E-drums oder normal?

von halef, 19.10.04.

  1. halef

    halef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    20.01.08
    Beiträge:
    31
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.10.04   #1
    hiho!

    ich hab ein problem:ich spiel seit 1jahr schlagzeug in der schule.d.h.,dass ich keinen unterricht nehme,und nur durchs selbst beibringen kann.jetzt will ich aber(logischer weise)selbst anfangen,und mir ein ein schlagzeug kaufen!natürlich hat die sache auch nen haken(wär ja langweilig wenn nich :D )!ich wohn in einer wohnung,und jetzt is die frage ob ich mir ein e-schlagzeug kaufen soll,oder ein normales mit pads!was meint ihr?
     
  2. -Avalanche-

    -Avalanche- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    269
    Erstellt: 19.10.04   #2
    wat wie meinste das mit du lebst in ner wohnung :D ^^
    in nem mehrfamilienhaus oder was?

    naja e drum ist zwar scheiße, aber ein akustik mit pads, dass es leise genug ist, bringt nichts
     
  3. Ellen Aim

    Ellen Aim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    13.03.08
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Taiwan, aber derzeit auf Urlaub in Deutschland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 20.10.04   #3
    E-drums sind nicht scheiße. Grummel. :twisted: Mein Roland TD-8 mit Mesh-Heads fühlt sich an wie ne richtige. Inzwischen hab ich als Hihat auch ein Becken und der Pad ist woanders als China oder Cowbell.

    [​IMG][/QUOTE]

    Sie ist leise und man kann außerdem MIDIs damit aufnehmen, mit Klick trainieren und verschiedene Sets programmieren und und und. Nur leider etwas teuer, dürfte so an die 2000 Euro in Deutschland kosten. Vielleicht kriegt man son Set ja gebraucht, aber ein besseres Trainingsgerät als ne E-drum (oder V-drum) gibts nicht, finde ich. Natürlich gibts immer noch einige Sachen, die nur auf ner akustischen richtig kommen, aber da spiele ich auch regelmäßig drauf. Nur nicht zuhause. Hab ne akustische Mapex Snare gekauft zum zusätzlichen Üben der Snare Basics, aber die war sooooo laut, das konnte ich vergessen. Hab sie mit nach Deutschland genommen. Dort konnte ich sie im Zimmer üben, wenn alle Türen und Fenster zu waren und die Nachbarn nicht da.... :D
     
  4. Pressroll

    Pressroll Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    19.05.06
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
    Erstellt: 20.10.04   #4
    Hi Halef,

    ein Lehrer kann dir schneller Trommeln beibringen weil er die ganzen Anfängerfehler kennt vor denen mann verschont blieben kann wenn man sich an die Anweisungen des Lehrers hält. Bevor du dir ein eigenes Schlagzeug holst schau lieber nach nem guten Lehrer und üb soviel du kannst in der Schule dort hast du ja alles was du brauchst.
     
  5. halef

    halef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    20.01.08
    Beiträge:
    31
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.04   #5
    @Pressroll naja,da kann ich halt aber nur 1x in der woche üben!bringts denn ein lehrer,wenn man kein schlagzeug zu hause hat?bin ja so vergesslich :frown:
    @Ellen Aim sag mal,wie is des mit den e-drums?was sind denn da positive und negative eigenschaften?kann man sich da auch noch zusätzliche becken kaufen oder so?
     
  6. ranti

    ranti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    382
    Ort:
    Kreis Kleve
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.04   #6
    Es wäre wohl sinnvoller ein eigenes Schlagzeug zu haben, da der Lehrer dir ja sozusagen auch "Hausaufgaben" aufgibt.
    Manche verleihen für den Anfang Schlagzeuge.
    Da musste dich dann bei dem jeweiligen Lehrer informieren.
     
  7. Pressroll

    Pressroll Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    19.05.06
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
    Erstellt: 21.10.04   #7
    @ ranti

    das was der Lehrer dir die ersten Wochen, Monate aufgibt kannst du bequem auf Kissen improvisieren. Aber ein eigens Schlagzeug motiviert schon, da geb ich dir recht.
     
  8. Ellen Aim

    Ellen Aim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    13.03.08
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Taiwan, aber derzeit auf Urlaub in Deutschland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 22.10.04   #8
    Mein Kit ist noch relativ klein, aber einige Leute, mit denen ich in einem V-drum Forum kommuniziere haben schon ganz schöne Monster da stehen. Man kann wohl auch akustische mit den elektronischen Drums kombinieren. Hier mal der Link zu Bildern von einem größeren Kit:

    V-Drum
     
  9. Deftoner

    Deftoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Into a fly
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 28.10.04   #9
    @Ellen Aim
    :eek:
    alle achtung! geiles set!!! bau mir auch gerade eins zusammen. haste ne ahnung wie teuer das set auf dem bild war? muss ja locker über 2000 euro wert sein.

    @halef
    der nachteil an e-drums ist halt, dass die vergleichsweise teuer sind. ich denk mal man muss um gleiche qualität zu kriegn ungefähr das doppelte bezahlen wie bei nem normalen set.
    ansonsten sind die ziemlich geil. vor allem hat man halt viel mehr sounds zur auswahl, wenn man sich n ordentlcihen drum computer holt.
    und zum aufnehmen ist es auch echt praktisch.
    wenn du also genug geld hast kann ich es nur empfehlen
     
  10. halef

    halef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    20.01.08
    Beiträge:
    31
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.10.04   #10
    was fürn e-drum könntet ihr mir denn empfehlen?also meine eltern machen ziemlich druck wegerm geld,weil die grad voll auf dem spartrip sind*kotz*also so um 1000€was haltet ihr von dem hier ?
     
  11. Ellen Aim

    Ellen Aim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    13.03.08
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Taiwan, aber derzeit auf Urlaub in Deutschland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 30.10.04   #11
    Als Übungsset ist die TD6 sehr gut. Hab auch schon drauf gespielt, ich war halt weniger ein Fan von den harten Pads, deshalb hatte ich mir die Meshheads gekauft, die sind aber gleich viel teurer natürlich.
     
  12. ?rnie3000

    ?rnie3000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    18.04.06
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.10.04   #12
     
  13. -Avalanche-

    -Avalanche- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    269
    Erstellt: 31.10.04   #13
    hab grade den MP weihnachtsflyer bekommen und da steht sone halbe lösung drinne:
    MTK-8 Übungs set, mit Rack, 8- teilig, 255 euro

    is weder akustik noch e....eher ganz viele übungspads zu nem ganzen verschnallt...

    EDIT: hehe :D Ellen dein set is natürlich was anderes...^^
     
  14. Zylinder

    Zylinder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    9.11.04
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 31.10.04   #14
    Also ein Set mit Pads solltest du dir ausm Kopf schlagen!
    Erst wenn man länger spielt kann man sich so eins dazu kaufen,
    dann ists nicht mehr sooo wichtig beim üben, obs jetzt echte Drums sind oder nicht!
    Also wenn du das Geld hast, dass glaub ich wäre es das beste wenn du dir ein Anfänger-E-Set holst!

    Jetzt einmal ehrlich!
     
Die Seite wird geladen...

mapping