[Effekt] Kokko Overdrive - TS-Clone für 15 Euro - geht das?

von Soulagent79, 21.11.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Soulagent79

    Soulagent79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    21.07.18
    Beiträge:
    5.404
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    2.800
    Kekse:
    23.147
    Erstellt: 21.11.16   #1
    Seit einiger Zeit sind mir auf Ebay einige Mini-Pedale aufgefallen, die man quasi als Direktimport aus China
    bestellen kann und die sogar noch eine Spur günstiger sind, als die Hausmarken der großen Musikhäuser.
    Dass es sich dabei vermutlich sogar um die gleich Pedal handelt, liegt nahe, da sie optisch den bekannten Tretern
    sehr ähnlich sind.

    So fiel mir unter anderem ein "grüner" Overdrive der Marke 'Kokko' eines chinesischen Verkäufers ins Auge.
    Der Preis lag mit Porto bei gerade mal 15 Euro.

    Da ich bisher mit Händlern aus Fernost bei Ebay gute Erfahrungen gemacht hatte, beschloss ich, die paar Kröten zu
    riskieren bzw. zu investieren und bestellte den Kokko Overdrive.

    20.11 005.JPG


    Ziemlich schnell, nach gerade mal zehn Tagen, klingelte der Postbote und händigte mir das Pedal aus.
    Der erste Eindruck war vielversprechend:
    Das Kokko lag in einem kleinen schwarzen Kästchen, mit einem Boden aus roten, fransigen Papierstreifen,
    eine Mischung aus Luftschlange und Konfetti. :great:
    Insgesamt aber doch eine gute Präsentation.

    20.11 003.JPG



    Haptisch und optisch macht das Pedal direkt einen sehr guten Eindruck:
    Stahlgehäuse, einwandfrei laufende, feste Potis, alles ordentlich verschraubt und sauber verarbeitet.
    Beim ersten Test mit meiner Strat am Amp (Laney Cub8, Vollröhre) wusste ich sofort, womit ich es zu tun habe.
    Wie erwartet: Ein Röhrenschreier. ;)
    Man kennt das: Die Mitten des Gitarrensignals werden abgefiltert, zum Clippen gebracht und dann dem Signal wieder zugemischt.
    Das Ergebnis ist ein warmer, recht milder Overdrive, unter dem das Originalsignal noch relativ gut erkennbar ist.
    Ordentlich anboosten kann man einen Röhrenamp damit natürlich auch.

    20.11 007.JPG


    Fazit:

    Insgesamt kann ich dem Kokko durchaus 9/10 Punkte geben.
    Einen Punkt Abzug für das fehlende Batteriefach, das manche Mini-Treter durchaus haben.
    Mir ist das eigentlich egal, weil ich sowieso nur mit Netzteil spiele, aber manche würde es vielleicht stören.
    Schon Wahnsinn, was heutzutage für so wenig Geld geht.
    Ich habe über die Jahre eine Menge TS und TS-Kopien ausprobiert - Joyo, Harley Benton, Behringer, Visual Sound usw...
    Der Kokko ist bis jetzt der günstigste, aber kein bisschen schlechter als eines der anderen.
    Absolute Kaufempfehlung.
    Dass ein Pedal der absolut untersten Preisklasse sowas bringt ist phänomenal.
    Wahrscheinlich kommt der Preis durch den Direktimport von Hersteller ohne Zwischenhändler zustande.
    Als deutsches Musikhaus könnte man für den Kokko durchaus 30-40€ nehmen.
    Ich werde in nächster Zeit auf jeden Fall noch mehr dieser Pedale bestellen, die bei Ebay unter den wildesten
    Markennamen angeboten werden.

    Ich habe auch ein englisches Review mit Soundbeispielen auf Youtube hochgeladen, falls ihr mal hören wollt, wie das Pedal
    so klingt, Soundbeispiele ab 02:11 Minuten.





    EDIT by hack_meck: Bevor ihr hier im Review einen Beitrag schreibt, bitte unbedingt Beitrag #11 lesen - Danke
     
    gefällt mir nicht mehr 8 Person(en) gefällt das
  2. rbschu

    rbschu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.13
    Zuletzt hier:
    13.08.18
    Beiträge:
    2.011
    Ort:
    Schwalmstadt
    Zustimmungen:
    1.463
    Kekse:
    14.991
    Erstellt: 21.11.16   #2
    Ich finde es befremdlich, solche Billigprodukte noch zu boosten. Hast Du nur 1 Gedanken dazu verschwendet, welche Industriepolitik Du damit unterstützt? Bei 15€ inkl. Versand ab China, kann sich jeder ausmalen, dass hier wohl absolut nichts entwickelt, sondern nur kopiert wurde (wie in China üblich). Wie lange das Ding hält, steht auch in den Sternen, was die Arbeiter für die Montage bekommen haben, wird sich im Centbereich abspielen. Vermutlich kein Arbeitsschutz und kein Umweltschutz, weil alles Kostenfaktoren. Doch wenn ich Dein Profil aufrufe, sehe ich, dass Du eine Galerie teurer Gitarren Dein Eigen nennst. Irgendwie passt das (für mich) nicht zusammen. Hochpreisbereich und "Geiz-ist geil". An einem eventuell fehlenden Budget wird das kaum liegen...



    *edit - by C_Lenny: Hierzu in diesem Thread bitte keine weiteren Einlassungen (dazu die Mod-posts in #9 ,#10 und #11 beachten)*
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  3. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    13.029
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    7.106
    Kekse:
    108.765
    Erstellt: 21.11.16   #3
    Sicherlich eine Ansicht, die von vielen nachvollzogen werden kann. Nur geht es hier in erster Linie um eine zwar subjektive, aber eben erstmal rein technische Betrachtung. Wenn wir gesellschaftliche und (welt-)politische Kriterien für die "Zulässigkeit" von Reviews ansetzen wollten, müßten wir einen mittlerweile nicht unerheblichen Teil unserer Datenbank ausmisten :(.

    Eine Diskussion über diesbezügliche "Begleiterscheinungen bei Billigprodukten" war/ist ja hier im MB bereits häufiger an anderen Stellen geführt worden und soll/wird auch weiterhin (aber dann eben dort) ihre Berechtigung haben :).

    LG Lenny
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Steve S.

    Steve S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.16
    Zuletzt hier:
    13.08.18
    Beiträge:
    218
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    374
    Erstellt: 21.11.16   #4
    Mal abgesehen von der Intention der auch recht frechen Namensgebung (k)okko würde mich interessieren, wie sich so ein Billigprodukt im ausgeschalteten Zustand verhält. Also wieviel von meinem Signal es klaut bzw. wie sehr es verfälscht wird, allgemein gesagt, wieviel "Leben" es meinem Ton nimmt.
     
  5. Soulagent79

    Soulagent79 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    21.07.18
    Beiträge:
    5.404
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    2.800
    Kekse:
    23.147
    Erstellt: 21.11.16   #5
    Danke für die Kommentare.

    Thema Billigprodukt:

    Ehrlich gesagt, solange ich mit dem Erwerb des Pedals keine Gesetze breche, kein Urheberrecht verletze oder wissentlich
    konkret jemanden schädige, ist mir das egal.
    Wenn die Firma Ibanez ihre Rechte verletzt sieht, dann sollen sie an den Hersteller des Kokko-Pedals herantreten und entsprechend juristisch belangen. Das ist nicht meine Aufgabe.
    In unserer freien Marktwirtschaft ist ein Preiskampf durch Mitbewerber am Markt durchaus normal und auch wünschenswert,
    davon profitieren wir alle in allen Lebensbereichen.
    Ohne Nachahmerprodukte gebe es auch kein Aldi, kein H&M, kein Media Markt, keine Toyotas, keine Billigflüge, keine All-Inclusive-Urlaube uvm...
    Wir würden für alles Höchstpreise bezahlen, da ohne Konkurrenz von Billiganbietern auch die Markenprodukte an sich noch teurer wären.
    Guck doch mal bitte auf die Labels deiner Klamotten, die du gerade an hast und schau nach wo sie hergestellt wurden. Alles 'made in Germany'?


    Was für mögliche Entwicklungen sind beim 40 Jahre alten Tube Screamer noch ausstehend, die ich mit dem Kauf des Klons verhindere?


    Vielleicht werden diese Pedale ja unter guten Arbeitsbedingungen hergestellt, die es auch in China geben soll.
    Wie gesagt: Schau mal in deinen Kleiderschkrank und auf die vielen anderen Gegenstände, die du alltäglich benutzt.
    Wenn das alles aus einwandfrei inländischer Produktion mit vorbildlichen Arbeitsschutzgesetzen kommt, dann ziehe ich den Hut
    vor dir.
    Wenn ich genau wüsste, dass Artikel X unter menschenunwürdigen Bedingungen hergestellt wird, dann würde ich ihn nicht kaufen,
    aber ich weiß nicht, warum ich per se davon ausgehen sollte, dass jeder Artikel aus Fernost aus einem Sweatshop stammt.
    In Sachen Gitarren habe ich in der Tat nur teurere Exemplare, aber ein Overdrive Pedal ist durchaus sehr günstig zu realisieren.
    Man könnte auch argumentieren, dass der Original TS für 140€ überteuert ist.

    Der original Tube Screamer hat gar keinen True Bypass und beim Kokko merke ich nichts von wegen Signalklau.
    Ich weiß nicht, was an solch einem jahrzehntealten, analogen Overdrive-Effekt für technische Finessen dran sein sollen, die auf magische Weise das Signal veredeln oder erhalten.
    Guck doch mal in einen Ibanez Tube Screamer rein. Das ist keine Wundermaschine, sondern absolut low-tech, gerade deshalb kann er so billig nachgebaut werden.


    Das war es dann aber jetzt zum Thema Billigprodukte. Jeder hat seine Meinung, jeder ist zu Wort gekommen.


    *edit - by C_Lenny: Hierzu in diesem Thread bitte keine weiteren Einlassungen (dazu die Mod-posts in #9, #10 und #11 beachten)*
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  6. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    13.08.18
    Beiträge:
    8.611
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.210
    Kekse:
    47.797
    Erstellt: 21.11.16   #6
    Das ist der Satz den einige Kritiker hier mehrfach lesen sollten denn das Teil dass sie dann ohne Magenschmerzen für 40-60€ im Musikhandel kaufen hat vermutlich den selben Grundpreis...nur halt plus Marge des Zwischenhändler, Verkäufer, etc...
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  7. Soulagent79

    Soulagent79 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    21.07.18
    Beiträge:
    5.404
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    2.800
    Kekse:
    23.147
    Erstellt: 21.11.16   #7
    Ganz genau. Wenn man das Pedal zum dreifachen Preis im deutschen Musikhaus unter einer Eigenmarke (Harley Benton, Fame etc...) kauft,
    hat der Chinese in der Fabrik keinen Cent mehr verdient, sondern der betreffende deutsche Händler hat einfach seine Marge drauf gerechnet.
    Beim Direktimport aus China überspringt man diesen Schritt und bekommt das Pedal selber zum Einkaufspreis.
     
  8. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    27.07.18
    Beiträge:
    5.642
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    2.461
    Kekse:
    38.465
    Erstellt: 22.11.16   #8
    Tja, das sind sie - die Reviews, die mich so in den Zwiespalt bringen. Ein Top-Produkt zu einem dem Inhalt (etwas Elektronik) völlig angemessenen Preis. Einerseits!

    Ich hatte mich mit meinem ersten Satz zurückgehalten, aber auf der anderen Seite stehen wir doch alle vor dieser Thematik, wie ich schon auch an anderer Stelle hier schrieb: Wir brauchen weder TTIP noch CETA. Wir sind längst abhängig geworden von einer Marktmacht, die, wenn sie nun einfach von sich aus "mal aufdreht", jegliche hiesige Konkurrenz hinwegfegt: Sie bietet einfach ihr Zeug per Web an, egal, ob Treter oder (im anderen Fall war es ein) Amp-Bausatz. Und irgendeine "arme Kurier-Sau" liefert das alles frei Bordsteinkante. So wie damals Telefunken, Saba, Grundig usw., verschwinden heute und hier in D die hochpreisigen Angebote. Und ich wette, dass demnächst chinesische Billig-Elektroautos in D zu haben sind und Daimler & Co reiben sich "verwundert" die Augen: Wie??? Elektroautos??? Wie darf das denn sein???

    Zurück zum Technischen und sorry für meinen Einwand. Aber es ist einfach schwer, das alles voneinander zu trennen. Sonst müsste man ja in den Reviews Fakten weglassen, die nun mal da sind. Ginge das etwa? Zensur?

    @Soulagent79, danke für das Review!
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  9. hack_meck

    hack_meck MB Lounge & Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    24.911
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    20.141
    Kekse:
    250.394
    Erstellt: 22.11.16   #9
    ... edit - es wurden auch einige Beiträge gelöscht ...

    Ich finde C_Lenny hat bereits eine Ansage gemacht ...

    Berechtigte Diskussion - aber halt nicht im Fachforum.

    Hier würde sie hingehören: https://www.musiker-board.de/forum/politik-gesellschaft.267/

    Vielen Dank
    Martin

    P.S. Hat die Kiste ein CE Zeichen? Elektronikschrott-Verordnung?
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    13.029
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    7.106
    Kekse:
    108.765
    Erstellt: 22.11.16   #10
    Neben der von mir unterstützten Ansage meines Kollegen noch ein Nachsatz hierzu:

    Offensichtlich schon (zumindest bei einigen Shops):

    MuBo_Kokko-Overdive_CE.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. hack_meck

    hack_meck MB Lounge & Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    24.911
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    20.141
    Kekse:
    250.394
    Erstellt: 22.11.16   #11
    Wir haben uns hinter den Kulissen besprochen und sind übereingekommen, dass wir ein Review nicht "schließen" wollen wegen OT, sondern dann doch lieber vor OT schützen werden.

    Daraus ergibt sich die klare Ansage: Hier im Thread wird ausschließlich bei den Eigenschaften des Pedals geblieben (Sound, Bypass usw.). Alles was darüber hinaus angerissen wurde, kann nicht Bestandteil dieses individuellen Reviews sein, sondern sollte - falls es euch wichtig ist - in allgemeiner Form in Politik OT fortgeführt werden. Immerhin gilt dies im Zweifel in gleicher Form für Gitarren die sich an eine Vorlage halten, oder mexikanische Löhne.

    Wir haben jedoch auch bewusst einen Teil der gestarteten Diskussion hier belassen. Wir sind der Meinung, dass alle Themen und Sichtweisen so angerissen wurden, dass ein Leser sich auch zu diesem "Nebenkriegsschauplatz" ein Bild machen kann. Dieses Bild kann Teil seiner ganz individuellen Kaufentscheidung werden.

    Ich freue mich auf intensive Diskussion zu den Fähigkeiten der kleinen Kiste ..

    Feuer Frei :great:

    Gruß
    Martin

    P.S. Ich nehme an es ist auch so klar geworden ;) ... aber zur Sicherheit: Dies ist eine Moderatoren Anweisung - Danke
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. Watt83

    Watt83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    1.316
    Ort:
    Raum Koblenz
    Zustimmungen:
    473
    Kekse:
    1.302
    Erstellt: 23.11.16   #12
    über kopie ,arbeitsbedingungen etc. seh ich auch zwiespältig....

    Was mich aber auch mehr intressieren würde ob das ding ein rausch generator ist ,und wie sich das ding in der dauerhaltbar und bühneneinsatz schlägt.


    Den so günstig sind die lohn und herstellungskosten in china auch nicht mehr.Könnte mir daher vorstellen das da auch bei den bauteilen der sparstift angesetzt wurde
     
  13. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    27.07.18
    Beiträge:
    5.642
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    2.461
    Kekse:
    38.465
    Erstellt: 23.11.16   #13
    Das ist z.B. bei Elkos mit Sicherheit möglich. Wenn zum Beispiel von vornherein eine Art "Wegwerfmentalität" einkalkuliert wird á la: "egal, in zwei Jahren hole ich mir eh' was neues, weil dann was neues auf'n Markt gepusht ist" (Konsumerelektronik), dann mag das angehen. Aber Widerstände, ein IC, zwei Dioden und etwas Kleinkram? Kann man da noch sparen? Was kostet ein Metallfilmwiderstand, rauschfrei, Toleranz meinetwegen noch 10%? OK, die Klinkenstecker, die Potis, der Schalter haben Sparpotential.

    Ich vermute mal, dass die/so eine Schaltung als solche von dem Moment an schon nichts mehr kostete, als man rauschfreie ICs quasi als Nebenprodukt preisgünstig herstellen konnte. OK, und wenn es doch rauschte, dann quakte das Marketing: "Voodoo. War früher auch schon so bei den Helden, muss so sein." ;)

    Hm, also ab siebziger oder achtziger Jahre, würde ich sagen. Bleiben die mechanischen Elemente übrig.

    Edit by hack_meck ... Danke für das grundsätzliche Lob was hier stand, trotzdem habe ich die Bemerkung kurz geparkt, bis der "richtige Thread" entstanden ist ...
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  14. tuckster

    tuckster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.08
    Zuletzt hier:
    13.08.18
    Beiträge:
    3.506
    Ort:
    Weißwursthauptstadt
    Zustimmungen:
    1.120
    Kekse:
    11.589
    Erstellt: 23.11.16   #14
    Bei welchem Händler hast du denn das Pedal gekauft?
    Ich finde aktuell keinen mehr für 15€.

    Was ich bei den 100000 Händlern mit gleicher Rücksendeadresse in Hamburg festgestellt habe ist, dass es sich manchmal zu warten lohnt, denn manchmal ändert sich der Standort auf Hamburg.
    Ob wegen Retour oder Lageraufstockung ist dann natürlich nicht nachvollziehbar. Aber es klappt. Preise werden manchmal zu 50% angegeben, woraufhin dann die anderen 50% als Versandkosten dabeistehen.
    Man sollte nicht nach Versandkosten filtern, denn manchmal sind auch die Angebote mit hohen Versandkosten günstiger als ohne (Bsp Rowin TIME MAKER Delay 21,99€ + 27€ Versandkosten oder Versandkostenfrei für 57,59€).
    Zum Service möchte ich noch loswerden, dass die Jungs und Mädels dieser Alleshändler (Reisekoffer bis Gartensprenkler) ziemlich fix und zuvorkommend sind.
    Rückerstattungen und Supportanfragen wurden bisher super schnell erledigt. Manchmal mit englischer Antwort aber inhaltlich exakt beantwortet.

    Falls der letzte Absatz zu sehr vom Thema abdriftet bitte löschen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Stratz

    Stratz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    3.431
    Zustimmungen:
    1.808
    Kekse:
    12.426
    Erstellt: 23.11.16   #15
    Bei den "billigen" Pedalen ist mir oft aufgefallen, dass die Klinkenbuchsen und Potis direkt auf die Platine gelötet sind. Beim Joyo/Harley Benton Vintage Overdrive ist es jedenfalls so. Wenn man da etwas "grobmotorischer" zu Werke geht, kann da schon mal etwas kaputt gehen. Klanglich bin ich aber mit dem Harley Benton-Clone zufrieden und für den Hausgebrauch sind solche Pedale auf jeden Fall stabil genug. Für den "harten" Liveeinsatz würde ich aber ein Derivat wählen, wo Potis und Klinkenbuchsen separat am Gehäuse befestigt sind.

    edit by hack_meck - gekürzt
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. vic_rattlehead

    vic_rattlehead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.15
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    369
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    137
    Kekse:
    1.501
    Erstellt: 23.11.16   #16
    Gibt es für ca. 14€ auf Aliexpress. Die scheinen auch noch Kompressor, Tuner und ähnliches zu haben. Mal gucken ob ich nicht auch mal so einen versuche:D
     
  17. tuckster

    tuckster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.08
    Zuletzt hier:
    13.08.18
    Beiträge:
    3.506
    Ort:
    Weißwursthauptstadt
    Zustimmungen:
    1.120
    Kekse:
    11.589
    Erstellt: 23.11.16   #17
    Jop, danke für den Tipp. Ich glaub ich bleib aber lieber bei Ebay, will nicht nochmal einen Account anlegen.
    Wegen 3€ sch* ich mich cniht an, aber wenns geht, dann warte ich halt :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Soulagent79

    Soulagent79 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    21.07.18
    Beiträge:
    5.404
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    2.800
    Kekse:
    23.147
    Erstellt: 25.11.16   #18
    Ich habe es offiziell bei Ebay Deutschland gekauft.
    Hier:
    http://www.ebay.de/itm/KOKKO-FOD3-M...V2-/252532065367?_trksid=p2141725.m3641.l6368

    Ali Express ist mir persönlich zu unseriös und bewegt sich in einer rechtlichen Grauzone, da weiß man wirklich nicht, was man kriegt und es werden mitunter auch illegale Artikel dort angeboten.
    Der Kauf bei Ebay nimmt auch den Vorwürfen des Plagiats den Wind aus den Segeln, weil jeder dort die Auktion melden kann, wenn ihm der Artikel nicht passt und die Hersteller sowieso ein Auge auf diese Plattform haben.

    Qualitativ ist das Pedal auf Augenhöhe mit den Billigtretern der großen Musikhäuser, wie z.B. Harley Benton, Joyo, Fame usw... wahrscheinlich kommt es auch aus derselben Fabrik.
    Ich erinnere dran: Der günstige Preis kommt nur dadurch zustande, dass kein Importeur oder Zwischenhändler vorhanden ist, der das Pedal selber nochmal verkaufen möchte und seinen Anteil drauf addiert.
    Ob es ewig hält, weiß ich nicht, aber es macht wirklich einen guten und stabilen Eindruck.
    Klanglich gibt es auch keine Abstriche. Man kann es drehen und wenden wie man will, es klingt wie das
    große grüne Vorbild, das mittlerweile fast zehn mal so teuer ist.
    Es ist ganz normales Overdrive-Pedal ohne irgendeinen bewegenden Nachteil.
    Kein großes Rauschen, kein "Klangfresser", alles passt.
    Allgemein würde ich sagen, man darf die günstigen Pedale nicht unter- und die teuren nicht überschätzen.
    Ich habe schon so manches teure Pedal, das ich hatte, wieder verkauft, weil ich eine günstige Kopie gefunden habe,
    die dem Original in nichts nachsteht.
    Wie gesagt, es ist Technik von vor vierzig Jahren, mit simplen Schaltkreisen und Bauteilen.
    Da steckt keine Hi-Tech drin.
    Für die einen gibt es nur Coke oder Pepsi und der andere trinkt auch mal die Cola von Aldi gerne -
    wenn ihr versteht, was ich meine.

    Der teuerste TS-Klon, den ich bisher ausprobiert hatte, war der Visual Sound 'Route 808'.
    Da ist der Kokko kein bisschen schlechter.
    Den Route 808 hatte ich wieder verkauft, als ich den Harley Benton 'Vintage Overdrive' entdeckt hatte.
    Insgesamt sind diese Pedale alle "in the same Ballpark" wie die Amerikaner sagen.
    Der einzige TS, der bei mir leicht abfiel war der Behringer 'Tube Overdrive', weil er aus Plastik war,
    klanglich hatte der aber auch den "grünen" Overdrive-Sound authentisch hinbekommen.
    Den Behringer hatte ich übrigens seinerzeit als Angebot bei Thomann für 9,99€ gekauft - also noch günstiger als der Kokko.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  19. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    27.07.18
    Beiträge:
    5.642
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    2.461
    Kekse:
    38.465
    Erstellt: 25.11.16   #19
    Sehe ich ganz genau so. Man kann nun, wenn man es unbedingt will, auch Metallfilm(Metallschicht? Oops, da muss ich jetzt aufpassen, nichts zu verwechseln)widerständen Rauschen vorwerfen und wenn man es denn auf die Spitze treiben will, auch einen rauschenden OPV...

    Aber das würde ich dann für Hysterie halten, denn wie ich oben schon schrieb: Das ist heutzutage Pfennigkram, den - mal überspitzt gesagt - jede Müllbude in der Welt inzwischen als Abfallprodukt hergestellt und der aber dennoch zu 1000% top funktioniert. Wenn das nicht so wäre, dann würde kein Anbieter, auch nicht in D diese Teile als günstige Bausätze anbieten, ohne befürchten zu müssen, seinen Ruf zu verlieren oder wirtschaftlichen Ruin zu machen.

    OK, einige Elkos würden vielleicht preislich in den Zehncentbereich kommen, wenn sie denn etwas besser auf Dauerbetriebsstabilität dimensioniert sind UND ein Hersteller diese dann auch noch verbaut... Wir schreiben 2016.
     
  20. Soulagent79

    Soulagent79 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    21.07.18
    Beiträge:
    5.404
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    2.800
    Kekse:
    23.147
    Erstellt: 26.11.16   #20
    Beim TS wird immer der größte Hype um den Chip gemacht, der aber in den 70ern und 80ern auch in vielen anderen Geräten vom Ghettoblaster bis zum Radiowecker verwendet wurde. Prinzipiell also auch nichts besonderes.
    Ich glaube, der Harley Benton/Joyo Overdrive wirbt sogar damit, einen JFC4588-Chip zu verwenden.
    Ich bin mir aber nicht so sicher, ob das überhaupt ausschlaggebend ist oder nur eine Voodoo-Maßnahme.
    Dafür bin ich zu wenig Technik-Nerd.
     
Die Seite wird geladen...

mapping