Eigenes Homestudio aufbauen.... Hilfe!

von Pascha, 29.05.08.

  1. Pascha

    Pascha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.08
    Zuletzt hier:
    29.07.08
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.08   #1
    Hey Leute,
    Ich habe vor mir ein kleines Homestudio aufzubauen und zwar habe ich ein Kapital von 300€ - 400€, habe schon ein Recording Set gesehen und zwar: hier klicken
    Was sagt ihr dazu?
    Habt ihr bessere Vorschläge?
    Und habt ihr ein paar Tipps für einen Anfänger in Sachen Homestudio?

    Gruß
    Pascha
     
  2. Dab-J

    Dab-J Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.08
    Zuletzt hier:
    13.08.09
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Linz/Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 30.05.08   #2
    Abgesehen das dir der Musiker Service ja sicher keinen Scheiss andreht (sluuuuuurpppp...sluurrrp...) stellt sich ja dann sicher auch noch die Frage was du alles bei dir zuhause aufnehmen willst?
     
  3. Offspring

    Offspring Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.08
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    89
    Erstellt: 30.05.08   #3
    Das Tascam US-122L ist schon nicht verkehrt, obwohl das nicht mein Ding wäre. Aber dein Budget ist meiner Meinung nach etwas gering um sich ein "Homestudio" einrichten zu können. Naja, aber es geht ja auch danach, was für ein Standart du dir setzen willst.

    Ich finde es lustig, wie leichtfertig mit dem Wort "hochwertig" umgegangen wird. Das steht zumindest in der Beschreibung des Tascam US-122L. Das entspricht nicht meiner Meinung.
     
  4. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 30.05.08   #4
    Im Vergleich zu anderen ist Tascam da noch bescheiden. Das ist eben Marketing! Das MSA-Set ist für den Anfang vollkommen o.K. Hol Dir dazu noch einen brauchbaren Kopfhörer und leg noch was drauf für Monitore.
     
  5. Pascha

    Pascha Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.08
    Zuletzt hier:
    29.07.08
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.08   #5
    Es würde in die Richtung, Rap/HipHop gehen, dass das etar für ein gesamtes hochwertiges Homestudio nicht ausreicht war mir klar, aber ich wollte halt was für den Anfang, der Rest kommt nach und nach...
    Wo ist der Unterschied von den angebotenen Monitoren und normalen Lautsprechern? *newbi*
     
  6. ivarniklas

    ivarniklas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.08
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    366
    Ort:
    Transdanubien (Vienna)
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.644
    Erstellt: 30.05.08   #6
    Mahlzeit Pascha !

    Der Unterschied besteht im sogenannten (linearen) Frequenzgang. HiFi-Consumer-Boxen haben meist die Eigenschaft, bestimmte Frequenzen mehr oder weniger zu betonen. Magnat z.B. sind nach meiner Erfahrung relativ basslastig. Wenn Du nun über Deine "normalen" Boxen abmischst, denkts Du Dir vielleicht: "Wow, fetter Bass". Hört sich jemand das auf seiner Anlage an, denkt der sich :"Hm, vom Bass höre ich kaum was.", d.h Deine Boxen gaukeln Dir eine Bassfrequenz vor, die tatsächlich nicht wirklich besteht.
    Studio-Monitore sollten einen möglichst linearen Frequenzgang haben, platt gesprochen, was das Instrument an Frequenz hereinbringt, kommt auch an den Boxen genau so wieder heraus.
    Wenn Du Deine HiFi-Boxen gut "kennst" :cool: - soll heißen, Du weißt, welche klanglichen Veränderungen diese hervorrufen, ist es - nach meiner Erfahrung - aber immer noch besser, diese zum Abmischen zu benutzen als Kopfhörer.

    Gruß
    Ivar
     
  7. Dab-J

    Dab-J Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.08
    Zuletzt hier:
    13.08.09
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Linz/Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 30.05.08   #7
    dafür wird das tascam set da fürn anfang definitv reichen. als gute monitor boxen kann ich dir die Yamaha Hs80M für empfehlen. Ausgezeichnete Sound Quali zu nem wirklich Moderaten Preis.
     
Die Seite wird geladen...

mapping