E-gitarre: wie nehme ich sie am besten ab??

von drumboy_9, 21.03.08.

  1. drumboy_9

    drumboy_9 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    8.11.13
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    272
    Erstellt: 21.03.08   #1
    hallo, wusste nicht wo ich diesen beitrag hinmachen soll, also ich hoffe dass es passt!!


    wir haben bei meiner band eine PA anlage gekauft. wir lassen alle instrumente über die pa und dessen mischpult laufen.

    die e-gitarre und der bass jedoch klingen nicht schön, wenn ich zuerst ins topteil und dann ins mischpult fahre( zum verzerren) !!

    habe gehöhrt , dass man vor dem verstärker ein mikrofon hinstellen soll, bin mir aber nicht sicher ob nicht der ton verloren geht!??! :confused:

    bitte um hilfe! danke schon im voraus!!


    mfg drumboy_9
     
  2. Stronzo

    Stronzo Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    22.10.12
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    369
    Erstellt: 21.03.08   #2
    ähm ich hoffe du benutzt bei deinem topteil geeignete recording/line ausgänge sonst wird euer mischpult und der amp euch bald sowas von durchbrennen .... (ich habe das vor 2 jahren selbst mit ansehen müssen ...)

    auf keinen fall die boxenausgänge benutzen ! :eek:

    normalerweise mikrofoniert man gitarrenamps. es gibt aber auch andere mögichkeiten zb. boxensimulation, spezielle DI-boxen usw. genauso wie man vllt. vorhandene line out's bzw recording ausgänge am topteil benutzen kann !
    zu dem thema kann ich euch aber den online berater des großen musikversands mit T empfehlen, da wird auf die problemchen bei der ampabnahme hingewiesen und unter den verschiedenen mikrofontypen licht ins dunkel gebracht !
    ich hoffe ich konnte helfen !

    gruß
    stronzo
     
  3. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 21.03.08   #3
    Hi,
    die beste Lösung ist, du holst dir ein Mic und nimmst deinen Amp mit ab, d.h. du plazierst das Mic direkt vor dem Lautsprecher. Alternativ kannst du auch über ein Multi mit Amp und SpeakerSim spielen (Boss GT-8, Vox Tonelab,.....)
     
  4. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.733
    Zustimmungen:
    170
    Kekse:
    5.429
    Erstellt: 21.03.08   #4
    Auch nicht schlecht ist die hier:
    http://www.musik-service.de/behringer-gi-100-di-box-prx395662676de.aspx
    Mag vielleicht einem perfekt mikrofonierten Amp unterlegen sein, dafür kann kein motorisch überagierender Sänger oder ein sich vor der Backline rumdrückender Bassist das Mikro umstoßen, der Sound zum Mischpult ist immer gleich, und billiger als ein gutes Mikro ist's auch. Einfach zwischen Boxenausgang und Box hängen, entweder Batterie rein oder per Phantomspeisung vom Mischpult versorgen.
    Ist mein einziges Behringer-Teil, das ich besitze (was auch so bleiben wird) - aber das empfehl ich auch gern mal weiter!
     
Die Seite wird geladen...

mapping