Eigenartiges Problem mit dem Tascam CD-X1700

von Rolandus, 09.07.06.

  1. Rolandus

    Rolandus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    62
    Ort:
    bei Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.07.06   #1
    Hallo,

    nun freue ich mich seit 3 Monaten tierisch über meinen neuen Tascam CD-X1700 (mit Mischer X-17 und dazugehörigen PAs usw.) und gestern kurz vor meinem ersten "Auftritt" nun das:

    Plötzlich schaltete der Player von allein in den Reverse-Modus, dann noch in den Flange-Modus. :eek: Die Tasten flackerten regelrecht wie Leuchtdioden, entsprechend hörte sich das an. Abschalten über die entsprechenden Tasten brachte zunächst nichts, erst ein Abschalten des Players und anschließendes Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen brachte zunächst den gewohnten Klang wieder.
    Doch wenig später wieder das Gleiche :mad:
    Der Fehler trat nur auf Player 2 auf.

    Zuerst dachte ich, es läge an der im PC kopierten Original-CD, bei der der Fehler erstmals auftrat, aber auch nach Wechseln der CD trat der Fehler abermals auf - nun bei mehreren Original-CDs :confused:

    Mein großes Problem ist nun, dass ich den Fehler zzt. nicht reproduzieren kann, momentan läuft alles wieder normal.
    Und nun ist am 5.8. schon meine erste Party gebucht.
    Wenn ich das Teil einschicke (bei Thomann gekauft), wird die Party wohl ins Wasser fallen. Vertraue ich darauf, dass alles wieder ok ist, werde ich wohl am 5.8. dreimal mehr schwitzen, als ohnehin schon.

    Vielleicht habt ihr ja auch Erfahrungen mit derartigen Aussetzern.
    Ich frage mich, liegt es an der ersten gebrannten CD, die vielleicht den Player vielleicht durch einen kleinen Fehler durch einige Zyklen hindurch "konfus" gemacht hat. (Auf meiner Hifi-Anlage läuft die CD einwandfrei).

    Oder könnte es an elektrostastischer Aufladung liegen?
    Wir haben gerade im Partykeller einen Tanz einstudiert, dazu hatten die Schuhe Chromledersohlen auf Steingutfliesen, und eine "Trainingshose" aus Polyester dazu. Nach etwas "Bewegung" habe ich dann am Mischpult/CD-Player etwas geregelt und 2 min danach kam der Fehler. Im Keller waren allerdings 60% Feuchte. Die Anlage ist in einem Birkenholzrack mit Metallschienen installiert, das Ganze steht auf einem Glastisch. Die Stecker des CD-Players sind so 'ne flachen Teile, also wohl ohne Erdung. Eine Überhitzung kann ich bei 18°C Umgebungstemperatur ausschließen.

    Was meint ihr - was könnte das gewesen sein?
    Oder verabschiedet sich doch allmählich doch schon ein Prozessorbauteil im Gerät.

    Über eure Hilfe würde ich mich sehr freuen.

    Gruß Roland
     
  2. Rolandus

    Rolandus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    62
    Ort:
    bei Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.07.06   #2
    Hallo,

    melde mich jetzt noch mal zurück.

    Aus dem heutigen "Dauertest" mit dem Tascam wurde nur ein kurzes "Event".
    Hab das Teil mit einer ganz normalen Original-CD spielen lassen (ohne Möglichkeit einer elektrostatischen Aufladung im Vorfeld) und nach 40 min war dann Schluss.

    Wieder der gleiche Fehler, das Bedienteil schaltet stakkatoartig in den Single-Play-Modus, in den Revese-Modus und den Flange-Effekt dazu. Das alles bunt gemischt, kommt und geht, mal 20 sek normale Musik, dann wieder 30 sek Chaos u.s.w. :mad:

    Hab dazu jetzt ein Video gedreht, welches ich Tascam oder Thomann schicken könnte.

    So ist nun leider meine Fragestellung eine ganz andere:

    Habe den Tascam CD-X1700 am 26.4.06 geliefert bekommen, die 30-Tage Rückgabefrist ist also verstrichen.
    Welche Erfahrungen habt ihr bei reperaturen über Thomann gemacht?
    Bekomme ich ein Neugerät zum schnellen Umtausch, oder muss ich Wochen lang auf eine Reperatur warten.
    Ich würde mir auch einen (teueren) Denon Player kaufen, wenn Thomann mir den Tascam in Zahlung nimmt.

    Welche Erfahrung habt ihr im Falle eines Defektes?

    Gruß Roland
     
  3. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 09.07.06   #3
    bei thomann keine (der bühnenmolton, den ich da bestellt habe, funktioniert einwandfrei ^^), aber ein monat ist genug zeit - länger darf eine reparatur echt nicht dauern.

    schick das ding am besten gleich am montag auf garantie ein... Du könntest frecherweise den ups-abholschein verwenden, den thomann der sendung beigelegt hat :D
     
  4. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 09.07.06   #4
    Vermutlich Softwareproblem. Garantie auf jeden Fall
     
  5. Rolandus

    Rolandus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    62
    Ort:
    bei Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.06   #5
    Hallo,

    habe jetzt Tascam das Problem geschildert, am Telefon konnten sie mir aber keine genaue Diagnose erstellen.

    So geht der Player als Garantiefall an der Verkäufer zurück und es sieht laut Tascam und Thomann ganz danach aus, dass ich das Teil in 2 Wochen wiederhabe.

    Einen "Umtausch" gegen einen Denon DN-D6000 würden die zwar auch machen, aber man sagte mir gleich, ich solle es lieber über ebay versuchen, das sei günstiger für mich.
    Bei einem NP von 698,- werde ich wohl aber kaum noch 500,- EUR erzielen, oder?
    Gruß Roland
     
  6. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 10.07.06   #6
    Immerhin gilt das Gerät dann als "gebraucht", obwohl erst 3 Monate alt.

    Das ist bei Autos auch so, kaum zugelassen - mit einem heftigen Wertverlust auf Neuware.

    Also lieber gg. ein anderes Gerät tauschen oder reparieren lassen
     
  7. Crane

    Crane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    29.11.09
    Beiträge:
    1.165
    Ort:
    [COE] Nottuln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    340
    Erstellt: 10.07.06   #7
    mhhm also bei mir ist das net aufgetreten bisher, auch net bei dem dauerlauf bei den hohen temperaturen der letzen tage!!

    Ich würde jetzt deswegen auch net den ganzen cd player aufgeben, schließlich kommt sowas bei jedem mal vor, auch bei denon pioneer und co!


    Bei autos ist das ja auch net anders!

    Also schick ihn ein und dann gehts weiter!!

    Für den 5.8 leih dir einfach einen cd player, beim nächsten verleiher, dann haste auf jedenfall eine, wenn der tascam bis dahin nicht wieder da ist, oder halt als ersatzgerät falls du dem tascam bei der veranstatltung noch nicht ganz traust!!

    Gruß
    Daniel
     
  8. Rolandus

    Rolandus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    62
    Ort:
    bei Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.07.06   #8
    Na schaun wir mal,

    schicke das Teil nun an Thomann zurück, mit der Bitte an Weiterleitung meiner ausführlichen Fehlerbeschreibung und Video dazu an Tascam.

    Etwas Optimismus habe ich inzwischen wieder getankt ;)

    Liebe Grüße von Roland
     
  9. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 12.07.06   #9
    alles wird gut.
     
  10. Crane

    Crane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    29.11.09
    Beiträge:
    1.165
    Ort:
    [COE] Nottuln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    340
    Erstellt: 12.07.06   #10
    Oder auch gesagt Hakuna Matata!!

    Wart mal ab was mit dem jetzt ist, wie ich dir schon per pm geschreiben habe, hatte ich das auch mal mit meinem mischpult am anfang mal, jetzt läufts seit ich meine über 2 jahren ohne probleme, war nichts dran bisher wieder!!
     
  11. Rolandus

    Rolandus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    62
    Ort:
    bei Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.06   #11
    Hallo, melde mich zurück.

    Gestern kam mein Tascam-Player wieder zurück.

    Thomann hatte es an Tascam weitergeleitet, die Reparatur erfolgte in deren Auftrag hier: Entwicklungsbüro Rehn - Kompetenz in der Musikelektronik
    Nach Auskunft der Reparaturwerkstatt lag ein Wackelkontakt der Platine ("DSP-R PCB") vor, welcher durch Nachlöten beseitigt wurde.

    Nun läuft das Teil wieder allererste Sahne und die Sonne lacht nicht nur im Partykeller :great:

    Liebe Grüße von Roland
     
  12. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 26.07.06   #12
    schön, ich freu' mich mal spontan für Dich mit :great:
     
  13. Crane

    Crane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    29.11.09
    Beiträge:
    1.165
    Ort:
    [COE] Nottuln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    340
    Erstellt: 10.08.06   #13
    ja so hats mir ja schon gesagt und gedacht, fein fein!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping