Echo Park Batterieproblem

von knybbis, 08.05.07.

  1. knybbis

    knybbis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Landsberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    208
    Erstellt: 08.05.07   #1
    Hi

    hab heute mein line 6 echo park neu bekommen.
    gleich getestet und funzt wunder bar. nur nach 3 minuten oder so
    blinkt das led rot, kurz nachgeschaut, aha - Batterie leer....
    ok denk mir nix. neue rein, weiter gehts....denkste!
    nach wieder 3 min blinkt die rote anzeigen? wtf?
    ja ok, vll war die neue ja doch nich so neu, wieder neue aufgemacht,
    3 min gespielt, es BLINKT!!

    hm, im ernst....bin ich zu dumm für dieses gerät?
    ist es kaputt?
    stimmt an meiner gitarren elektronik nich? (was ich nich glaube da das electro
    harmonix big muff usa schon ewig funzt)

    hat jemand ahnung? kann jemand helfen?

    danke
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 08.05.07   #2
    blinkts wirklich ROT oder ists eher ein dunkles ORANGE? letzteres ist total normal, das ding blinkt nämlich IMMER, damit man weiß welche delay-time eingestellt ist...
     
  3. knybbis

    knybbis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Landsberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    208
    Erstellt: 08.05.07   #3
    ja ich weiss. hab mir sehr genau die anleitung durchgelesen. grün blinkt es wenn es aktiv is und im takt des echos. gelb/rot blinkt es wenn es nicht aktiv ist aber trotzdem zum takt blibkt. nein. es blinkt ROT. immer 3 mal, dann pause, und wieder 3 mal usw....
    und dann hört das delay auf, hab dann keins mehr

    irgendetwas sorgt dafür dass sich die batterie zu schnell entlädt. *wein*
     
  4. Bupgar Shmelman

    Bupgar Shmelman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    16.05.16
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.05.07   #4
    Das gleiche Phänomen hab ich bei meiner Roto-Machine auch.

    Ich denke einfach die Tonecore Effekte fressen unheimlich viel Strom...

    Am besten mit nem Netzteil arbeiten....

    mfg
     
  5. knybbis

    knybbis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Landsberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    208
    Erstellt: 08.05.07   #5
  6. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 08.05.07   #6
    Naja, das ist wirklich etwas schnell.
    Dennoch fressen gerade solche digitalen Delays unmengen an Strom - da kannst du Batterien getrost vergessen.
    Das wäre letztendlich viel teurer als ein Netzteil und darüberhinaus kann es eben mal gut vorkommen, dass "schlechtere" Batterien nicht einmal einen Gig überleben.

    Zum Netzteil:
    Ja, das müsste passen.
    Es ist aber schlichtweg viel zu teuer.
    Wie wärs mit dem Ibanez 9V Netzteil aus selbigem Shop oder mit einem 1000mA starken Multinetzteil von www.musikding.de ?
    Letzteres kostet gerademal 7-8€, ist in der Spannung und den Adaptern variabel und hat mehr Power - damit kannst du locker 5-30 Effekte betreiben (je nach Sorte).
    Ich verwende selbiges mit meinen Echo Park (+weitere Effekte) und es funktioniert alles wunderbar.
     
  7. knybbis

    knybbis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Landsberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    208
    Erstellt: 09.05.07   #7
    stimmt, das netzteil schaut echt gut aus, danke.
    aber wie bekommt man es hin 30 effekte aufeinmal mit strom zu versorgen?

    also bei 5 effekten gibt es ja so adapterkabel mit 5 anschlüssen aber bei 10, 20, 30... ?

    vll wars ja nur als beispiel gemeint, würd mich aber mal interessieren....
     
  8. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 09.05.07   #8
    Wer hat denn bitte 30 Einzeleffekte?

    Ich hab 9 Einzelteile, möglich wärn auf meinem Board 15, und jedes davon bekomm ich mit nem kabel zum laufen...

    Diese Verteilerkabel kann man sich nämlich wunderbar selbst löten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping