Ebay - Rachebewertung

von Vokalistus, 22.02.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Vokalistus

    Vokalistus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    70
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 22.02.08   #1
    Hallo!

    Vor einiger Zeit bestellte ich bei eBay bei so einem Powerseller einen USB-Stick. Hab bezahlt und der kam auch an, ich stellte aber eine Art Wackelkontakt fest. Hab daraufhin dem Verkäufer E-Mails geschrieben, auf die er nicht antwortete. Irgendwann hab ich ihn dann eben negativ bewertet und in der Bewertungsbeschreibung gesagt, dass er keinen Kontakt pflegte und die Ware defekt war. Ein paar Tage später kam dann eine negative Bewertung zurück: "Einwandfreie Ware als defekt diffamiert. Erst kompatibilität prüfen dann kaufen!"
    Was für eine Dreistigkeit? Als hätte ich keine Ahnung von Kompatibilität.. Der Stick lief ja auch mehr oder weniger, ein paar Daten konnte ich speichern. Ich hab dann spaßeshalber mal nachgeschaut, was bei anderen Leuten, die ihn negativ bewertet haben, passiert ist. Der Wortlaut war beinahe überall derselbe, natürlich gespickt mit einer negativen Bewertung.

    Bei eBay gibt es den "Grundsatz über Rachebewertungen", zu finden hier: http://pages.ebay.de/help/policies/feedback-retaliation.html

    Also meiner Meinung nach fällt die Bewertung, die ich bekam, darunter. Frohen Mutes schrieb ich dann den Kundenservice an. Hier die Antwort und der folgende Schriftverkehr:

    :screwy:
     
  2. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 22.02.08   #2
    Das ist wirklich eine Frechheit von Ebay.
    Aber das sind genau die gleichen Erfahrungen mit dem Kundenservice, die ich auch gemacht hatte.

    Vor einem Jahr ca., kurz nachdem Ebay auf ein neues System umgestellt hatte, oder ein neues Update installiert hatte, funktionierte die Suche nicht mehr richtig.
    Wenn ich nach T.A.C. suchte, dann zeigte er mir ca 20 Artikel an, jedoch ganz viele nicht, wo auch T.A.C. drin vorkam, die ich aber kannte.
    Also schrieb ich den Kundenservice an mit einer genauen Erklärung. Die erste Mail die zurück kam war, dass ich nicht richtig gesucht hab und das Häkchen bei Artikelbeschreibung nicht gesetzt hatte.
    Ich hatte aber geschrieben wie ich gesucht hab.
    Nach 3 oder 4 Mails schien es der guten Frau am anderen Ende auch aufgefallen zu sein, dass da etwas nicht stimmt.
    Ich sollte ihr links schicken von Artikeln wo der Suchbegriff drin vorkam, die aber nicht gefunden wurden.
    Ich schickte ihr ca. 10 Artikel, danach wollte sie noch weitere Links haben, ich schickte wieder 10 Artikel.
    Und in der letzten Mail von mir bat ich sie dann, diesen Schriftverkehr an die Administration weiterzuleiten, weil ich echt die Nase voll hatte. 2 Wochen später ging es dann wieder.

    Will sagen, dass der Ebay-Support nicht auf das Wohl des Kunden ausgelegt ist, sonder nur ihre Ruhe und ihr Geld haben wollen.
    In deinem Fall würde ich sogar noch einen Schritt weiter gehen, und versuchen, mich an die nächsthöhere Ebene zu wenden.
     
  3. MasterBlaster

    MasterBlaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    438
    Erstellt: 22.02.08   #3
    Du hastz übrigens mehrmals vegessen, deinen Namen auszusterneln ;)

    ebay verhält sich meiner Erfahrung nach immer sehr passiv, wenn es um Eingreifen beim Bewertungsmissbrauch geht. Hatte ein ähnliches Problem mit einer Verwarnung wegen Zahlungsverweigerung. Ebay wollte einfach nicht eingreifen, obwohl es sicher nicht viel Arbeit gemacht hätte! Auf den Support kann man sich wirklich nicht verlassen :(
     
  4. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 22.02.08   #4
    Naja, was sollen sie auch machen? Ebay hat zehntausende Auktionen, die jeden Tag enden. Selbst wenn es nur bei einem Bruchteil Probleme geben mag, um den Kundenservice zu bezahlen, der sowas bis ins kleinste nachverfolgen kann, müssten die Gebühren so bei ~25% liegen ... mal ganz abgesehen davon, dass das in diesem Fall einfach nicht möglich ist, bzw nur mit nun echt unverhältnismäßigen Mitteln (Einschicken des Sticks und Überprüfen durch einen unabhängigen Gutachter ...)
    Natürlich ist es traurig, dass die Regeln gebrochen werden und Ebay nichts dagegen tut. Aber letztendlich sind sie nur eine Plattform und eine negative Bewertung ist nun wirklich nicht die Welt.
    Du kannst eine Bewertung übrigens auch kommentieren. Leider kann der Verkäufer dann allerdings zurückkommentieren und hat das letzte Wort. Recht ärgerlich.
     
  5. Vokalistus

    Vokalistus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    70
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 25.02.08   #5
    Es ist doch unfassbar. Gerade hab ich wieder ne Antwort von eBay bekommen:

    Welch Heuchelei. Genau derselbe vorgefertigte Mist, der mir schon einmal geschickt wurde. Vielleicht sollte man da mal anrufen oder so.. Tipps?
     
  6. Joscha

    Joscha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Cuxhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    605
    Erstellt: 25.02.08   #6
    ruf mal an
     
  7. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 25.02.08   #7
    Keine Chance.
    Hab nur negative erfahrung mit dem eBay kundensupport gemacht.
    Hilfe bekommst du dort nie!
    Damit hat sich eBay auch ins eigene fleisch geschnitten weswegen ja immer mehr leute alternativen verwenden.
    Aber damit rachebewertungen nichtmehr möglich sind, kann ein verkäufer nach neuen regeln übrigens keine negative bewertung mehr abgeben!

    Aber mal im erst:
    Was hat das denn hier zu suchen? Willst du einfach nur deinen Frust loswerden? ^^
     
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 25.02.08   #8
    1. das.

    2. gibt's bei ebay dafür ein Forum

    3. Kauft man Allerweltsartikel wie USB-Sticks möglichst nicht bei dubiosen ebay-Händlern, sondern beim Offline-Händler, wenn man keine Ahnung von seinen Rechten als Käufer hat.

    4. Gibt's bei Onlinekäufen von gewerblichen Händlern ein gesetzliches Rückgaberecht, von dem man ohne Begründung Gebrauch machen kann. Hält der Händler das nicht ein, kann man ihn jederzeit verklagen. Da hat man das Recht klar auf einer Seite. MIt ebay-Bewertungen jeder Art hingegen nicht. Das ist völliger Pillepalle und Kindergarten ohne gesetzlichen Beistand und Handhabe.
     
  9. Kaddi

    Kaddi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    23.07.10
    Beiträge:
    394
    Ort:
    ja
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.492
    Erstellt: 04.03.08   #9

    genau -> closed
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.