EADGCF statt EADGHE: wieso nicht?

von Thor Turing, 31.07.06.

  1. Thor Turing

    Thor Turing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    2.09.06
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.06   #1
    Hab' gerade auf 'nem anderen Forum 'ne lustige Frage gelesen, auf die
    ich selbst auch keine Antwort weiss. Da frägt einer, wieso die
    Gitarre üblicherweise nicht EADGCF gestimmt ist, obwohl er sagt, dass es
    logischer wäre (alles Quarten) und dass er keinen Technischen Grund sieht (ausser
    dem, dass alle es eben so machen, wie sie es gelernt haben und wie
    alle Tabulaturen geschrieben stehen)
    Na ja, bei mir isses jedenfalls tatsächlich in etwa so. Ich hab's halt wie
    alle gelernt und mir dazu nie Gedanken gemacht (und zum Tabulaturen
    umschreiben hätt ich auch keine Lust) aber logischer wärs ja schon, wenn
    der Tonabstand zwischen allen Saiten der selbe wäre, da hat er wohl recht.

    mich würde eure Meinung dazu interessieren.?
     
  2. HomerS

    HomerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 31.07.06   #2
    Hat glaub ich was mit Akkorden zu tun. Wenn du Barree greifst hast du auf der H -Saite die kleine Terz (=Moll) des Grundtons auf der E Saite. Damit kannst du sowohl Dur als auch Moll als Barree greifen. Wenn die Saite als C gestimmt wäre, würde es sich um eine große Terz (=Dur handeln), einen Moll Akkord zu greifen, wäre nich mehr so leicht...
     
  3. S.O.D

    S.O.D Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.07.06   #3
    Versuch mal mit der Stimmung Akkorde zu spielen... *ggg*
    Barree Akkorde z.B.

    Gruß
     
  4. Little_Raven

    Little_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.04.10
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.168
    Erstellt: 31.07.06   #4
    Die Quartenstimmung bleibt doch auch bei dem Standardtuning erhalten, oder?
    Ich denke auch, dass der Hauptgrund darin liegt, dass ich die meisten Akkorde so problemlos greifen lassen.
     
  5. Burndown

    Burndown Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    801
    Ort:
    São Paulo
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    2.222
    Erstellt: 01.08.06   #5
    ... zumindest ist es interessant, dass auf deutschen Musikseiten (auch hier!) immer H statt B benutzt wird, ich lerne fast nur nach englisch sprechender Literatur und benutze deshalb ausschliesslich das B... in lateinisch sprechenden Ländern (romanischen Sprachen) ist's noch schlimmer, die reden nur von: Do - Re - Mi - Fa - Sol - La - Si - Do....

    (so als kleiner Exkurs....)
     
  6. Luc

    Luc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    195
  7. Rodrigo.G.

    Rodrigo.G. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    9.09.10
    Beiträge:
    195
    Ort:
    bei Gera
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 01.08.06   #7
    ich glaube auch das es an den akkorden liegt. ein weiterer grund könnte aber auch sein, das es durch diese stimmung möglich ist, eine melodie/linie/solo etc. mit einem anderen fingersatz zu spielen.

    mfg...rod
     
  8. Thor Turing

    Thor Turing Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    2.09.06
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.06   #8
    Bezüglich Barree: ja, das könnte der Grund sein, obwohl:
    mit der Quartenstimmung sind offensichtlich auch barree-Akkorde möglich, nur
    anders gegriffen (und dann nimmt man den Grundton eher auf der A-Saite)

    @ Luc: Wikipedia zu Gitarre hab ich gesehen, da stehten einige Stimmungen beschrieben, aber von quartenstimmung hab ich nix gesehen.

    @ Burndown:
    was die deusche bezeichnung des 'H' angeht (statt dem englischen 'B'), das ist echt
    lästig. ich hab's zwar so gelernt, gehe aber immer mehr dazu über, es auch 'B' zu nennen, weil eben die meiste Literatur etc. die man heutzutage im Internet und sonstwo findet zumeist auf Englisch ist.
    Abgesehen davon war es (wenn man mir keinen Müll erzählt hat) ursprünglich auch im Deutschen ein b, und zwar gab es ein rundes b (das wir immer noch b nennen) und ein eckiges. das eckige sah beim schnellen schreiben aus wie ein h, und so ist der untere strich, der den Unterschied ausmacht, mit der Zeit weggefallen und es wurde h genannt. Eigentlich unlogisch. Richtig logisch und praktisch wären Zahlen (in halbtonschritten durchnummerierte Noten), weil selbst ABCDEFG statt AHCDEFG auch eine Notation ist, die eine Tonleiter bevorzugt
     
  9. bobbypilot

    bobbypilot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.03
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Hofheim am Taunus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    151
    Erstellt: 01.08.06   #9
    ..beim sechssaitigen Bass kommt immerhin auch nach der G die C Saite ( H-E-A-D-G-C ).
     
  10. Bonaqua

    Bonaqua Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.09
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 02.08.06   #10
    naja denkt ma dran was die gitarre früher für ne aufgabe hatte.. simple akkorde und nixweiter, also in klassik und so, dazu zählten auch bareés, und das wurde halt übernommen (warum auch nicht)

    die egitarre is ja auch nur ne lautere und vielseitigere klassikgitarre Oo
    und n bass schrammelt keine akkorde^^
     
  11. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 02.08.06   #11
    Bei meinem nicht. ;)
     
  12. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    5.925
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 02.08.06   #12
    ok ich versuche mal einen erklärungsversuch:
    es liegt an den akkorden, die akkorde bestehen ja aus grundton, terz und quinte.

    diese 3 bestandteile findet man beim greifen der meisten akkorde auf den 3 "obersten" saiten wieder. beispiel:
    PHP:
    ...A     C    Em     G
    -0----0----0----3---
    -2----1----0----0---
    -2----0----0----0---
    wenn man das auf die andere stimmung legt müsste man es so greifen:

    PHP:
    -------2----------------------------
    --4---------4----4------------------
    --5----4----6----4------------------
    --5----5----7----5------------------
    was ist nun einfacher? :o

    problematisch (nicht möglich?) wird es dann auch die tieferen oktaven der dreiklänge im akkord unter zu bringen.
     
  13. bobbypilot

    bobbypilot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.03
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Hofheim am Taunus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    151
    Erstellt: 02.08.06   #13
    Hm, weil Du den Bass Gitarrenmässig umgestimmt hast, oder weil ich daneben liege (Bin mir eigentlich ziemlich sicher...)

    cheers
     
  14. Luc

    Luc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    195
    Erstellt: 02.08.06   #14
    Was ich mit dem Link zur WIKI zeigen wollte: Dort steht das die hier allgemein gebräuchliche Stimmung erst seit einer gewissen Zeit verwendet wird. Und das es eventuell nicht der Grund ist, das man Barre-Akkorde greifen kann oder so etwas die Richtung.:)
     
Die Seite wird geladen...

mapping