Ebaybass,top oder flop? (jazzbass frage)

von AlBundy, 04.10.05.

  1. AlBundy

    AlBundy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Stuttgart City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 04.10.05   #1
    Hio habe diesen bass hier im ebay entdeckt
    http://cgi.ebay.de/Jazzbass-Jazz-Ba...355394349QQcategoryZ87487QQrdZ1QQcmdZViewItem
    eigentlich genau das was ich suche (ich liebe diese hellen ahorn griffbretter)
    jetzt wollt ich euch mal fragen was ihr davon haltet und was ihr höchstens dafür ausgeben würdet, da die marke mir nichts sagt und ich glaube der bass eigenbau ist denke ich nicht das er soo teuer wird (ich dachte nich mehr als 200€)

    un 2)
    was ist der unterschied zwischen einem jazz bass und einem normalen? mir gefallen überwiegend jazz basse =)

    Al
     
  2. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 04.10.05   #2
    Hmm.. also ein Kumpel von mir, auch hier als "M3tal Spaten" im Forum unterwegs, hat auf Ebay einen recht günstigen Johnson erstanden, der sehr amtlich klingt und sich gut bespielen lässt, nachdem sein Lehrer ihn mal eingestellt hat. Also ich denke, dass man solche Schnäppchen nicht sofort verurteilen sollte. Ich würde wohl auch so bis 200€ gehen.. notfalls hast du bei Neuware doch auch 14 Tage Rückgaberecht. Sieht schon schick aus und scheint auch tatsächlich aus Mahagonie zu sein. Ich würde mitbieten.
     
  3. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.766
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 04.10.05   #3
    ich glaube, das ist die Frage des Tages!
    Vielleicht soviel zur Aufklärung: unter "Jazzbass" versteht man üblicherweise das gleichnamige Bassmodell des amerikanischen Herstellers Fender.
    Er zeichnet sich aus durch eine bestimmte Form und eine bestimmte Pickup-Bestückung. Er gehört zu den am weitest verbreiteten Bässe und wurde und wird auch noch (siehe dein ebay-Angebot) oft kopiert.

    zu deiner Eingangsfrage:
    diese Herstellerfirma würde ich als ziemlich exotisch bezeichnen. Alles was im zweistelligen Bereich angeboten wird verweise ich grundsätzlich in die Rubrik - ich drücke es gaaaanz vorsichtig aus - unterstes Einsteigerinstrument. Das wertvollste an diesem Bass ist sicherlich der Mahagonikorpus. Ob du alleine mit dem glücklich wirst siehst man erst nachdem man das Teil man in der Hand hatte und in einen ordentlichen Amp eingestöpselt hat.
     
  4. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 04.10.05   #4
    Ein Jazzbass ist ein normaler Bass, ebenso wie ein Preci oder ein Stingray. Oder wie auch die vielen Abwandlungen dieser Instrumente und watt sonst noch so am Markt ist.

    Zu dem oben genannten Bass (wieso soll das ein Eigenbau sein?) kann ich nichts schreiben, nie gehört geschweige denn, in der Hand gehabt.
     
  5. relact

    relact Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.05
    Beiträge:
    3.521
    Ort:
    Cielo e Terra
    Zustimmungen:
    1.848
    Kekse:
    62.097
    Erstellt: 04.10.05   #5
    Hallo, die Auktion endet ja bald, hab ich gesehen...falls Du noch eine Meinung hören magst....

    Also - warum Du gerade diesen Bass willst, mußt Du für Dich entscheiden!

    Von der Verarbeitung her sehe ich - soweit das auf den kleinen Bildern zu sehen ist - keine Dinge, die Dich in der Preisklasse beunruhigen sollten. Ist ok.

    Das Wesentliche - der Sound - ist jetzt eine Lotterie. Das ist ein ziemlich unbekannter Hersteller, also ein No Name, den kaum jemand kennen wird. Ob der nach einem Jazzbass klingt bleibt offen. Kannst Glück haben und auch nicht.

    Was mich ein wenig stutzig macht ist, ist die Aufschrift Devil, ich hab auf die Schnelle im Internet unter Bach, Bass und Devil nix gefunden, was auf die Fa. Bach mit einem Devil Bass hinweist. Kann ein Flickwerk-Bass sein, aber auch nur heißen, das die sehr klein sind und keine offizielle Page haben...

    Wie auch immer, entscheiden mußt ja Du. Aber wie heißt es so schön? No risk, no fun.
     
  6. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 04.10.05   #6
    also zur Fa. Bach!

    es ist die hausmarke dieses musik hauses welches diesen bass bei ebay versteigert. habe dort mal angerufen. gut die sound samples habe ich immernoch nicht die angefordert hatte aber was solls. so die verarbeitung scheint da wirklich ok zu sein, das handling dürfte dem amerikanischen original gleichzusetzen sein (is ja ne 1 zu 1 kopie bis auf das holz). aber denke wirklich das die eine nummer höher anzusetzen sind wie J&D, Harley Benton oder was es sonst noch so gibt, nur ist es klar das der anbieter egal wieviel bei der auktion rauskommt umsatz macht ;)
     
  7. AlBundy

    AlBundy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Stuttgart City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 04.10.05   #7
    ach das is mir jetzt ein wenig zu unsicher, ich werd wohl ins musikgeschäft fahrn und mich beraten lassen, da weiß ich wenigstens was ich habe

    Internetkäufe sollt ich wohl lieber lassen bei Musikinstrumenten
     
  8. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 04.10.05   #8
    generell würde ich das nicht sagen, wer gut informiert ist und weiß was erwill und wieviel es anderwo kostet ist mit eBay meiner erfahrung nach gut beraten. ich habe z. T. bässe für einen bruchteil des neupreises bekommen, die fast völlig neu waren, und somit viel geld gespart, hatte noch nie probleme mit eBay- Bass- Auktionen
    grade die einsteigerinstrumente sind mittlerweile im niveau deutlich gestiegen, so dass man da grundsätzlich gar nicht viel falsch machen kann
    empfehlen kann ich dir wärmstens Peavey- Bässe, genauso wie Yamaha oder auch Harley- Benton, die es bei Thomann gibt, die halt sehr preiswert sind, zB

    https://www.thomann.de/harley_benton_hbb200bk_ebass_prodinfo.html
    https://www.thomann.de/yamaha_rbx270bl_ebass_prodinfo.html
    https://www.thomann.de/yamaha_rbx170rm_prodinfo.html (andere Farbe, red-metallic ist gräßlich imo)
    https://www.thomann.de/harley_benton_mb222t_prodinfo.html
    https://www.thomann.de/peavey_dyna_bass_ftta_prodinfo.html
    http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/product_info.php?cPath=1_26_237&products_id=5101

    Nachtrag: eBay:

    Artikelnummer: 7354557561

    Artikelnummer: 7355533699
     
  9. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 05.10.05   #9
    Also ich muss sagen das der Bass echt schick aussieht... klar ist ne unbekannte Firma, irgendsowas wie Jacky Jackson oder was noch so auf E-Bay so rumschwirrt.. der hier sieht aber imho zumindest besser aus als die meißten anderen.. und es kann ja sein das er der neue FX ist.. jetzt wo man FX irgendwie nicht mehr kriegt.. .das waren auch super Bässe für 150 € oder so....
     
  10. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 05.10.05   #10
    nee also SX ist das auf keinen fall denn die haben wirklich zum originalen hin auch die Hölzer eins zu eins kopiert....das isn anderer anbieter der aber wohl auch nicht verkehrt ist. man kanns wohl durchaus kaufen....wäre halt nur etwas skeptisch beim holz denn für so wenig geld is mahagonie eigentlich nicht zu kriegen, zumindest nicht die von gibson verarbeiteten klang hölzer, klar kann es sein das der in korea oder china zusammen gebaut wird. das heisst auch noch nix...irgendwo wird diese firma ja auch dran sparen. wenn es an den mitarbeiter gehältern ist dann geht das noch. solange es nich die verarbeitung und qualität ist
     
  11. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 05.10.05   #11
    Geh doch mal aufn Holzmarkt.. Mahagoni ist nicht das Holzgewordene Gold, für das es von vielen Gehalten wird....:rolleyes:
     
  12. AlBundy

    AlBundy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Stuttgart City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 05.10.05   #12
    Danke euch, Bass Boss der Pevey bass sieht gut aus da werd ich vielleicht mitbieten
    achja was haltet ihr von dem bronco bass (squier) die Sufu hat mir nicht viel geholfen,
    musikrichtung die ich machen will ist übrigens punk, deswegen so die Mark Hoppus bass-formen (jazz bass)...
    https://www.thomann.de/fender_squier_bronco_bass_prodinfo.html
     
  13. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 06.10.05   #13
    naja was soll ich dir sagen? is die gleiche bauart wie dieses sting teil aber so wirklich toll is der nich zumal squier anfang der 80'S gute qualität hatten, heut isses nich mehr so....also es is da wirklich deine entscheidung, ich kann echt nur abraten
     
  14. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 06.10.05   #14
    Der bronco ist vor allem, ein Shortscale Bass..d.h der hat eine deutlich kürzere Mensur als " normale" Bässe"..liegt eher wie ein gitarre in der hand und bringt auch nicht den wirklche fetten Bass-Sound. Sowas ist ( ungewertet die Qualität des Instrumentes) eher was als 2. Bass. Als Hauptinstrument ist ein Shortscale etwas, das man mögen muss.
     
  15. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 06.10.05   #15
    Hallo zusammen,

    nochmal kurz zum EIngangsposting mit dem Bach-Bass: Die Auktion ist mittlerweile beendet, das Teil ist für 131 EUR über die Theke gegangen. Was meint ihr: War das ein schnäppchen?

    Gruß,

    Pablo
     
  16. relact

    relact Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.05
    Beiträge:
    3.521
    Ort:
    Cielo e Terra
    Zustimmungen:
    1.848
    Kekse:
    62.097
    Erstellt: 06.10.05   #16
    Super gute Frage!

    Ich bin mir ziemlich sicher, die stellen - kaum ist ein Bass ihrer Fertigung verkauft - bald wieder den nächsten rein.

    Ich wär bis 150 mitgegangen (so gesehen hätt ich ihn ja ersteigert, hätt ich es getan) - juckt mich jetzt richtig das Teil zu kaufen, anzutesten und dann schlauer zu sein. :D

    So werden wir wohl in Unwissenheit sterben. :cool:

    Hatte mal einen Freund, der hat sich kaputte Bässe gekauft und dann super Dinger daraus gebastelt! Klangen zum Teil affen-geil, zu einem super Schnäppchenpreis.

    Allerdings: mit solchen Dingern kannst halt auch nicht angeben: ich spiel den Ferrari unter den Bässen, kannst in keinem Forum mit Deinem edlen Teil :cool: glänzen, keiner weiß, wie das Teil klingt, wenn Du den Namen erwähnst, kein ehrfürchtiges Verneigen und betretenes Schweigen, wenn Du den Namen Deines Basses dem Gegenüber ins Angesicht schmetterst ... :eek:

    Wo kommen wir denn da hin - in einer Gesellschaft, die voll auf Status-Symbole abfährt und die Markenindustrie voll über das Geltungsbedürfnis des Homo Sapiens abcashed - sich mit so einem No Name zu begnügen? :D

    Andererseits: vielleicht ist die Firma Bach ja so eine Art Stratdiwari des 21ten Jahrhunderts und unsere Ur-Enkel freuen sich, wenn sie in 100 Jahren auf den Dachboden gehen und einen ECHTEN BACH BASS finden!
     
  17. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 06.10.05   #17
    Also ich bin auch absolut dagegen, wenn das Schule macht! Zum Schluss käm es dann noch darauf an, wie man spielt! :eek: Da ständ ich aber echt ganz schön sch**** da. ;)


    Da werden meine Ur-Enkel aber richtig Pech haben wenn sie meinen Plunder entsorgen müssen. Kein Bach, kein Dimavery und kein Bell&Head...

    Gruesse, Pablo

    P.S.: Vorsicht Ironie!
     
  18. maddze

    maddze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Rheine
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    189
    Erstellt: 06.10.05   #18
  19. AlBundy

    AlBundy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Stuttgart City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 06.10.05   #19
    "Der finisch der Gitarre war nicht so gut wie die bilder erwarten lies."
    aus den Bewertungen des verkäufers....
     
  20. KGRHannibal

    KGRHannibal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    18.10.05
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.05   #20
    Also, ich hab mir meinen ersten bass (da hatte ich weder Ahnung von den Instromenten, noch wie man damit umgeht) gekauft habe, hab ich mir auch son schnäppchen bei ebay gehohlt. der kam und wurde sofort wieder durch nen neuen ersetzt, weil die mechanik im halz kaputt war. ist jetzt etwa 2 1/2 jahre her. das teil muste vom fachman eingestellt werden, die saiten gewächselt werden, und dann konnte man als anfänger drauf spielen. mitlerweile will ich mir nen neuen kaufen, weil dieser jetzt aufgibt. 1 potie kaputt, und ein tohnabnehmer macht mir je nach dem wie ich die gitarre halte ein häftiges pfeifen in die box.

    Jetzt hab ich schon wieder weit ausgeholt,
    also, musst dir überlegen, ob du den als einsteger nutzen willst, ob er was besonderes können soll, und das der dir am anfang erstmal vom fachman eingestellt und durchgeprüft wird. wenn du den dann hast und der nix ist, kannste den ja bei vielen auktionen wieder zurück schicken.
     
Die Seite wird geladen...

mapping