E-Gitarren Anschaffung: Sind die O.K? (J&D)

von Maisen, 30.10.05.

  1. Maisen

    Maisen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    23.03.08
    Beiträge:
    17
    Ort:
    MH
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.10.05   #1
    Hi Leute,

    ich spiele mit dem Gedanken mir demnächst eine E-Gitarre zu kaufen bzw. zu Weihnachten zu wünschen. Die sollte jedoch ein gutes Preis/Leistungsverhältnis in der unteren Preisklasse haben(Bin auch noch relativ Anfänger, spiele seit ca.7 Monaten auf ner alten Konzertgitarre). Dachte da an eine "Les-Paul" Form. Hab bei music-store zwei stück vom Hersteller Jack&Danny gefunden die mir gefallen würden und würde gerne mal erfahren was ihr von denen haltet. Natürlich würde ich mir am liebsten eine von Epiphone oder Gibson holen, aber denke nicht, dass das preislich passen würde :o

    Nr.1:
    http://music-store.de/de/E-Gitarren/...usicstore.html

    Nr.2: http://music-store.de/de/E-Gitarren/...usicstore.html

    mfg, Martin
     
  2. ButT3rs

    ButT3rs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    140
    Erstellt: 30.10.05   #2
    Hi

    Zu Jack und Danny kann ich dir nicht viel sagen aber ich würde an deiner Stelle noch ein bisschen sparen und mir dann eine Epiphone Les Paul kaufen. Damit hast du echt ne klasse Gitarre . Aber vorsicht , teste sie vorher an und nimm genau die , die du angetestet hast. Bei Epiphone herrschen sehr starke Qualitätsschwankungen, wenn du sie im Internet bestellst kann es sein dass du ein schwarzes Schaf erwischst. Deshalb geh in einen Laden (zb Musicstore Köln) und teste die Epiphone an und vergleiche sie dann auch gleich mit der Jack und Danny , dann nimmst du einfach die , die dir mehr zusagt.:great:

    MFG
     
  3. Kurac

    Kurac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    5.06.11
    Beiträge:
    3.105
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    6.408
  4. gibsonrocker

    gibsonrocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.05
    Zuletzt hier:
    12.11.06
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    26
    Erstellt: 30.10.05   #4
    hi, ich kann dir was darüber sagen:

    mein kumpel und ich haben beide vor 4 jahren ne jack & danny gehabt. meines wissens sind musicstore die einzigen die j&d verkaufen. so ne art hausmarke wenn ich mich nicht irre. zum anfangen sind die teile echt ok. nix besonderes aber wenn man mal bedenkt was man fürher für scheißteil bekommen hatte die nix besonders waren.. ich hatte da schon ostereier in der hand^^

    also. ich kann sie dir gut empfehlen! als anfängergitarre auf jeden fall zu gebrauchen. aber vllt wäre ne strat was einfacher zu handhaben.. gewicht dicke.. probiers einfach aus.
     
  5. ölikanöli

    ölikanöli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    26.12.09
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.06   #5
    Also ich habe mir vor 4 Jahren eine Gibson les paul classic gekauft. Dann hab ich in nem Musikstore -Heft die J&D -LPs gesehen und wollte einfach mal wissen was jetzt eigendlich der große Unterschied ist. Also auch eine J&D LP (geleimter Hals) gekauft.

    Ich muss ganz ehrlich sagen, dass der Sound der J&D richtig genial ist. Sie klingt völlig klar und hat wirklich ein endloses Sustain. Begeistert bin ich vor allem vom singenden Klang der Hals-Pickup. (Ich habe die Pickup-Kappen entfernt und die Abnehmer minnimal näher an die Saiten gedreht).
    Die Saitenlage ist auch ultra niedrig und völlig frei von Schnarren..
    Wenn man sich die Klampfe mal genau ansieht kann man jedoch ganz gut erkennen warum die so günstig sind. Der Hals besteht aus zwei Teilen. Sprich unterhalb der Kopfplatte, also so etwa im dritten Bund ist der Hals in einem schrägen Winkel zusammengeleimt! Macht bis jetzt keine Probleme (nach drei Jahren). Der Korpus besteht aus so vielen Teilen, das man meinen könnte, man spielt auf nem Parkett-Boden. Allerdings Frage ich mich, warum dann der Sound so gut ist. Es heist doch immer: Wenn der Korpus nur aus einem Teil besteht ist der Klang besser. Wohl doch nicht.

    Der singende, verzerrte Solosound der J&D gefällt mir tatsächlich besser wie der der Gibson LP.
    Allerdings muss ich sagen, das Meine Gibson ein 60er Hals (dünn) hat und die J&D einen dicken Prügel. Je weniger der Hals mitschwingt desto länger das Sustain -hab ich gehöhrt.
    Außerdem spiele ich mit 009er Saiten die nicht so extrem schwingen wie 010er.

    Ich kann die J&D nur wärmsten empfelen. Für die jenigen, die am guten Ton interessiert sind und denen die schlichte Lackierung nichts ausmacht.

    Allerdings würde ich die Finger von den Custom -Modellen und denen mit geschraubtem Hals lassen
     
  6. hanswurst6100

    hanswurst6100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    19.11.12
    Beiträge:
    113
    Ort:
    obw
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    37
    Erstellt: 09.10.07   #6
    so im jahresabstand sollte man solche beiträge schon mal wiederbeleben!!!
    ps ich muss so lachen wenn ich mir die beiträge von ölikanöli durchlese!
    wiedermal geld fürs kino gespart!!!:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping