Eigenes Schlagzeug zulegen - gebraucht oder neu?

von fåñåtiç 1, 01.11.07.

  1. fåñåtiç  1

    fåñåtiç 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    24.01.14
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Schönebeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 01.11.07   #1
    Hoi,
    ich hatte nun nach einiger Zeit nur Probem in nem Proberaum oder vorher zu Hause üben zu können vor mir ein eigenes Schlagzeug zuzulegen. Da nun wenn man ein neues Schlagzeug kauft, man es höchstens nur noch für den halben preis wieder loswird und man bei gebrauchten wohl auch was besseres kriegen kann nun meine Frage: Ich hätte ien Budget von ca. 600-800 € und bin eigentlich Pearl-Fan find aber auch Sonor nich schlecht. Der rest sagt mir nich so zu, bin aber natürlich auch nich strikt dagegen. Ich hätte nun die möglichkeit nen Kesselsatz von nem Sonor Force 2003 für 550€ (+ 8" Tom) zu bekommen. Wäre das schon gut, oder is der Preis noch zu hoch? Habt ihr noch andere Vorschläge auch was neu angeht?
    mfg
    Alex
     
  2. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 01.11.07   #2
    wenn das nur der reine kesselsatz ist ohne hardware viel zu teuer. für das geld würd ich mir ein basix custom neu holen,das kostet 500 und ist genauso gut wenn nich noch besser.

    guck mal in die faqs,da wurden diese themen schon oft diskutiert:)
    zum basix custom findest du in der suche auch viel.
     
  3. fåñåtiç  1

    fåñåtiç 1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    24.01.14
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Schönebeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 01.11.07   #3
    Also ist ein Basix in der Preisklasse wohl die bessere wahl als eines von den Namenhaften herstellern? (is wohl so ähnlich wie epipone und hagstrom :p obwohl die custom nochmal besser klingt ^^)
     
  4. ahead

    ahead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    3.351
    Erstellt: 02.11.07   #4
    Genau so ist es. Wobei ich denke, dass BasiX nicht gerade unbekannt ist. Viele benutzen Beckenständer und Snares von BasiX, da diese eben ordentlich verarbeitet sind. Und gerade im Einsteigerbereich findet man viele, die BasiX-Schlagzeuge spielen, welche echt nicht schlecht klingen.
     
  5. muck22

    muck22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.07
    Zuletzt hier:
    14.06.12
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.07   #5
    Jepp! :great:
     
  6. fåñåtiç  1

    fåñåtiç 1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    24.01.14
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Schönebeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 03.11.07   #6
    is warscheinlich jetzt ansichtssache aber welches Set würde sich denn besser für alle Arten von Rock eignen? Eher das mit den größeren Kessel? (Set 1)
     
  7. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 03.11.07   #7
    ich würde mir an deiner stelle 22,10,12,14 kaufen und dann später noch ein 16er standtom dabei, da bist du für alle eventualitäten gewappnet.

    22,12,13,16 ist schwerer ergonomisch aufzubauen, zumindest bei basix gibts noch nicht die angenehmen 12x8 und 13x9 größen, man muss sich mit 12x10 und 13x11 herumschlagen, was schon einen recht hohen aufbau zur folge hat. deswegen rate ich von dieser kombination ab. mit evans ec2, remo emperor oder evans g2 bekommst du auch aus 10,12,14 einen sehr satten sound.

    wenn du natürlich ein großgewachsener mensch bist spricht auch nichts gegen die 12/13/16 variante (ausser der tonale abstand) ;)
     
  8. fåñåtiç  1

    fåñåtiç 1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    24.01.14
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Schönebeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 03.11.07   #8
    joa, ich bin etwas größer und nu ist es ja auch so, dass set 1 als B-Ware verfügbar is und man für die 100 € die übrig bleiben ja vieleicht auch ne 10" Tom gebommt, damit man da noch etwas umbauen kann. Wäre aber schon praktisch wenn es nich ganz so hoch wäre :p

    Wo bekommt man eigentlich auch einzelne Kesseö von BAsix her? Habe im Internet noch nichts richtiges gefunden.
     
  9. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 03.11.07   #9
    frag aber vorher was das für n schaden ist. 100euro ist schon verdammt viel bei nem set das 500 kostet...
    ich würde dann wahrscheinlich an deiner stelle die 13er verkaufen und mir ne 14er standtom kaufen, denn 10 12 13 vor sich zu positionieren ist nicht unbedingt so leicht und die 13er wäre als "stand"tom(eben rechts positioniert) bis zur 16er wahrscheinlich tonal zu klein.
     
  10. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 03.11.07   #10
    das 10er tom kostet inkl tomhalterung 109€
    bei deinem händler des vertrauens vielleicht auch nur 100 ;)

    ich würde sowieso nicht mehr als 550 für ein basix custom ausgeben. die haben ihre preise schon kräftig angezogen. probier da mal noch etwas zu handeln

    wenn du sowieso noch ein 4. tom dabei willst ist 22,10,12,14,16 sinnvoller als 22,10,12,13,16
     
  11. Drummerin92

    Drummerin92 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.09
    Zuletzt hier:
    27.10.10
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.09   #11
    Meins war gebraucht aber fast wie neu... :)

    Der Vorgänger hatte wirklich nicht arg und oft darauf gespielt...

    Auch das Snarefell hatte ein paar so schwarze Fleckchen... ich hatte das Set ein halbes Jahr und die weiße Farbe auf dem Fell war weg.. xD
     
  12. AndyDrummer

    AndyDrummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.09
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    1.027
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    314
    Erstellt: 19.12.09   #12
    Ich würde mir nur ein neues Set kaufen, wenn es eine angemessenes Preis/Leistungsverhältnis hat. Wenn dir jemand z.B. ein Pearl VSX anbietet ohne Hardware, Becken und Hocker, sondern nur den Kesselsatz aber alles Felle sind kurz vorm zereissen und die Bassdrum ist für Hintern und er möchte für den Schrotthaufen 800€ haben, empfehle ich dir: Besorge dir eingünstiges BasiX oder ähnliches. Andersherum: Jemand bietet die ein TAMA Starclassic Performer an mit Paiste Beckensatz und super Hardware, super Zustand etc. und er verlang nur 500€, greif zu ;)

    Gruss

    Andy
     
  13. der dührssen

    der dührssen Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.02.08
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.040
    Ort:
    Dreieich
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    8.196
    Erstellt: 20.12.09   #13
    kinder, kinder...

    eure meinung in ehren.

    aber tut das not, dass ihr ewig alte threads aus der versenkung holt?
    wenn der threadsteller sein problem nach zwei jahren nicht lösen konnte, könnt ihr das jetzt wohl auch nicht :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping