Effektgerät u Effekte / Beratung

von RJ, 14.12.05.

  1. RJ

    RJ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    19.03.12
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.05   #1
    Hallo,
    Ich besitze eine Cort G 250 und einen Roland Cube 30 Amp.
    Spielen tue ich vor allem sowas in Richtung von System Of A Down, Metal, Grunge.

    Würde ich durch normale Effektgeräte (keine Multi) wie z.B. Boss MT2 oder ähnliche, einen weit besseren Sound (vor allem Distortion) erreichen, als durch die Onboardeffekte des Amps?

    Welche Geräte würdet ihr mir empfehlen?

    Was für Effekte sollte sich ansich fürs Metalspielen verwenden, also was macht den vollen verzerrten Sound aus?

    Ist Gain und Distortion dasselbe?


    Danke im Vorraus
     
  2. angelofdeath666

    angelofdeath666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    16.09.16
    Beiträge:
    2.023
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    150
    Kekse:
    4.262
    Erstellt: 14.12.05   #2
    also der mt2 is schon was feines, der drückt ganz gut wenn er richtig eingestellt ist.
    daszu solltest du nochn wah und oder en chorus nehmen. das kann man dann im solo ganz gut benutzen. ich hab zu meinem sound noch en reverb dazugesetzt, das macht den sound bissl breiter und klingt einfach geiler.

    meine empfehlungen wären:

    boss ce-3
    boss rv-5
    cry baby wah
    boss mt-2

    is halt geschmackssache was man so mit dem sound machen will.

    ich setzt bei mir für clean en ibanez chorus und nen alten rack reverb ein.
    für solos hab ich en ibanez phaser und bald auch nochn cry baby.
    mit nem nich ganz zu aufdringlichen reverb kling der sound dann schön breit und einfach weicher.

    gruß angi
     
  3. LordCrazy

    LordCrazy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    11.09.08
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Rosenheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.05   #3
    Guten Tag!

    Ich bin ebenfalls sehr großer SOAD-Fan, und besitze, wie du, einen Cube 30.

    1. Der R-Fier-Mode des Cubes ist schon nicht sooo schlecht für SOAD!
    Problem hierbei:
    Eine gute ausgewogenheit zwischen Clean und High-Gain in Sache EQ zu finden.
    Daron spielte ja viel mit rect in ziemlich tiefen, basslastigen einstellungen. Wenn du jetzt deinen Gain-Canal so einstellst, dann ist der Clean zu tief, zu schwer.

    2. hören wir auf mir dieser aufzählungskacke, ab jetzt Fließtext:
    Ich habe für Soad mit dem MT-2, der Disortion Factory und nem anderen Digitech experimentiert, und war immer enttäuscht, was die können, kann der Cube auch (um SOAD näher zu kommen).
    Dann hab ich mir den Rocktron Zombie Rectified Disortion bestellt, und ich war umgeblasen. Der Sound kommt sehr stark an Mez/Hyp ran. TC ist ein bisschen dunkler, aber auch das ist machbar.

    Ich kann dir nur sagen, dass ich in Verbindung mit dem Cube mir für SOAD nur das Zombie kaufen würde. Das bringt dir einfach den Größten gewinn zum Cube.


    Achja, zu den Tipps meines Vorposters:
    Er will den Grundsound seines Amps verändern, was soll er dann mit nem Wah? und das mt2 ist für die angegebenen musikrichtungen find ich nicht gut geignet (subjektiv)
     
  4. RJ

    RJ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    19.03.12
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.05   #4
    Naja, SOAD.... zu Selftitled u. Toxicity-Zeiten war das, an was ich gedacht habe.
    Z.B. War ... Hammersound.
    Also im Prinzip denke ich so an alte Soadsachen, Disturbed, Pantera u. Slayer.


    Naja an einem Wahwah werd ich sowieso nicht herumkommen, werd ich mir wohl zulegen.

    Meint ihr sind die Cube 30 Effekte schon sehr gut oder zahlt sich ein Effektgerät aus?
    Oder fahre ich wenn schon denn schon mit dem Multi-Fx (sollte nicht zu teuer sein, aber im Distortionbereich gut sein) besser?
     
  5. LordCrazy

    LordCrazy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    11.09.08
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Rosenheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.05   #5
    naja ich hab den cube, und nen zombie
    zu weihnachten hol ich mir noch nen ax 3000 von korg
    wie/ob die disortions soad tauglich sind weiß ich nicht, kann ich dir am 24sten sagen.

    grundsätzlich zahlst aber für nen gutes cry babe >100€ und ne gute zerre >80€...
    da is dann der Weg zu nem ax 1500 für 189€ nicht mehr weit...

    die effekte (im cube) sind in ihrer qualität nicht schlecht, allerdings find ich, dass man sie nicht aussreichend verwenden kann. du kannst sie immer nur in ihrer Stärke anpassen, aber nicht in ihren Finessen. z.b. delay ist find ich ziemlich doof im cube, weils entweder zu stark oder zu schwach ist, ne gute lösung hab ich da noch nicht gefunden.

    ausserdem sagte ich ja:
     
  6. RJ

    RJ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    19.03.12
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.05   #6
    Durch den Zombie erreichst du einen weit besseren Sound als mit dem Cubeeffekten (vor allem Distortion) oder ist der Unterschied nicht so gewaltit?
     
  7. Dawni

    Dawni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.05
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bessungen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 15.12.05   #7
    Also ein Crybaby bekommen man schon für 80€ und ein Korg 1500 AX ersetzt auch kein WahWah Pedal, da es bescheiden klingt, aber generell würde ich als Anfänger ein Multi FX auch Einzeltretern vorziehen, da man wesentlich mehr Sounds und möglichkeiten fürs geld bekommt...
     
Die Seite wird geladen...

mapping