Easy Rock Bass und Rock Bass????

von Dreadhead, 01.08.04.

  1. Dreadhead

    Dreadhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.08
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.04   #1
    Lohnt es sich beide bücher zu kaufen oder reicht eins aus??? ich möchte nämlich nicht 20€ extra ausgeben wenn in beiden büchern fast das gleiche drin steht.
     
  2. JeffersonTull

    JeffersonTull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    28.11.04
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.04   #2
    hol dir doch erst eins und wenn du dann das bedürfniss hast dir noch eins zu holen dann holst du dir einfach noch das andere.
     
  3. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 01.08.04   #3
    Habe beide Bücher und ich empfehle dir das Rock Bass, es wird dir viel mehr erklärt, die Aufmachung ist edler, man bekommt ein richtiges Buch (bei meinen Easy Rock Bass fallen Seiten raus -> hab dann alle rausgerissen und eingeheftet) und die Übungsbeispiele gefallen mir besser.
    Generell ein höheres Informationsgehalt, aber du musst abfangen Noten zu lesen, weil die späteren Übungen nur notiert sind.

    ROCK BASS! :great:
     
  4. icepete

    icepete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.06
    Beiträge:
    536
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.04   #4
    Das ist im Prinzip ja auch nur von Vorteil. Und das Buch zielt ja auch genau darauf ab am Ende irgendwann Noten lesen zu können.

    Habs auch und kann Aqua nur recht geben. Ich kann allerdings zu Easy Rock Bass nichts sagen, da ich bei Musik Produktiv nur mal flüchtig reingeschaut habe.


    :great: :great: :great: :great: :great: :great:
     
  5. Snake

    Snake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.04
    Zuletzt hier:
    11.10.05
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.04   #5
    Ich kenne beide Bücher und würde dir auf jeden Fall zu Rock Bass raten. Das einzige Problem ist halt wie gesagt, dass du dazu Noten lesen können solltest...
     
  6. disastR

    disastR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    2.05.13
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 02.08.04   #6
    macht ihm doch mal nich so angst von wegen notenlesen...das is auch nich wirklich schwerer als irgendwelches tablaturzeugs. der einzige wirkliche nachteil(der daraus resultiert) is dass er sich auch nen bisschen mit sonstiger notenlehre beschäftigen muss um die noten dann auch auf dem griffbrett zu finden :) aber eine woche justchords müsste da eigentlich reichen :)

    edit: nen e vergessen ;)
     
  7. Varg

    Varg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    15.01.11
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.04   #7
    Welches Easy Rock Bass meint ihr...da gibts doch mehrere !
    Meint ihr das von Dieter Pettereit ?
     
  8. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 09.08.04   #8
    Es gibt meiner Meinung nach nur ein "Easy Rock Bass" von Dieter Petereit, welches nicht zu verwechseln ist mit den Buch "Rock Bass" von Jäcki Reznicek oder "Heavy Rock Bass" von Tom Pold!
     
Die Seite wird geladen...

mapping