Eigene Songs auf Homepage veröffentlichen

von Portme, 28.11.04.

  1. Portme

    Portme Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    563
    Ort:
    Schüpfheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    27
    Erstellt: 28.11.04   #1
    An die die das tun: Kann man die irgendwie schützen? Ich hät irgendwie schiss dass unsere Schatzis geklaut werden..
     
  2. Profiler

    Profiler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    20.10.07
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.04   #2
    Wieso willst Du die denn veröffentlichen und dann schützen? Willst Du die Dateien zum Download anbieten? Dann wäre es doch Schwachsinn, die zu schützen...
     
  3. Portme

    Portme Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    563
    Ort:
    Schüpfheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    27
    Erstellt: 28.11.04   #3
    Ich will sie veröffentlichen damit die Leute sich ein Bild (Klang :great: ) von unserer Band machen können
     
  4. rubinsky

    rubinsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    405
    Ort:
    xffmx
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    54
    Erstellt: 28.11.04   #4
    Und vor was willst du sie schützen?
     
  5. k.go

    k.go Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.04
    Zuletzt hier:
    9.07.08
    Beiträge:
    351
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.04   #5
    Wieso kürzt ihr die Songs nicht auf 1 Minute und setzt die Qualität runter, für einen Eindruck reicht's und für mehr ist's nicht mehr gut genug...eine weitere Alternative wäre das Streamen, ist aber teuer :D
     
  6. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 28.11.04   #6
    Zwischen 1 und 2 Minuten Länge ist ein guter Wert. Die Qualität würde ich nicht heruntersetzen. Ein gute Aufnahme macht auf mich immer noch einen besseren Eindruck.
     
  7. Profiler

    Profiler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    20.10.07
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.04   #7
    Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten:
    1. Download:
    Ihr stellt die Datei auf Eurer Internetseite als Download zur Verfügung. Derenige, der sich das Ganze anhören will, kopiert sich die Datei auf seinen Computer und kann Sie dann offline immer wieder anhören.
    2. Stream:
    Die Datei kann von dem Hörer nur online gehört werden. Diese Methode ist etwas schwieriger einzurichten.
    Ich verstehe allerdings immer noch nicht, wovor Du die Dateien schützen willst. Die Ursprungsdatei auf Eurem Webserver wird ja in keinem Fall verändert.
     
  8. Profiler

    Profiler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    20.10.07
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.04   #8
    Wieso sollte das denn teuer sein?
     
  9. VoWe

    VoWe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.03
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 28.11.04   #9
    er meint, dass ihm der text und die Akkorde nicht geklaut werden...

    also ich denke, da gibts nur gema, oder?
     
  10. Portme

    Portme Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    563
    Ort:
    Schüpfheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    27
    Erstellt: 28.11.04   #10
    Ja genau! Dass nicht jemand diesen Song mit seiner eigenen Band spielt und dann berühmt wird?` :D
     
  11. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 28.11.04   #11
    @Volkram

    die Gema hat damit nichts zu tun. Die ist lediglich eine Abrechnungsstelle. Das sicherste ist, wenn du das ganze bei einem Notar hinterlegst.
    Der Strassi weißmehr darüber, vielleicht meldet der sich ja noch.
    Ansonsten schau mal auf www.arrange-power.de vorbei. Da steht auch was drüber.
    mfG
    Thorsten
     
  12. strassi

    strassi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    21.05.07
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Heiligenhaus (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 28.11.04   #12
    nein, diesmal nicht, hast aber vollkommen Recht :)
     
  13. Profiler

    Profiler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    20.10.07
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.04   #13
    Mal allgemein:
    Wenn man seine Musik veröffentlicht, damit andere Leute sich die Musik anhören können, läuft man immer Gefahr, dass die Stücke nachgespielt werden.
    Man kann allerdings losgehen, und sich Text und Musik schützen lassen. Da ist natürlich die Frage, ob sich das lohnt, weil das verdammt teuer ist.
     
  14. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 29.11.04   #14
    Naja,
    kommt drauf an. Was verstehst du denn unter verdammt teuer?? Vielleicht lohnt es sich für manchen ja doch?
    Das muss denke ich jeder selber entscheiden. Aber verkehrt ist das mit Sicherheit nicht. Nachher ärgert man sich nur. Es kommt da auch stark auf die Richtung.
    Wenn man "Randgruppenmusik" macht, wird die wohl nicht so schnell jemand klauen, wie Charts Musik.
    mfG
    Thorsten
     
  15. rubinsky

    rubinsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    405
    Ort:
    xffmx
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    54
    Erstellt: 29.11.04   #15
    Wenn du deine Musik als _deine_ deklarierst dürfte das doch nichts kosten, oder? Copyright ist afaik kostenlos.
    Dass es jemand nachspielt kannst du dann nicht verhindern. Aber spätestens, wenn andere einen Charthit landen und du ein Copyright darauf hast, wirst du reich. :great:
     
  16. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 29.11.04   #16
    Tja, nur wie beweißt du dein Copyright??
    Gar nicht!!!
    Außer du hast frühzeit bei einem Notar eine CD/MC, Noten, Text oder was auch immer hinterlegt. Und der will dafür logischerweise Geld sehen. Immerhin macht er da seinen Job.

    @xbroken...
    Mach dich am besten nochmal schlau falls du mir das so nicht abnimmst. Aber es kann ja jeder sagen, habe ich gemacht.

    mfG
    Thorsten
     
  17. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 29.11.04   #17
    Es gibt zum Nachweis "Das habe ich komponiert" immer noch die "Sparversion", eine CD mit ebendiesen Songs per Einschreiben an sich selbst zu schicken (im "zugestempelten" Umschlag), und diesen bis zu einer etwaigen Gerichtsverhandlung verschlossen zu lassen. Das sollte aber vor der "Veröffentlichung" geschehen.

    Jens
     
  18. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 29.11.04   #18
    Ja,
    nur denke ich, wenn einer zB eine Woche später das ganze beim Notar machen läßt, dann sieht es schon wieder ziemlich doof aus. Dann fängst an mit Poststempel geklaut und so.
    Ok ist der extrem Fall.

    Am sichersten ist es beim Notar denke ich.
    Oder, man macht es wie wir: Man schreibt keine guten Lieder, die jemand klaut.

    mfG
    Thorsten
     
  19. rubinsky

    rubinsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    405
    Ort:
    xffmx
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    54
    Erstellt: 29.11.04   #19
    Letzteres ist doch aber eine tolle Idee.

    Theoretisch müssten doch auch Zeugen und das Upload-Datum auf der Bandhomepage reichen, oder?
    Das Eionschreiben ist allerdings wohl die beste Idee.
     
  20. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 30.11.04   #20
    Hi,

    ich denke das du grundsätzlich vor Gericht keine Chance hast, wenn die Gegenpartei einen Notariellen Nachweis hat, der sich ungefähr um den selben Zeitraum bewegt.

    Wenn du mich fragst, ist das Sicherste wirklich, die Fangemeinde. Wenn die Groß genug ist und bezeugen kann, dass es den Song dann und dann schon gab, drüfte theoretisch keiner eine Chance haben.

    Aber leider wird dem wohl nicht so sein.

    mfG
     
Die Seite wird geladen...