[Effekt] - Proco RAT 2

von Sca, 17.10.05.

  1. Sca

    Sca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    11.05.16
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    212
    Erstellt: 17.10.05   #1
    is mein erstes Review also nich haun wenns n bissl unübersichtlich is ...

    Heut isses angekommen: mein Proco Rat 2 distortion/overdrive. Konnte das ding nicht ausgiebig anspielen, deshalb war ich entsprechend neugierig ;).

    Erster eindruck: solides gehäuse, als ob's für die ewigkeit gebaut is ^^ auch die potis sind angenehm zu bedienen. Also gleich erstmal batterie rein... und was seh ich da? Einen 3pdt-schalter. Daher nehm ich an das es einen true bypass hat... dabei dacht ich immer rats hätten keinen (naja is mir auch latte ^^ hauptsache es klingt gut).
    Also erstma ab an den amp mit dem ding und n bisschen bischen an den reglern rum gespielt... (für infos zu den reglern runterscrollen)

    erstma bei wenig distortion: eine schöne, sanfte und glatte verzerrung. Kommt für blues richtig toll :D hab dann auch mal meinen amp verzerrt geschaltet -> ui! Ich wusst garnich das der mg so klingen kann... man hört zwar immer noch den charakter des amps, aber die zerre klingt längst nich mehr so fizzelig (weiß nich wie ich's sonst beschreiben sollte ^^)

    danach hab ich mal den distortion regler n bissl aufgedreht (ca. 11 uhr): eine astreine rock zerre was anderes fällt mir dazu nich ein ^^

    Dann mal den distortion regler höher (ca. 2-voll auf uhr): klingt auch sehr geil :D gut für n bisschen härteren rock würd' ich mal sagen. Klingt wunderbar fett wenn man den filter regler so um 12 uhr hat! Gefällt mir....

    Ok. Also mal schaun ob er auch als clean booster herhalten kann: distortion regler ziemlich weit runter (fast bis zum anschlag) und volume voll auf... und voila! Geht doch! Nur minimales zerren bei härterem anschlag... so solls sein :)

    Alles in allem würd ich sagen das die ratte ein sehr flexibeles pedal ist... zumindest im bereich von blues bis rock bringts tolle ergebnisse :) klingt immer ziemlich fett wie ich finde, was wohl daran liegt das man keinen bassfilter hat sondern einen highcut filter. Vor allem gefällt mir das es so wunderbar auf die anschlagsdynamik und das volume poti an der gitarre reagiert (wobei letzteres mir momentan nich soviel bringt, weil mein poti knistert wie ein kaminfeuer :D). außerdem hat man bei manchen einstellungen ein unglaubliches sustain!
    Meines Erachtens ein tolles teil, was hier bisher viel zu wenig empfohlen wird ;)

    Hier noch mal allgemeine Daten:

    Preis: ab 75€

    TrueBypass(???)

    3 Regler:

    Distortion:
    - Regelt den grad der verzerrung

    Filter: - Regelt den Highcut filter, daher sind je weiter der poti nach rechts gedreht ist, umso weniger höhen im sound. Wenn der regler richtig eingestellt ist, kriegt man wunderbar obertöne hin :) (edit: hab nochmal nachgeschaut. is doch ein tiefpassfilter)

    Volume: -Regelt die Lautstärke

    3 Buchsen:
    Eingangsbuchse, Ausgangsbuchse und Anschluss für ein Netzteil

    1 Status-LED (die als nettes Feature im A vom RAT schriftzug ist :) )

    Strom: Es braucht 9V und zieht grade mal (laut anleitung) 5mA!

    noch n kleines, nettes extra is, das die schrift im dunkeln leuchtet ... für düstere bühnen :>


    hier sind nochmal 2 bilder von meinem :) sind aber in schlechter qualität, da webcambilder.

    p.s.: das ding soll sich auch super fürn bass eigenen... werd bei der nächstn bandprobe mal testen.

    edit: was ich vergessen hab zu erwähnen: das pedal is übrigens nicht gerade ein schmeichler. man hört spielfehler schon ziemlich, aber dann ist man wenigstens gezwungen sauber zu spielen
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping