E-Gitarren clean "crispier" machen

von buesing_de, 09.06.05.

  1. buesing_de

    buesing_de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 09.06.05   #1
    Moin zusammen!

    Gibt es eine Möglichkeit, Cleansound, der mit normaler E-Gitarre (in meinem Fall die Jackson DXMG) bei Cleanaufnahmen "crispier", also klarer/deutlicher/b esser artikuliert hinzubekommen?

    Ich habe es schon mit AmpliTube LE versucht, aber die Cleanpresets haben nicht viel am Grundsound geändert...eine Akustikgitarre mit PUs liegt mir leider nicht vor :(

    Besten Dank im Voraus!
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 09.06.05   #2
    Typische Anwendung für einen Kompressor/Limiter. Fast kostenlos geht aber auch: Mit einem sehr weichen Plektrum spielen, z.B. 0,38 mm oder noch dünner. Bringt sozusagen auch den Limitereffekt, weil dünne Plektren wegen der starkern Biegung beim Anschlag mehr auf die Saiten "drauschnappen" und zugleich die Anschläge in der Lautstärke sehr gleichmäßig werden.
     
  3. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 09.06.05   #3
    Hast du es schon mit einem Kompressor probiert? Damit kriegst du so richtig glasklaren Attack, vielleicht ist es das, was du suchts.

    EDIT: Wieder mal zu spät....

    Meinst du eigentlich für Akkorde oder für single notes?
     
  4. strichmannl

    strichmannl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Ilmenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 09.06.05   #4
    Bridge PU (Möglichst Single Coil) sorgt für Brillianz, zerrt aber ziemlich schnell ==> Output runterstellen...
    Mittel PU is denn eigentlich nur brauchbar, wenn er SC mäßig klingt.. bei meiner Ibanez SZ funktioniert das wunderbar...
    Hals PU is nich zu gebrauchen, der klingt einfach zu warm und unbrilliant...

    Effektmäßig kannst du dich mal mit Akustiksimulator und Kompressor auseinandersetzen... musst aber einiges an Geduld dabei mitbringen, sowas richtig ohne Ahnung einzustellen dauert nämlich...
     
  5. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 09.06.05   #5
    Eigentlich beides, aber vor allem für einzeln gepickte Noten.

    Ist aber ein guter Tipp, mit solchen Dingen stehe ich noch auf Kriegsfuss bzw. benötige noch viel Erfahrung :rolleyes:

    EDIT: Hab' gerade mal ein wenig rumgespielt, ich kriege das so nicht ohne weiteres hin :( Hat jemand von Euch konkrete Tipps bzw. URLs zu diesem Thema?
     
Die Seite wird geladen...

mapping