EBay: Zerbrochene Röhren - (Transport?)Schaden?

von Newsted, 15.10.05.

  1. Newsted

    Newsted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.686
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    7.901
    Erstellt: 15.10.05   #1
    Hallo,

    habe vor kurzem bei eBay eine gebrauchte Mesa 2:90 Endstufe für einen sehr guten Preis von einem gewerblichen Anbieter (Musikerladen) erstanden, die heute ankam. Verpackt im Original-Mesa-Karton ohne äußere Hinweise auf Beschädigungen. Als ich das Paket jedoch öffnete, bot sich mir folgendes Bild:

    Eine fast brandneue Endstufe mit lediglich einem einzigen kleinen Kratzer an der oberen Abdeckung hinten, also wirklich extrem guter Zustand. Von den 8 6l6 jedoch, die auf der Rückseite der Endstufe hinter einem Gitter montiert sind, waren 3 Röhren zerbrochen und die Glasscherben verteilten sich im Innern. Eine weitere sah von außen schon verbogen aus, bei dieser und einer weiteren ist die untere Plastikabdeckung einfach abgebrochen. Ist auf den Bildern unten auch recht gut zu sehen. Das seltsame - weder auf dem Karton, noch auf der Endstufe an sich sind irgendwelche Symptome einer Fehlbehandlung durch die Post zu sehen, keine einzige Delle/Kratzer, die auf einen Sturz hinweisen würden. Darüberhinaus stecken die Röhren sehr fest in ihren Halterungen drin, dass ein normaler Sturz niemals selbige aus der Fassung bringen konnte, geschweige denn zum brechen. Ich musste recht viel Kraft aufwenden, um die Röhren manuell aus der Fassung ziehen zu können. In der Endstufe an sich ist alles perfekt, die 3 12ax7 sind auch ok.

    Nun meine Frage: Wie erklärt ihr euch solch einen Schaden? Kann soetwas durch ungeschickte Postmitarbeiter passieren oder waren die Röhren schon vorher zerbrochen? In der Auktionsbeschreibung war von kaputten Röhren nichts zu lesen.

    Nächster Punkt:
    - Wieviel würden mich neue Endstufenröhren mit Einbau (Einmessen nötig?) kosten? 3 Röhren sind perfekt intakt, bei 2 fehlt die untere Abdeckung (müssten aber auch ohne diese gehen), und 3 sind zerbrochen.

    - Kann ich die Endstufe in Mono betreiben mit 4 Röhren statt 8, um wenigstens die Funktionalität der Elektronik zu überprüfen?
     

    Anhänge:

  2. Illch

    Illch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    5.09.10
    Beiträge:
    352
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 15.10.05   #2
    Zu den Röhren selbst, bei Tubetown.de kannst du mit etwa 100€ für 2 Quartette rechnen. Das Einmessen kostet im Durchschnitt 20€. Je nach dem, wo du das machen lässt.

    Ich bin mir aber nicht ganz sicher, ob du da einfach andere Hersteller reinsetzen kannst, da Mesa/Boogie ja zum Beispiel STR420 oder so auf ihren Röhren stehen haben und diese ansonsten einfach gegen den selben Typen ausgetauscht werden können, ohne diese einmessen zu lassen.
    Aber vielleicht weiß irgendwer im TT Forum, welche Röhren du von Sovtek oder so benutzen kannst, damit du auch nur austauschen brauchst und das einmessen sparst.
     
  3. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 15.10.05   #3
    Einmessen geht bei den Mesas nicht, aber der Dirk von Tube-Town hat röhren mit dem passenden Bias sicher da, frag ihn einfach mal :)
    Der schaden ist ja echt merkwürdig, hast du dich schon mit dem verkäufer in verbindung gesetzt?

    cu :)
     
  4. Styleven

    Styleven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    216
    Erstellt: 15.10.05   #4
    sowas ist ärgerlich.auf jeden fall mit den verkäufer in verbindung setzten!!!!!!!
     
  5. Newsted

    Newsted Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.686
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    7.901
    Erstellt: 15.10.05   #5
    Habe gerade eben die e-Mail fertig getippt und werde mich mit dem Verkäufer in Verbindung setzen.

    Das komische ist ja auch, dass die Endstufe wegen des Schwerpunkts immer auf die Vorderseite fallen würde, also genau die Richtung, in der die Röhren nicht rausfallen würden. Außerdem sitzen die Teile wirklich fast bombenfest...

    Es ist mir einfach ein Rätsel.
     
  6. TheBruce

    TheBruce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    26.12.15
    Beiträge:
    283
    Ort:
    Sjusjøen
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    441
    Erstellt: 15.10.05   #6
    Hatte neulich auch so einen Fall. Mir wurde eine Gitarre geschickt, in Innenformkoffer und Karton. Keinerlei äußere Hinweise auf Beschädigung, nichtmal am Karton. Dennoch ist bei der gestimmten und eingestellten Gitarre das Trem (Edge Pro) komplett aus der Halterung gesprungen und lag oben auf den Halteschrauben auf.

    Das klingt jetzt nicht außergewöhnlich, aber bei richtig gespannten Saiten ist es ein Ding der Unmöglichkeit das Ding in dieser Art aus seiner Lage zu bringen. Um es wieder einzuhängen musste ich die Saiten ganz entspannen. Das muss theoretisch ein riesiger Schlag gewesen sein, eigentlich ein Wunder dass nichts anderes passiert ist.
     
  7. NorthWalker

    NorthWalker Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    13.10.11
    Beiträge:
    412
    Ort:
    Schleswig
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.383
    Erstellt: 16.10.05   #7
    Bei DHL z. B. heisst "ausreichende Verpackung bruchgefährdeter Güter" das der Inhalt eines Paketes so verpackt ist das bei einen Sturz aus rund 2 m Höhe (Laderampenhöhe) der Inhalt diesen unbeschadet übersteht. So wurde es einer Bekannten mitgeteilt die einen super verpackten Scanner als Transportschaden bei DHL meldete weil die Glasscheibe des Scanners bei äusserlich unbeschädigtem Paket nach dem auspacken beim Empfänger nur noch aus Splittern bestand. Bekommen hat sie natürlich nichts.

    Solche Schäden sind nichts ungewöhnliches, denn wenn ein Paket wirklich mal von der Rampe fällt und z. B. auf der flachen Unterseite landet sieht das Paket anschliessend meistens äusserlich völlig intakt aus. Bei solchen Stürzen enstehen aber Kräfte die durchaus dafür sorgen können das im Inneren des Pakets anschliessend nur noch "Rührei" vorhanden ist.

    Zum einen: Wenn ich mich nicht täusche liegt im Regelfall das Risiko des Versands bei Kauf von einem gewerblichen Anbieter bei diesem.

    Zum zweiten: So empfindliche Sachen wie Röhren sollten vor dem Versand sowieso grundsätzlich aus dem Gerät genommen, gut verpackt und gepolstert (Luftpolsterfolie o. ä.) und dann spearat mit ins Paket gelegt werden. Wäre der Händler so verfahren wären sie vermutlich jetzt noch heil.

    Es wäre ja auch keine große Sache gewesen, Röhren rausziehen, ggfls. mit einem Filzstift kurz markieren in welchen Sockeln sie gesessen haben und gut ist, dann wäre das ganze für beide Seiten wohl stressfreier gelaufen. Denn das bei Stürzen bei entsprechendem Gewicht bei den Kräften die dabei auftreten können (schnelles Beschleunigen und ebenso schnelles abruptes Abbremsen auf 0) das Steckenlassen der Röhren im Gerät, auch wenn diese sehr fest in den Sockeln sitzen und sich mit den Fingern nur recht schwer ziehen lassen, keine geeignete Beförderungsmethode darstellt sollte eigentlich jedem klar sein. Und einem Händler der vermutlich öfter Röhrenamps verschickt erst recht.

    OK, ist nun mal passiert, aber in Bezug auf die Reparaturkosten würde ich den Händler mal mit diesen Punkten konfrontieren.
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 16.10.05   #8
    Deshalb versende ich so Zeug nur mit riesigen "Achtung Glas"-Aufklebern. Ist zwar keine Garantie, aber immerhin doch von Vorteil. :)
     
  9. NorthWalker

    NorthWalker Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    13.10.11
    Beiträge:
    412
    Ort:
    Schleswig
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.383
    Erstellt: 16.10.05   #9
    Mache ich auch grundsätzlich. Wobei die Frage ist ob deshalb bisher jedes Paket heil ankam, ob es an der Verpackung lag oder schlichtweg nur Glück war. :)
     
  10. Uwenberger

    Uwenberger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    12.02.11
    Beiträge:
    185
    Ort:
    datt bergische Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    46
    Erstellt: 16.10.05   #10
    Hi!

    Post mal bitte den Link zur Auktion!

    1. Lies mal in den Bedingungen wo der Gefahrübergang liegt? Liegt das Risiko beim Versender ist doch alles gut.
    2. Du gehst evtl davon aus, das der Schaden schon vor dem Versand am Gerät war. Das müßtes Du beweisen und sicherlich aussichtslos.
    Grundsätzlich gibt es zunächst immer einmal eine Transportversicherung.
    3. Auf jeden Fall sofort mit dem Verkäufer in Verbindung setzen und keinerlei Reparaturversuche unternehmen. Im Fall das der Verkäufer dafür aufkommen muss wird er Dir das Anlasten können, weil nur er für die Reparatur, Erstatz sorgen muss nicht Du.

    Uwenberger
     
  11. Newsted

    Newsted Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.686
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    7.901
    Erstellt: 16.10.05   #11
    Die Verpackung der Endstufe war die OVP von Mesa/Boogie, die allerdings keine wirkliche Sicherung gegen Stürze hatte (also federndes Material wie Noppenfolie oder Schaumstoff) sondern nur eine Styroporfassung, in der das Gerät drin war. Ich ging eben davon aus, dass ein Musikalienhändler bei Transport solcher Geräte etwas Erfahrung hat und (wenn er schon nicht die Röhren zieht und separat verschickt) das Gerät wenigstens richtig gegen Stöße absichert.

    Das seltsame ist, dass das Paket von außen keine wirklichen Schäden aufweist, die auf einen Fall (der recht hoch gewesen sein muss) hinweist. Was mich auch stutzig macht ist die oben angesprochene Fallrichtung. Wenn das Ding fällt, dann so, dass die Wucht des Stoßes die Röhren eher reindrückt anstatt abstößt.

    Was für mich wichtig wäre ist die Frage, ob ich das Gerät auch mit 4 Röhren betreiben kann, um die Elektronik des Gerätes zu testen. Wenn nur die Röhren schaden genommen haben, wäre der Schaden noch leicht behebbar.
     
  12. lasmuchtos

    lasmuchtos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    7.01.11
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 16.10.05   #12
    das geht.
    darfst dann halt nur die eine seite endstufe einschalten, oder du steckst in jede hälft 2 stück, und dann kannst du beide kanäle nutzen, hast aber nur die halbe leistung.
    BEI ZWEITEREM ABER DIE IMPEDANZ DEMENTSPRECHEND ANPASSEN!!!
     
  13. Newsted

    Newsted Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.686
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    7.901
    Erstellt: 18.10.05   #13
    Habe gestern Antwort erhalten. Sinngemäß steht drin, dass das Gerät den Laden 100% intakt verlassen hat und ich mich nun an die Post wenden muss wegen eines Transportschadens...

    Wunderbar, Semester hat grad angefangen und ich muss mich durch die Postbürokratie kämpfen...
     
  14. Newsted

    Newsted Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.686
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    7.901
    Erstellt: 21.10.05   #14
    Falls es wen aus Neugier interessiert - die 2:90 läuft nun.

    4 der 5 verbliebenen Röhren in die Channel A Slots, der Rest bleibt frei. Betreibe das Gerät sowieso nur Mono momentan. Auf dem Röhrenschaden bleibe ich sitzen, weil ich zur Schadenfeststellung das gesamte Gerät in OVP (!) zur Schadenszentrale der Post hätte schicken müssen. Sehr geschickt das ganze, da wären dann wohl die restlichen Röhren auch noch zerdeppert worden. Bevor das passiert oder die Endstufe gar in der Postbürokratie verschwindet, finde ich mich eben mit dem Schaden ab. Ungerecht, aber wenigstens läuft die Endstufe und klingt - exorbitant. :)

    Danke!
     
  15. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 21.10.05   #15
    Genau das habe ich auch in Erinnerung.

    @Newsted: frag bei der Post/DHL nach, die koennen dir genau sagen wo der Gefahruebergang liegt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping