Dynacord MX11

von Gast258461, 19.09.16.

Sponsored by
QSC
  1. Gast258461

    Gast258461 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.15
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.09.16   #1
    Hallo liebe Leute,

    Kann mir jemand etwas über oben genannte Box sagen?

    Ich könnte 2 Stück für 500.- erwerben. Sie sollen für kleine Veranstaltungen bis maximal 60- 80 Leute ausreichen ( nur Piano und Gesang).

    Frequenzgang ist 70-18000 (-10dp).
    Die techn. Daten hab ich schon bei Dynacord gegoogelt.
    Hat jemand diese Box schon gehört?
    Wichtig ist mir vor allem die Reproduktion eines authentischen Pianosounds!!!

    Freue mich auf eure Meinungen / Erfahrungsberichte!
     
  2. Klangwerk Schwelm

    Klangwerk Schwelm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.14
    Zuletzt hier:
    9.06.18
    Beiträge:
    1.291
    Ort:
    Schwelm, NRW
    Zustimmungen:
    463
    Kekse:
    3.238
    Erstellt: 20.09.16   #2
    Hallo Florian,

    der Preis ist für die Leistung nicht wirklich umwerfend, wobei ich nicht ersehen kann, ob es sich um neue oder gebrauchte Boxen handelt. Bereits für wenig mehr bekommst Du neue Boxen mit wesentlich höherer Leistung. Hier mal ein Beispiel - habe auch Dynacord gewählt:


    Hier sollte man aber noch mal über den Tellerrand zu anderen Herstellern schauen, was dort in Deiner Preisklasse machbar ist. Aber eine Frage vorab: Ist denn eine Endstufe vorhanden? Wenn ja, welche?Wenn nein, würden dann auch Aktivboxen in Frage kommen?

    Gruß Jürgen
     
  3. mHs

    mHs PA-MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.07.07
    Beiträge:
    5.376
    Zustimmungen:
    2.383
    Kekse:
    46.840
    Erstellt: 20.09.16   #3
  4. Gast258461

    Gast258461 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.15
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.09.16   #4
    Hallo Jürgen und mHs

    Das Besondere an der MX11 ist, dass sie lt. Verkäufer einen 12er Breitbandlautsprecher(Fostex)hat, der bis 4 Khz geht.
    Die Boxen sind schon älter.
    Wichtig ist mir vor allem der Pianoklang.
    Habe schon hochwertige Boxen ( FTP, Yamaha, Kme, Seeburg, NovaIn380),auch aus der Oberliga (Coda audio) ausprobiert.
    Übriggeblieben ist die Hops8 von audio coda. Ist halt sehr teuer.
    Die Frequenzen eines Klaviers kenn ich auch (habe selbst eine Liste, ist aber graphisch nicht so schön wie deine, mHs).
    Vielen Dank für eure Mühe.
    Suche weiterhin jemanden, der die MX11 schon gehört und vielleicht damit gearbeitet hat.

    Musikalisch-kreative Grüße,

    Florian
     
  5. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    3.965
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.046
    Kekse:
    25.591
    Erstellt: 20.09.16   #5
    Das mit "Reproduktion eines authentischen Pianosounds" ist so eine Sache. Das erreichst Du im Endeeffekt nur mit einem Flügel (Fazioli, Steinway, Yamaha, Bösendorfer und Co. bevorzugt).
    Mit Boxen kommst du nu mehr oder weniger gut ran. Ich kenne einige Pianisten die alle ganz unterschiedliche Boxen als gut empfinden. Da gibts alles von Akustikverstärker, Monitorboxen, Fullrange Mufus bis zu Stäbchensysteme. Ich gebe da keine Empfehlungen mehr ab. Wenn der eine die Box als optimal empfindet dann sagt der nächste dass genau die kompletter Müll ist. Ich empfehle nur noch dass du deine Pianosimulation einpackst, zur Box fährst und dir anhörst obs passt. Wenn ja, dann ist alles gut wenn nein ..... weitersuchen.
     
  6. Gast258461

    Gast258461 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.15
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.09.16   #6
    Eigentlich wollte ich vor allem wissen, wer diese Box kennt. Bin selbst Pianist und habe einen Steinwegflügel und eben auch ein Digital-Piano.
    Habe inzwischen die Box getestet und weiß jetzt zumindest, dass es nicht die richtige für mich ist.
    Vielen Dank für eure Bemühungen
     
  7. Klangwerk Schwelm

    Klangwerk Schwelm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.14
    Zuletzt hier:
    9.06.18
    Beiträge:
    1.291
    Ort:
    Schwelm, NRW
    Zustimmungen:
    463
    Kekse:
    3.238
    Erstellt: 21.09.16   #7
    Hallo Florian,

    bevor Du alle Boxen als untauglich verwirfst, prüfe ob der Signalweg von der Quelle über das Pult und die Endstufe optimal ist. Vielleicht bringt auch ein geringfügiger EQ Einsatz den Erfolg. Der Ansatz der HiFi Puristen - alle Regler außer Volume auf 0 - ist im PA Bereich vielleicht nicht zielführend.

    Studiomonitore werden hier ein besseres Ergebnis bringen, scheiden aber wegen zu geringer Reichweite und zu hohem Preis wohl aus.

    Viel Erfolg bei der Boxensuche.

    Gruß Jürgen
     
Die Seite wird geladen...

mapping