Effekgerät für Akkustikgitarren?

von Johnny L Peters, 21.09.04.

  1. Johnny L Peters

    Johnny L Peters Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    13.08.16
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.04   #1
    Hallo,
    ich wollte mal frage ob irgendjemand von euch schon Erfahrungen mit einem Effektgerät für Akkustikgitarre gemacht hat. Ich wollte mir demnächst eins kaufen und weis nicht was ich da nehmen soll.
    Ich dachte an das Korg AX10A, weil das auch Modelling Effekte hat.
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 21.09.04   #2
    Ich nutze das Boss Ad3, das bietet neben einem Feedback-Killer (Auto oder manuell einstellbar) einen schoenen Reverb, Chorus sowie einen EQ der meine Piezo-Acoustic natuerlicher klingen laesst (wobei das Signal des Fsihmans schon durch den Onboard-Preamp recht ordentlich ist).
     
  3. Lynx

    Lynx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.04
    Zuletzt hier:
    8.03.12
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    22
    Erstellt: 21.09.04   #3
    Gibts eigentlich auch Soundbeispiele von Effektgeräten für ne A-Gitarre ? Bis jetzt hab ich nur einen Delay in nem Solo von Tim Reynolds gehört, den ich auch eindeutig als solchen bestimmen konnte ;)
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 21.09.04   #4
    Nein, bei der A-Gitarre ist es ja Absicht das sie nach Gitarre klingt und nicht durch Effekte uebermaessig angereichert wird. So Sachen wie der vonmir erwaehnte Chorus, oder Reverb sind da auch eher was fuer den E-Gitarristen der mal Acoustic spielen will... ansonsten liegt das Hauptaugenmerk der Gerraet darin, einen moeglichst naturgetreuen, akustischen Sound wiederzugeben.

    Btw... doch, da faellt mir einer ein: Pink Floyd, "Wish You Were Here", die Gitarrre im Intro wurde schwer verbogen damit sie so klingt als kaeme sie aus einem alten Radio (Quasi ein LoFi-Effekt).
     
  5. Krass Bass J

    Krass Bass J Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.04
    Zuletzt hier:
    6.07.05
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 27.09.04   #5
    Hi,

    Also wenn Du möchtest, dass Dein Gitarrensound genauso gut live klingt wie im Studio mit einem "mucho grande expensivo" Mikrofon aufgenommen, dann schau Dir doch mal den Fishman Aura an.
    Mit dem Teil kannst Du Stimmen, Feedbacks töten, die gängigsten Mikros simulieren und aus dem Internet weitere Features direkt auf das Teil runterladen....usw. usw.. Nicht modeling sonder imaging ist angesagt.

    Servus :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping