Effekte für Anfänger

von Aveal, 04.12.05.

  1. Aveal

    Aveal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.05
    Zuletzt hier:
    6.04.07
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.05   #1
    So, hallo erst mal...

    Weihnachten steht vor der Tür, da hab ich (Gitarren-Anfänger) gedacht: ''Wünsch dir doch an FX''.
    Also nun meine Frage(n):
    Was für FX sind denn so standart, oder beliebt bei Anfängern, was war euer erster FX.
    Zu was würdet ihr raten Einzeln, oder MulitFX?
    Was es viell. noch zu sagen gibt, ich habe noch keinen FX, bloß an meine Roland Cube 15
    die Effekte, aber da man diese nicht einfach und schnell mit dem Fuß umschalten kann, würde sich eine Pedal, bzw. ein MultiFXgerät anbieten.

    Und noch zu guter letzt, was gibt es denn so für FX? und was bedeuten die Namen, z.B. Delay.

    Freu mich scho auf antworten.
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 04.12.05   #2
    Stell dir lieber die Frage, was DU willst. Bzw was du JETZT vermisst und was dir was bringen könnte.

    Als Erleichterung kannst du dir ja Effekte anhören

    http://www.ibanez.co.jp/world/products/effects/series_index/area_ea/tone-lok.html

    Einfach auf die einzelnen Geräte klicken.

    Geschmacksache. Hat alles Vor- und Nachteile. Der Hauptvorteil bei Multis ist, dass du fertige Presets abspeichern kannst. Und dann per Taster auch mehrere Effekte auf einmal umschalten kannst. Im meist vorhandenen Manual-Mode kann man aber auch einzelne Treter simulieren.

    Hauptvorteil von Einzeltretern ist, dass du dir jedes Gerät nach Geschmackt von nem anderen Hersteller holen kannst. Beliebige Kombination halt. das hat mehr Vorteile als man anfangs vielleicht denkt. Einige Effekte können als Treter auch besser sein. Nicht unbedingt die digitalen, da dürfte heute sicher das gleiche Innenleben drin sein wie bei den MultiFXen, aber bei klassischen Verzerrern oder analogen Chorussen z.B. kann das ne Rolle spielen.

    Zum Reinschnuppern und üben ist ein einfaches MultiFX allerdings ganz praktisch. Und sei es gebraucht bei eBay. Da kann man dann halt sehen, was man längerfristig wirklich braucht und was nicht.

    Wenn du dir dagegen abolsut sicher bist, WAS du brauchst, kannste dir auch 2 oder 3 Treter kaufen und gut is.

    Schau mal ins Effekt-Forum....oder SUFU ;)

    Oder auch hier: http://www.musik-service.de/gitarren-effektgeraete-verzerrer-chorus-flanger-cnt14de.aspx

    Paar Multis:

    http://www.musik-service.de/multieffektgeraete-gitarren-cni1016de.aspx

    Bodentreter:

    http://www.musik-service.de/gitarren-bodeneffektgeraete-cni1017de.aspx


    Kurze Erklärungen zu den Effekten: http://www.musik-service.de/gitarreneffektgeraete-verzerrer-kompressor-phaser-flanger-mkb7de.aspx
     
  3. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 06.12.05   #3
    ich habe das Zoom 606 und bin für den preis zufrieden, auch wenn das pedal selbst eigentlich nicht so wirklich der bringer ist.
    damit hab ich aus meinem alten 15 w amp nen wesentlich besseren sound geholt... jetzt kann ich gar nicht mehr ohne... deswegen

    mag sein aber von manchen sachen weiß man ja gar nicht was man für möglichkeiten hat.
    auch wenn er es jetzt nicht braucht, so könnte es ja sein das die effekte eines FX ihm möglichkeiten geben mit denen er noch nicht gerechnet hat.
    ich find es ist ne gute investition um mal in die welt der effekte reinzuschnuppern.

    die gefahr für anfänger besteht allerdings, sich in der vielzahl von effekten zu verirren.

    außerdem muss ich sagen dass die bedienung des zoom 606 wirklich sehr einfach und logisch ist.
     
  4. Byakugan

    Byakugan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    12.02.07
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.05   #4
    schreib doch erst mal was du spielst/spielen möchtest ;)
     
  5. gainer

    gainer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    570
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.05   #5
    Mein erstes FX war der Multieffekt Digitech RP50 (oda so).
    Mit dem kann man allerhand machen (auch selber programmieren). Der hat glaub ich 80vorgespeicherte sounds und du kannst 40 eigene draufmachen. Einzeltreter musst du halt mal gucken obs das bei deinem amp überhaupt bringt (anhört).
     
  6. Aveal

    Aveal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.05
    Zuletzt hier:
    6.04.07
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.05   #6
    so also danke erst mal für die tips.

    hab mir na line 6 ''chrunchtone'' gekauft, hat an echt geilen sound, wie ich mein.
    ist an overdrive, i denk dass kann sogar jeder anfänger brauchen.
    werd jetzt mal schaun, da kann man sich dann ja immer neune effekte dazukaufen.
    oder wie habt ihr das gemacht.
    und nochmal ne frage, aber wann sollte man sich eigentlich nen größeren amp kaufen??
    hab jetzt grad an roland cube 15.
    in unserer schulband stecken sie ihre gitarren. manchmal direkt andie anlage/mischpult an, würde das auch so gehn??? wobei die alle an effektboard hab, so eins von vox, ist da schon irgendwie etwas die an verstärker drin?
    sorry bin echt an totaler einsteiger, wenns um sowas geht, aber wenigstens frag ich net, was der unterschied zwischen einer gtarre und nem bass ist. :D
    also bitte um verständniss, bei allen semi-profi gitarristen hier im forum :D

    danke scho mal
     
  7. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 07.12.05   #7
    jeder fängt mal an...
    weden dem amp, wenn du in einer band spielen willst darf es wohl etwas größeres sein. der cube ist sicherlich zum üben und "mitnehmen" weiterhin praktisch.
    ansonsten solltest du abwarten bis du dich ein wenig besser mit dem sound usw auskennst, da du dann die richtigen entscheidungen für dich treffen kannst.
     
Die Seite wird geladen...

mapping