Effekt-gerät an billig Verstärker?

von TheFox, 25.01.05.

  1. TheFox

    TheFox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.04
    Zuletzt hier:
    29.01.05
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.05   #1
    Mein Verstärker klingt clean relativ gut, nur die Zerre ist richtig beschissen.
    Kann ich nun durch ein Effekt-Gerät guten Zerr-Sound rausholen, oder kommt trotzdem nur Müll raus?
     
  2. chapter

    chapter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.04
    Zuletzt hier:
    18.12.13
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 25.01.05   #2
    erstmal, was für ein amp / gitarre hast du, und welches effegtgerät? und man muss sagen, dass efekktgerät macht aus deinem amp sicherlich kein super verstärker, aber was rausholen lässt sich ;)
     
  3. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 25.01.05   #3
    ich denke mal er meint (wie viele andere auch) mit effektgerät einfach nur n verzerrer. jo son ding wertet nen amp schon ziemlich auf aber wenn man erst mal an nem besseren amp gespielt hat weiss man dass man selbst nen absolut beschissenen sound hat *aus erfahrung sprech* :)
     
  4. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 25.01.05   #4
    Hi,

    AMP-Modelling bietet sich bei Dir gut an, dann ist man auch in der Lage etwas umfangreichere Einstellungen vorzunehmen, als wenn Du nur eine einzelne Tretmine hast.
    Generell sollte man folgendes beachten:

    Effekte = zum Ergänzen/Ausschmücken
    Modelling = zum Simulieren/Modellieren eines (besseren?) Amps

    Wirklich gute Zerren (die schöner klingen als die amp-eigene Zerre) gibt es erst ab einem bestimmten Preis-Niveau. Darum solltest Du Dir gut überlegen, was Du Dir kaufen willst.
    Behringer V-AMP2 (~ 110 EUR) bzw. Behringer V-AMP Pro (~ 190 EUR) wären da gute Modelle, wenn man erstmal ausprobieren möchte.

    Ich sage es nochmal billig ausgedrückt:
    der Modeller wird wie ein Effekt zwischen Gitarre und Verstärker geklemmt, der AMP muss dabei auf Clean gestellt sein. Nun kannst Du an dem Modeller verschiedene Charakteristiken wählen, die eben unterschiedlichen AMPs (auch aus dem Profi-Bereich) entsprechen. Es gibt unterschiedliche Preisklassen und unterschiedliche Qualitäten.

    Da Distortion/Overdrive eigentlich kein Effekt ist, macht es wenig Sinn, großartig mit Tretminen und ähnlichem zwischen zu funken (gehen tut es aber schon). Man muss das Problem dort lösen wo es entsteht: entweder einen geilen/richtigen AMP kaufen oder eben einen AMP vorgaukeln mit einem Modeller.
    Preislich läuft beides im großen und ganzen auf das gleiche hinaus. Nur um dem Irrtum vorzubeugen, dass man mit Effekten alles glattbügeln kann.

    mfg. Jens
     
  5. northcraft

    northcraft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    12
    Erstellt: 25.01.05   #5
    moin

    also ich kann es auch bestätigen, dass man aus einem kleinen, billigeren amp, der clean einigermaßen gut klingt, mit einem ordentlichen effektgerät einiges rausholen kann
    als ich meinen ersten einsteigeramp (15 watt, klanglich in ordnung für seine größe, leistung und preis) an ein ordentliches boss pedal gehängt hab hat es mir sozusagen die augen geöffnet...
    klar war es kein toller sound, aber im vergleich zu dem, was ich vorher gewöhnt war, klang es hammermäßig
    inzwischen kann ich auch nur modeller empfehlen
    bei vielen ist die soundquali für den preis sehr gut
    man hat wahnsinnig viele möglichkeiten
    zerren bis zum abwinken; für jeden stil ist in der regel was dabei
    und mal ganz ehrlich: sogar mein marshall ms-2 klingt fett, wenn ich das toneworks (siehe sig) vorne dran häng...
    das ax1500g ist zur zeit sowieso zu empfehlen: sehr gute sounds und möglichkeiten für die preisklasse (außerdem ist es zur zeit ständig bei vielen musikhäusern im angebot)... könnte auch was für dich sein
    ich mache alle meine sounds ausschließlich über mein effektbrett, weil ich mit dem klang zufrieden bin und mir alle möglichkeiten auf nur einem brett offenstehen
    o.k. bin halt ein modellerfan... andere erzählen dir garantiert auch, dass modelling furchtbar und schlecht sei, aber das ist wie immer bei jedem anders und jeder kann ja seine freie meinung sagen
    ich sag es bringt dir was....... interessant wäre halt, wenn du noch angeben könntest, was du für nen amp hast, damit man dir vielleicht was empfehlen könnte...

    hau nei:)
     
  6. ingoHo

    ingoHo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.05
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 25.01.05   #6

    Kann meinen Vorrednern nur beipflichten - Amp-Modeling ist das Stichwort, mit dem Du Dich mal auseinandersetzen solltest. Gibt's ja genug Infos dazu hier im Forum. Zoom ist übrigens auch zu nennen, wenn es um günstige aber trotzdem gute Einsteiger-Modelle geht.
     
  7. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 25.01.05   #7
    zoom ja, aber nich das billige 505II das fliegt nach nem jahr ins eck, hol dir gleich was ordentliches, haste mehr davon
     
  8. TheFox

    TheFox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.04
    Zuletzt hier:
    29.01.05
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.01.05   #8
    danke schonmal an alle, habt mir echt geholfen. mein verstärker hat 30 watt und die marke nennt sich soundking, ist glaub irgendwas das aus china eingeflogen wird, da sind nur frauen am band. hab das teil aufgeschraubt und da kommt dir das grauen.
    gitarre hab ich ne epiphone les paul standard
     
  9. northcraft

    northcraft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    12
    Erstellt: 26.01.05   #9
    hatte ich auch mal ganz am anfang, war ne zeit lang einigermaßen zufrieden damit: is halt ganz luschdig, wenn man erst mal so alles ausprobieren will und noch gar keine ahnung hat
    aber ich kann auch nur sagen: kauf dir lieber gleich was einigermaßen gescheites; lohnt sich auf jeden mehr und so viel mehr muss das wie gesagt auch gar nicht kosten
    ich würde mal sagen so ab 200 ökken is da schon was ordentliches aufzutreiben

    edit: ahh,.. da kam gerade ein post vom threadersteller rein: also dein amp sagt mir gar nichts, aber das is ja auch nicht so wichtig so lange der clean kanal gut klingt.
    30 watt sind zwar nicht so viel, außer das ding ist vollröhre, wovon ich jetzt mal nicht ausgehe, aber solange du nicht richtig heftig gegen schlagzeug spielen willst ist das in ordnung
    du musst dir halt überlegen, ob du ein gescheites modellingpedal haben willst und im moment mit deinem amp zurecht kommst, oder ob du dir lieber in näherer zukunft nen besseren amp zulegen willst
    allerdings kannst du dir natürlich auch deinen aktuellen amp mit nem effektpedal aufwerten und dann später, wenn du dir ein einigermaßen gescheites nimmst, das teil vor nen neuen amp klemmen.
    ich bleibe bei meiner empfehlung des ax1500g von korg; das sollte eigentlich ganz angemessen sein und auch noch in nicht all zu ferner zukunft seinen zweck sehr gut erfüllen
    weitere überzeugungskraft hat vielleicht der ax1500g user thread...

    haut nei sagt der beherrscher das kartoffelbrei:)
     
  10. wernerner

    wernerner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    20.06.08
    Beiträge:
    33
    Ort:
    peuerbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.05   #10
    hi leute!


    ich spiele auch mit dem gedanken, mir ein multieffektgerät zuzulegen. eh das korg 1500ax oder wie das heißt.
    aber ich frage mich, ob das bei meinem amp überhaupt sinn macht. hab nen peavey transtube blazer 158 und ne ibanez gsa 60gio.

    vielleicht sollte ich nich erwähnen, dass ich sowieso nur in meinem zimmer spiele. und dafür reichen meine 15watt leicht aus. sonst dreht meine family durch. :)

    was würdet ihr mir empfehlen?
     
  11. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 27.01.05   #11
    Dass der Amp nicht klingt und schlecht verarbeitet ist, glaube ich dir gern. Aber die Begründung dafür ist ja wohl mehr als bescheiden.

    Für Qualitätsvorgaben und - kontrollen bei Produkten sind grundsätzlich Hersteller bzw. Großauftraggeber und deren Preisvorstellungen verantwortlich. Wer Schrott bestellt, erhält ihn eben. Und wer am Fließband steht, muss jeden Handgriff nach klaren technischen Vorgaben und innerhalb eines Zeitlimits machen.
     
  12. strichmannl

    strichmannl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Ilmenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 27.01.05   #12
    Wenn du was zum Üben brauchst: Bleib bei dem Ding oder kauf dir nen MicroCube (bin begeistert von dem Ding ^^)
    Wenn du was auf Dauer brauchst, dann hohl dir dad Korg... kannste ja dann noch mit anderen Verstärkern verwenden...das hatt auch nen Kopfhörerausgang fürs üben, wenns über den Peavey Amp scheiße klingen sollte (mir wurde gesagt Peavey hätt nen sehr eigenen Sound)...
     
  13. wernerner

    wernerner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    20.06.08
    Beiträge:
    33
    Ort:
    peuerbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.05   #13
    das korg hat nen kopfhörer ausgang? kann man da dann ganz ohne amp spielen?
     
  14. Groenhoff

    Groenhoff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.04
    Zuletzt hier:
    3.10.06
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.05   #14
    Jup,
    das ax1500g hat nen Kopfhörerausgang. Du bekommst damit zwar nicht nen "echten" Gitarrensound (hört sich auf jeden Fall gut an, ist aber einfach nicht das selbe, wie wenn dich ein Verstärker anbrüllt, sorry ich kanns nicht besser beschreiben ;) ). Aber, wie gesagt, mit Ohrstöpseln zum Beispiel, hörst du auch Sachen die du sonst nicht hörst. Außerdem kannst du auch Stereo-Effekte (z.B. Ping-Pong) nutzen, was sonst nur mit zwei Verstärkern möglich ist.
    Ich hab mal mit Ohrstöpseln Abends angefangen mit spielen und bin so in den Hall-Effekten aufgegangen, dass ich erst aufgehört hab, als es wieder hell war :)
     
  15. wernerner

    wernerner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    20.06.08
    Beiträge:
    33
    Ort:
    peuerbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.05   #15
    könnte ich da dann theoretisch auch direkt an den kopfhörerausgang meine anlage anschließen?
    dann müssten sich die amp-simulationen ja spitze anhören? oder?

    und zahlt sich so ein ding überhaupt aus, wenn ich erst ein halbes jahr spiele?

    mfg
     
  16. northcraft

    northcraft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    12
    Erstellt: 03.02.05   #16
    auf jeden kannst du das ding an deine anlage anschließen, oder an computerboxen, oder an nen computer; klingt aber nur dann gut, wenn du cab-modelle mit anmachst, weil wenn du über den amp spielst rate ich dir die boxen/cab-modelle nicht zu nutzen; o.k. bei so nem kleinen amp klingen die vielleicht schon gut, aber bei meinem großen klingt das furchtbar mit cab-modellen
    aber keine angst; das läßt sich total schnell und unkompliziert einstellen

    und ob es sich lohnt; wenn du vorhast noch ne weile weiterzuspielen, dann lohnt sich das auf jeden fall... besser als jetzt irgendwas total billiges zu kaufen, das man dann in nem halben jahr wegwerfen kann

    also denne...:)
     
  17. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.808
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 03.02.05   #17
    @northcraft: Darf ich fragen warum du dir ein neues kaufen willst wenn du mit deineem so super zufrieden bist? :confused:
     
Die Seite wird geladen...

mapping