e-drum fame!!!!!

von Jalaba, 08.09.05.

  1. Jalaba

    Jalaba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    12.04.06
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.09.05   #1
    hey

    ich überlege auch ein e-drum zu kaufen.kann nicht immer in den proberaum und muss dann halt ne alternative haben zu hause.

    da ich als schüler nicht so viel geld zur verfügung habe habe ich mir die sets im untersten preisbereich angeguckt.

    da wäre zum einen das fame e drum komplett set vom musicstore koeln

    und zum anderen das millenium komplettset von musik produktiv.

    die frage ist zwar schon 100mal gestellt worden,aber wie ich gesehen habe nie wirklich beantwortet.

    würde mich über ein paar tipps und erfahrungsberichte freuen

    gruß,arne
     
  2. Walzwerk

    Walzwerk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 08.09.05   #2
    So richtig beantworten kann man deine Frage nach Erfahrungswerten glaub ich leider garnicht, weil sich bis jetzt noch keiner eines dieser Sets zugelegt hat und das ist auch besser so. Habe mal in einer alten beschreibung von dem Fame-Teil gelesen, daß die Ansprache bei schnellen Figuren nicht ganz sauber ist, d.h. einige Hits werden bei schnellen Spiel einfach "verschluckt" oder zeitverzögert wieder gegeben. Davon würde ich auf alle Fälle die Finger lassen.
    Ich würde nach einem gebrauchten DTXpresse oder EXPlore Ausschau halten.
    oder ein Roland TD - 3 wäre noch besser.
    700-800 muss man meiner Meinung nach mindestens für ein E-Set ausgeben.
    Alles was billiger ist macht nur kurzfristig Freude.
    Habe jetzt nicht geschaut, ob die Einzelkomponenten eines Sets teurer sind als ein fertiges Komplettset, aber du könntest ja vielleicht klein anfangen.
    Hol dir ein gutes Soundmodul ein Rack sowie ein Base, Hi-hat und Snare-Pad. Das reicht ja schon mal zum Groove, und Rudiments üben. Denn Rest holst du dir dann einzeln nach nch dazu. ich glaube das ist langfristig gesehen die beste Lösung.
     
  3. Superheroe

    Superheroe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.04
    Zuletzt hier:
    18.10.06
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Hof (Bayern)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 08.09.05   #3
    Das kann ich nur bestätigen ;z.B. wenn man auf dem Fame-Set gleichzeitig Floor-Tom und Bassdrum spielt,hört man ab und zu eine der beiden Pads nicht. :o :screwy:

    Auch die Qualität der Cymbalpads lässt zu wünschen übrig,d.h. mein Ride-Pad war nach wenigen Monaten kaputt,genauso wie das Hihat-Pedal ,das nie richtig funktionierte. :mad:

    Auch musste ich schon einmal mein Soundmodul züruckgehen lassen,weil nichts mehr ging .

    Also besser die Finger von diesem Set lassen,und wie Waltzwerk schon sagte lieber schrittweise hochwertigere Komponenten kaufen,wie z.B. ein Yamaha Soundmodul und ordenliche Pads . :great:
     
  4. Jalaba

    Jalaba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    12.04.06
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.05   #4
    also bei mir geht es da auch um folgendes.

    das übungspadset zB bei musik produktiv kostet mit allem drum und dran (also kein e-drum sondern nur pads!) knapp 200 euro oder 250.ein e.drum von fame kostet da ja nicht wesentlich mehr....deshalb ist es ja dann faktisch ein übungspadset was nebenbei noch den effekt von einem e.drum hat.................ist mir schon klar das es kein ddrum ist.
    naja da muss ich nochmal überlegen-............aber wenn einer noch infos hat dadrüber dann würde ich mich immer noch über infos,tipps,alternativen freuen...........auch bezüglich dieses millenium sets
     
Die Seite wird geladen...

mapping