Effektgerät statt Reverb?

von harumpel, 05.10.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. harumpel

    harumpel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.07
    Zuletzt hier:
    24.12.14
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    92
    Erstellt: 05.10.08   #1
    Hi ihr,

    ich hab mal ne dumme Anfängerfrage: darf ich aus einem Amp den Spring Reverb ausbauen und stattdessen an die gleiche Stelle ein Effektgerät klemmen?

    Harumpel
     
  2. Exebeche

    Exebeche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.08
    Zuletzt hier:
    30.03.17
    Beiträge:
    714
    Ort:
    München
    Kekse:
    3.198
    Erstellt: 05.10.08   #2
    Prinzipiell: Lass es. Da müsstest du dir erstmal die Schaltungen anschaun, und bei vielen Effekten gäbe das auch keinen Sinn. Falls du einen Einschleifweg hast, dafür ist der gut. Was für Effekte und was für ein Amp wärs denn?
     
  3. harumpel

    harumpel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.07
    Zuletzt hier:
    24.12.14
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    92
    Erstellt: 05.10.08   #3
    Der Amp ist ein Kustom Arrow 16R und nen Effektweg hat er nicht, sonst käme ich ja gar nicht auf die Idee.
     
  4. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.807
    Kekse:
    53.825
    Erstellt: 06.10.08   #4
    Der Federhall ist ein Zumischeffekt, das macht wie Fabian schon sagt selbst dann keinen Sinn, wenn die Anschlusswerte stimmen sollten.

    Einen einfachen Transitorverstärker wie den Kustom Arrow 16R kannst Du auch auf clean stellen und ein Multieffekt davor hängen.
    Vermutlich klingen die Amp-Modellings selbst eines einfachen Multis besser als das, was der Kustom zu bieten hat.
     
Die Seite wird geladen...

mapping