzt hier:
    30.01.09
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 14.10.05   #3
    Mir geht es ähnlich wie Jens. Zu den anderen Problemen kann ich nichts beitragen, aber bei dem Disketten-Problem würd ich mal folgendes probieren:

    Nimm mal eine "normale" 1,44 Diskette. Diese hat 2 Löcher (1x links oben und 1x rechts oben). Das Loch - welches NICHT den "Schalter" des Schreibschutzes hat - klebst du mit einem Tesa ab (gut festdrücken, nicht dass später im Laufwerk hängenbleibt !).

    Versuch zuerst mal diese Diskette am PC zu formatieren (natürlich musst du auswählen, dass du eine 720 KB Diskette daraus machen willst.
    Dann probier mal ob die Daten am DX7 gespeichert und wieder geladen werden.

    Sollte es noch nicht funktionieren, formatiere so eine Diskette (mit abgeklebten Loch) am DX7. Auch danach wieder Daten speicher und versuchen wieder zu laden.

    Ich hatte mal so ein ähnliches Problem - der Tesa hat geholfen :D

    Spunk05

     
  4. Cosinus

    Cosinus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Lu
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.304
    Erstellt: 14.10.05   #4
    Besten Dank für die Tips, werde das Formatieren direkt auf dem DX noch mal testen.
    Aber soweit ich mich erinnere, habe ich das damals auch probiert, nach dem die Disk nach dem Formatieren auf dem PC auf dem DX auch nicht lief.
    Habe noch einige alte AMIGA-Disketten, die sind von Hause aus DD, neuere (mit Loch) sind ja HD.
    Die im DX funktionierende Disk wird vom PC leider nicht erkannt.

    Gruß Roland
     
Die Seite wird geladen...

mapping