[Effekt] Digitech Jamman No. 1

von viertoener, 17.04.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. viertoener

    viertoener Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.06
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    1.291
    Ort:
    Großkaff Wolfen
    Zustimmungen:
    129
    Kekse:
    5.714
    Erstellt: 17.04.12   #1
    digi_jamman.jpg Looper_Single_Images_Final_Page_3-9f94809b6a09c170e15b7417a0f73f97.jpg

    Auch wenn es ihn schon eine Weile nicht mehr gibt, schreibe ich das, damit sich mancher drauf besinnt, was man zum loopen wirklich braucht… Denn schlecht ist der Jamman nicht! Vorweg möchte ich auch gleich sagen, daß ich die Nachfolger nicht in der Hand hatte, aber von seinem großen Nachteil der extremen lauten Taster des Öfteren hörte…
    Ich will nicht so sehr auf jeder seine Funktionen eingehen. Da gibt’s Videos und Manuals die das machen. Ich betrachte hier nur die praktische Anwendung des Loopens.



    Er hat nicht viele Funktionen. Aber seine Funktion erfüllt er zuverlässig. Das Loopen.
    Nachdem ich fast jeder Hersteller damit schmückt den besten Looper der Welt zu bauen, aber dennoch offenbar das grundlegende damit nicht mehr beachtet… Es wird n mit viel Speicher und FX und und und geworben.

    Alles was der Orig. Digi Jamman besonderes hat ist sein Speicher. 1 oder 2 GB kann man abspeichern. Erweiterbar mit einer Steckkarte. Nun wer Ideen festhalten will und dieses als Workstation dafür nutzt ist damit ganz gut dran. It den USB kann man wohl auch dem Rechner sichern. Er ist auch die Überlegung wert, ob man diesen live als Sample Maschine einsetzt. Solch einen Sampler haben ja schon die Beatles benutzt.

    Er hat auch den Vorteil, dass man ein Mic anschließen kann. Mit diesem Anschluß kann nun ein Vocalist genauso wie ein Gitarrist loopen. Viiiiiiiiiiieeeeele Videos bei youtube zeigen die wachsende Begeisterung des Vocalloopings.

    Die Zwei Taster für Play, Overdub, Stop, Löschen und Undo. Was braucht denn ein einfacher Looper sonst noch. Mit derdie Undo Funktion ist man schon in der Lage die Loops wieder zu reduzieren und etwas Neues aufzubauen. Da braucht man nicht keine zweite neue Spur.

    Wer einen Looper zum üben sucht ist mit dem Jamman sehr gut beraten. Mit den Tastern kann man alles machen was nötig ist. Und Trotz das die Taster sehr globig wirken und man den Eindruck hat auf diese wuchten zu müssen, trifft man die 1 sehr genau. Ein extrem wichtiges Kriterium.

    Soundtechnisch gibt an ihm auch nicht auszusetzen. Ich nahm keine Verluste an der E-Gitarre war.

    Fazit:

    Wer erwartet mit dem Jamman eine Überflieger Performance hinlegen zu können wird enttäuscht. Es ist ein kleiner einfacher Looper.. und kein Highend Gerät. Aber das was er kann, macht der zuverlässig. Und das zählt für Looping mehr, als wer weiß wie viele Zusatzfunktionen.

    P.S. Wenn man die Aufdruck an der Rückseite richtig versteht, hat man sich wohl ein wenig am Lexicaon jamman orientiert, als man diesen Entwarf. Was kein Fehler war.
     
Die Seite wird geladen...

mapping