E-Gitarre bepannen!?

von nelidius, 10.08.04.

  1. nelidius

    nelidius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    14.02.07
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.04   #1
    hallo leute,

    seit 3 monaten spiele ich e-gitarre und nun ist mir eine saite gerissen (saite A). und ich habe natürlich keine ahnung, wie man die neue saite aufzieht. verstehe einfach nicht, wie das ganze da unten im steg funkt. also, wie kriege ich die alte saite raus und neue hin? helfen sie mir bitte!!! wenn es geht, vielleich auch mit paar bildern.

    P.S. kann man eigentlich die gitarre im gitarrenshop bespannen lassen? wenn ja, was kostet es ungefähr?

    Danke, Denis
     
  2. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 10.08.04   #2
    "Bespannen" ist ein witziger Ausdruck... ;)

    Das ist eigentlich nicht besonders schwierig und etwas, was jeder Gitarrist selbst lernen sollte. Empfehlenswert ist es jedenfalls, gleich alle Saiten auf einmal zu wechseln, da sonst die eine neue sehr unterschiedlich klingt. Und nach 3 Monaten darf man auch ruhig mal Saiten wechseln.

    Eine kleine Anleitung dazu findest du hier: http://www.musik-service.de/Gitarren/SaitenWechseln.htm
    oder auch hier:
    http://www.saitenweise.de/saitenwechsel/saitenwechsel.html
    und sonst noch viele per Google...

    Du wirst bemerken, dass sich alle Anleitungen in kleinen Details unterscheiden, das sind dann meist Dinge, die der eine so macht, der andere so. Mach dir nicht zu viele Gedanken über solche Dinge...

    Noch etwas: Falls du ein freischwebendes Tremolo-System (Floyd Rose o.ä.) hast, dann entweder nur eine Saite nach der anderen wechseln oder das Tremolo vorher irgendwie festklemmen! Du ersparst dir damit einen Haufen Ärger...
     
  3. Mindfuck

    Mindfuck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.02.04
    Zuletzt hier:
    3.08.11
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Welt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 23.08.04   #3
    hmm, ich hab auch n floyd rose und demnächst sollte ich saiten wechseln und bei der gelegenheit will ich das griffbrett reinigen und pflegen. werd deshalb alle saiten auf einmal runtermachen. äh ja, und deshalb meine frage: wie klemm ich das tremolo denn genau fest ?? weil das sollte man ja machen, damit man sich arbeit erspart...
     
  4. Wrathchild

    Wrathchild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    823
    Erstellt: 23.08.04   #4

    Leg einfach einen Holzblock genau unter das Tremolo damit die Federn das Tremolo nicht ganz nach hinten drücken, also so das der Holzblock das Tremolo in der normalen Position hält.
     
  5. Corvus

    Corvus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    19.02.10
    Beiträge:
    540
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 23.08.04   #5
    Na man muß net unbedingt alle Saiten gleich wechseln, wenn erst neue drauf gekommen sind ansonsten nach 3 Monaten okay, da stimm i zu.
    Hat aber nix mit dem Klang zu tun,wenn du nur eine Saite wechselst, schließlich ist ein e ein e und ein c ein c, egal was du für Saiten benutzt... ;)

    gruß Corvus :rock:
     
  6. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 23.08.04   #6
    Wenn einem zwei Tage nach dem Saitenwechsel das hohe e reißt, na klar, da muss man nicht schon wieder alle neu aufziehen. Er hat aber gesagt, dass ihm nach 3 Monaten eine Saite gerissen ist, und da kann man wirklich mal alle wechseln.

    Und sicher hat's was mit dem Klang zu tun: Neue Saiten klingen einfach viel brillianter, metallischer als alte.
     
  7. Corvus

    Corvus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    19.02.10
    Beiträge:
    540
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 24.08.04   #7
    Meine Saiten hab i jetz nen 3/4 Jahr drauf und nix is gerissen oder dermaßen am Klang im Arsch.
    Das neue Saiten etwas metallischer und brillianter klingen etc. da stimm i dir zu, ja okay. Glaubst du, das man das am Anfang schon so stark hört, ob i neue oder 3Monate alte Saiten drauf hab? I glaub net... ;)

    Es kommt au drauf an, ob du Saiten für 1Euro50 aufziehst oder dir mal einen besseren Satz zulegst...da kannst de se locker mal nen halbes Jahr un länger drauf lassen (wenn se dir vorher net beim shreddern um die Ohren fliegen :D )

    gruß Corvus :rock:
     
  8. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 24.08.04   #8
    Naja... ich verwende D'Addario, also schon was ordentliches, und trotzdem wechsle ich sie viel häufiger als halbjährlich. Erstens klingt's besser, und, was viel wichtiger ist, das Spielgefühl ist einfach besser.
     
  9. Corvus

    Corvus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    19.02.10
    Beiträge:
    540
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 24.08.04   #9
    Was hast du für ein Equipment? Und wie oft spielst du bzw. auch was spielst du?
    Des sind auch Faktoren,die ausschlaggebend für des Saitenwechseln sind...:)

    gruß Corvus :rock:
     
  10. Herrrmann

    Herrrmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.09.15
    Beiträge:
    590
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    229
    Erstellt: 24.08.04   #10
    naja, 3 monate is bei mir so aber echt die maximale zeit, die saiten drauf bleiben. ich teste bald ma die 99 cent dinger von thomann.
     
  11. Corvus

    Corvus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    19.02.10
    Beiträge:
    540
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 24.08.04   #11
    Hehe...na dann viel Spass beim basteln...
    Des is au ein Grund, das man die Gitarre net aus der Hand legen kann...weil man zuviel dran basteln muß und sein neues Hobby...Saitenwechseln...entdeckt hat...:D

    gruß Corvus :rock:
     
  12. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 24.08.04   #12
    Framus Diablo Custom (auch wenn ich nicht ganz versteh was das mit dem Saitenwechseln zu tun hat). Ich spiel momentan eigentlich täglich, ich würd sagen so zwischen einer und drei Stunden, je nach Lust und Laune, an manchen Tagen komm ich leider nicht dazu. Stil: alles Mögliche, Blues, Rock, oft auch mal was ruhigeres, ab und zu unkontrolliertes Geschrammel.
     
  13. Corvus

    Corvus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    19.02.10
    Beiträge:
    540
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 24.08.04   #13
    @clemens

    Die Equipmentfrage war au net auf des Saitenwechseln bezogen, des war ne reine Interessenfrage...;)
    der Rest hat sich auf die Saiten bezogen aufgrund der Belastung die deine Git durch dein spielen hat, deswegen... :)

    gruß Corvus :rock:
     
  14. w. borland

    w. borland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.04
    Zuletzt hier:
    9.02.08
    Beiträge:
    451
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 24.08.04   #14
    so, eine frage: hab jetzt meine tiefe e saite lose. an den tunern is sie raus...und wie bekomm ich sie jetzt aus dem tremolo? durch öffnung an der rückseite der gitarre durch oder? würde einleuchten aber das ende der saite is arg von den tunern verdreht und ich hab angst das mit gewalt durchzuziehen
     
  15. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 24.08.04   #15
    Am einfachsten abschneiden mit irgendeiner Zange.

    Ansonsten kann man das schon durchziehen, wenn man etwas aufpasst.
     
  16. w. borland

    w. borland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.04
    Zuletzt hier:
    9.02.08
    Beiträge:
    451
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 24.08.04   #16
    naja, es geht voran e und a sind jetzt getauscht :rolleyes:
     
  17. KiF-GitaRriSt

    KiF-GitaRriSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    11.01.11
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.04   #17
    ähm also ich weiß jetzt nicht was los ist, aber...
    Ich hab jetzt 2 mal versucht ne neue e-Saite raufzutun und jedesmal ist diese nach einem Mal drehen gerissen...d.H ich hab jetzt nur noch einen Versuch und ich fänds ziemlich dämlich wenns wieder inne Hose gehen würd da ich für die Saiten fast nen ganzen Tag geopfert hab und inne Stadt gefahren bin...
    Außerdem versteh ich die Anletungen nicht wirklich...Ich habs so gemacht dass ich die Saite durch das Loch am Wirbel geführt hab abr dann steh die ca.15 cm ab...Vll liegts ja daran..aber egal,dann hab ich die halt im urzeigersinn um den wirbel geführt und unter der saite durch...und dann aufgewickelt...



    *EDIT*


    Lol okay diel etzte ist jetz auch gerissen...Lol ich glaubs nicht...Was soll ich da denn bitte machen?! WEnn die Saite auf der Höhe vionner tiefen e is ist die schon straffer als alle andren...Toll....Echt toll :evil:
     
Die Seite wird geladen...

mapping