Echte Fender Strat?

von lisa86, 06.11.05.

  1. lisa86

    lisa86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    26.03.10
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.05   #1
    was meint ihr dazu und wenn se ne "echte" fender ist, meint ihr, man kann was draus machen?

    *klick*
     
  2. rAyoN

    rAyoN Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    19.12.14
    Beiträge:
    311
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 06.11.05   #2
    und wenns ne echte fender is, is se was für bastler steht dabei ( also is se im a***h)
     
  3. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 06.11.05   #3
    Sieht aus wie ne frühe Squier (grosses Fenderlogo, klein "Squier Series". So ne HM-Strat oder Contemporary. Allerdings gabs da kein Floyd Rose drauf.

    EDIT: Ne, kommt alles net hin. Weder HM-Strat, noch Contemporary, noch Hot Rod Re Issue

    Womöglich ne mexikanische oder japanische Fender Squier Series Floyd Rose Fat Strat. Wohl Fotoflame-Body.

    EDIT2:Klingt nach Squier® Series Floyd Rose Standard Series Stratocaster® (Japan)


    Das Problem ist, dass es einfach zuviele Modelle gibt. Schon bei Fender vergeht kaum ein Tag, an dem man nicht über irgendeine kleine Serie stolpert, die man nicht kannte. Bei Squier, wo es kaum Infos im Netz gibt (ausser zu den alten JVs und SQs o.ä.), ist das noch viel schwerer. Und dann gibts überall noch Untermodelle......alleine von der Contemporary gibts ja ein Dutzend Varianten.
     
  4. lisa86

    lisa86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    26.03.10
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.05   #4
    also basteln wär kein problem, aber ich kauf keine nachbau fender die schrott is bei dem preis, bei ner fender lohnt sich das schon :rolleyes:
     
  5. VisionaryBeast

    VisionaryBeast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    22.07.09
    Beiträge:
    1.677
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    540
    Erstellt: 06.11.05   #5
    Die Squiers sind ansich ja gar ned mal schlecht, aber diese scheint im Anus zu sein und dafür währen 150€ schon viel
     
  6. lisa86

    lisa86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    26.03.10
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.05   #6
    Hier ist noch ne gitarre, wo ich gerne wissen würde, was das mit Squier auf sich hat?


    *klick*
     
  7. Guns N' Roses

    Guns N' Roses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.09
    Beiträge:
    900
    Ort:
    48° 20′ 15″ N; 14° 19′ 3″ E
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    277
    Erstellt: 07.11.05   #7
    Imo gleiches Spiel wieder?!

    Frühe Squier-Serie... H-S-S und das wars auch schon ;)

    Also bei solch frühen Modellen kann ich leider nichts zur Qualität sagen, aber die aktuellen Squier überzeugen mich auch nicht. Und so gering ist der Preis dann doch wieder nicht bei den beiden Modellen :rolleyes:
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 07.11.05   #8
    Es ist halt ne Squier Series. 93er Mex Fat Strat Floyd Rose. Muss gewesen sein, kurz bevor die Mex-Fabrik abgebrannt ist :)

    Wobei das kein Spaghetti-Logo ist, wie der Verkäufer erzählt. Ist das moderne Standardlogo.

    "Fender Squier Series" oder "Squier by Fender" ist übrigens kein Unterschied. Diese Logos wurden alle verwendet, in Japan, Korea, Mexico...

    Wobei einige Leuts vermuten, dass die Made in Mexico Squier Series nix anderes sind als Fender Made in Mexico, nur mit älteren Teilen, um die noch aufzubrauchen.

    Allerdings haben alle diese Squiers nix zu tun mit den frühen Squiers von 82-84. Diese stechen schon heraus, ähnlich wie die Squier Protones von '96-98 und evtl. noch einige der Squier USA ('94) "Part's o casters".
     
  9. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 07.11.05   #9
    Unbedingt Seriennummer erfragen. Wenn die nicht EINDEUTIG einzuordnen ist: Flossen weg.

    Ich hab schon eine Klampfe mit Sperrholz-Body und undefinierbarem Hals in der Hand gehabt, auf der am Kopf ein nachträglich aufgebappter Fender-Aufkleber prangte. Und das konnte man nur erkennen mit der Vorkenntnis, dass das keine Fender-Strat sein kann. Ein Laie/Anfänger hätte das Ding als Original gekauft.

    Man muss davon ausgehen, dass gelegentlich auch mal "Fenders" angeboten werden, die keine sind. Ich würde mich auf Experimente nicht mehr einlassen. Nicht, weil Originale grundsätzlich die viel tolleren Gitarren wären, sondern weil ich einfach keinen Bock habe, beschissen zu werden.
     
  10. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 07.11.05   #10
    Die steht doch riesengroß dabei :)

    http://i18.ebayimg.com/02/i/05/40/ae/32_3.JPG
     
  11. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 07.11.05   #11
    Den 2. Link hab ich mir nicht angesehen, sorry.

    War auch eher als grundsätzlicher Hinweis gedacht:

    Wenn ich die Wahl habe,

    ein Instrument zu erwerben, dass ich nicht eindeutig zuordnen kann und dessen Zustand mir nicht bekannt ist

    oder das Geld auf dem Konto zu haben,

    entscheide ich mich immer für das Geld. :D
     
  12. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 07.11.05   #12
    Sowieso.

    Wobei mir hier ne Seriennummer als Garantie nicht ausreichen würde. Wer ein Decal auf ne Gitarre pappt, pappt womöglich auch ne passende "echte" Seriennummer dazu.

    Zum Falsifizieren isses natürlich ok. Wenns ne USA Strat sein soll, und die Nummer wäre YZ-123, dann wäre das wohl Grund genug, die Finger davon zu lassen. :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping