E-Gitarren-Referat

von Michael87, 23.04.04.

  1. Michael87

    Michael87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.04
    Zuletzt hier:
    1.09.15
    Beiträge:
    28
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.04   #1
    Hallo!

    Ich habe vor, ein Physik-Referat über E-Gitarren bzw. die Tongewinnung mittels Spannungsinduzierung in den PickUps zu machen (bin in der 10. Klasse). Nun ist meine Frage, ob ihr ein paar Seiten kennt, auf denen ich mir Informationen holen kann oder ob ihr mir ein paar Tips geben könnt, wie ich die Sache am besten angehen kann, z.B. durch Versuche o.ä.!

    Außerdem würde ich gerne mit einem Versuch zeigen, dass durch die Saitenschwingungen tatsächlich eine Spannung induziert wird. Wo kann ich diese Messen? Am E-Gitarren-Kabel (obwohl Mono, also nur ein Pol?) oder muss ich dazu die Gitarre aufschrauben?

    Danke im voraus für hilfreiche Antworten,
    Michael!
     
  2. bluescythe

    bluescythe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Braunau am Inn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.04   #2
    messen kannst du die spannung schon am gitarrenkabel. bei einer mono-klinke hast du ja immer zwei anschlüsse (masse und signal). wenn du dir den klinkenstecker genau ansiehst, siehst du einen dünnen schwarzen ring der kurz unterhalb der spitze liegt. an der spitze hast du das signal und am restlichen schaft (also nach dem schwarzen ring) die masseleitung. um die spannung messen zu können kannst du ein gewöhnliches multimeter nehmen. darauf achten daß du auf wechselspannung schaltest. meßbereich würd ich mal auf 1000mV einstellen - dann solltest du schon was erkennen können. die meßstrippen einfach an spitze und schaft des klinkenkabels anklemmen und saite anschlagen.
    schöner wär's noch mit einem oszilloskop, falls dir solches zur verfügung stehen sollte. dann könntest die schwingungen sichtbar machen.
     
  3. Ziffi

    Ziffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 23.04.04   #3
    Als Gag: Hab mal im Netz ne Gitarre gesehen, die die Seiten mit Laser abgetastet hat und daraus den Sound geformt hat. Könntest du einfach als witzige Alternative zur klassischen Abnahme aufzeigen. Solche Sachen lockern ein Referat oft auf und können für das letzte Quentchen sorgen ;)
    Hab den Link Leider nicht mehr, aber vielleicht kenn ihn jemand anderes.
     
  4. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    26.295
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.407
    Kekse:
    107.744
    Erstellt: 24.04.04   #4
    Wenn Du den Pauker beeindrucken willst, machts Du das Experiment besser mit Krempel aus seinem Physikunterrichtsfundus:

    Eine dicke Spule (möglichst viele Windungen). Nen Hufeisenmagneten reinstecken und an die Spule ein empfindliches Voltmeter anschließen (das nach + und - auschlagen kann). Dann bewegst Du zur Simmulation einer Saite eine massive magnetisierbare Eisenstange auf den Magnet zu und von ihm weg. Das sollte deutliche Bewegungen am Voltmeter zur Folge haben.

    Wenn Du 'ne E-Gitarre benutzen willst, kann man ein Oszilloskop am Kabel anschließen... da sieht man die Schwingungen... aber glaub mir, den Pauke beeindruckt der prinzipielle Versuch oben mehr.

    Physikalische Erklärung: Durch die Veränderung des Abstandes zwischen Saite und Magnet ändert sich die Stärke des Magnetfeldes, da die magnetischen Feldlinien eine unterschiedliche Distanz durch die (behindernde) Luft zurück legen müssen. Folge: Ein sich änderndes Magnetfeld induziert in einer sich in ihm befindlichen Spule eine elektrische Spannung, die zu der Geschwindigkeit der Änderung proportional ist.

    -> Faradaysches Induktionsgesetz
     
  5. cronox

    cronox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    3.11.06
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.04.04   #5
    Naja eigentlich induziert ein sich änderndes Magnetfeld keinen Spannung sondern einen Storm (der dann wieder zu Spannung führt) ... naja is irgendwie wie die diskussion mit der henne und dem ei ... also für den Referat wirds wohl egal sein.
    Musst du auch irgendwas quantitatives mit Formeln usw. berechnen/darstellen oder reicht dir da das generelle Funktionsprinzip? Wennst was berechnen musst, dann frag einfach ... in dem Thema bin ich zur Zeit ziemlich gut eingearbeitet ;)

    PS: Sorry fürs Klugscheissen, aber ich bin grad am Abi-lernen für Physik und Mathe ... da muss sowas einfach mal raus :)
     
  6. Hel

    Hel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    4.05.12
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 25.04.04   #6
    lol natürlich wird Spannung induziert, Strom kann nur fließen wenn der Stromkreislauf geschlossen ist. Ohne Spannung gibts normalerweise keinen Strom...

    Viel Spass beim Abi lernen noch weiterhin *g*
     
  7. cronox

    cronox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    3.11.06
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.04.04   #7
    mooooment ... das war wohl mal wieder ein klassisches Eigentor
    ich glaub ich hatte da grad nen denkfehler drin (würd mich nicht wundern - abilernen macht doof ;)) ... ich war irgendwie grad bei da lenz'schen regel ... naja mich regt das 2. Semester eh irgendwie auf ... Atom- und Kernphysik sind mir 3 mal lieber, aber das wird bei Gitarren nicht all zu viel helfen :)
     
  8. Hel

    Hel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    4.05.12
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 25.04.04   #8
    Ne Lenz hat damit auch nichts zu tun :D Das war irgendwie die Ströme/Felder/Kräfte die von der Induktion verursacht werden, wirken dem Induktion einleitenden Vorgang entgegen.
    Naja mach dir nichts draus ich werde auch übelst in Physik gequält :D

    Bitte schreib mal was du für ne Note im Abi Physik hast, wenn du es rausbekommst, würde mich interessieren :p
     
  9. cronox

    cronox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    3.11.06
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.04.04   #9
    eben und weil der nix damit zu tun hatte, war ja dann mein ergebniss auch falsch ;)
    naja solang im abi nix ausm 2. semster dran kommt wirds gut ... wenn aber doch hab ich ein kleines problem :)
     
  10. Sapple

    Sapple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.08
    Zuletzt hier:
    16.02.09
    Beiträge:
    63
    Ort:
    in meinem Gitarrenverstärker.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.08   #10
    habt ihr das Thema Induktion im moment oder wie?

    Wir hatten das auch (9 Klasse) gerade, und wir haben auch als erstes den Veruch mit dem Hufeisenmagnet und der Spule gemacht…

    …kannst ja mal gucken, ob du bei ner alten Gitarre vielleicht einen Humbucker oder einen Singlecoil irgendwie so bekommst und das dann damit machen, dann bräuchtest du nicht die ganze Gitarre mitschleppen ;)


    @Johannes:
    das kommt immer voll auf den Lehrer an!
    Ich hab letztens ein Referat über die Brennstoffzelle gehalten, und hab bei dem einen Lehrer ne glatte 1 bekommen und bei ner anderen Lehrerin ne 2-, weil wir das ein bischen "alternativ" vorgetragen haben ;)



    oder ich hab gerade ne Idee, wie du garantiert ne min. 2 bekommen müsstest, und zwar wie wäre es denn, wenn du ne Saite über ner Spule mit einem Huf.magneten spannst und das alles dann in den verstärker???
    Das wäre doch ein OBergeiler gag!! (und ich glaub das würden auch die alten Pauker mal abwechslungsreich finden ;)

    naja viel Glück
    Der Sapple
     
  11. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 22.07.08   #11
    Ob dem Threadersteller deine Tipps weiterhelfen, nachdem er vor mehr als vier Jahren die Frage gestellt hat? :rolleyes:
     
  12. Kosinus

    Kosinus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.08
    Zuletzt hier:
    12.04.09
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    171
    Erstellt: 04.08.08   #12
    Wenn er Vier mal sitzen geblieben ist?! :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping