Eignet sich nen Fender mit nem Distortion Pedal als Metalverstärker?

von Crate, 24.04.04.

  1. Crate

    Crate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    22.06.08
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 24.04.04   #1
    denk die Frage steht für sich.
     
  2. black-skull

    black-skull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.03
    Zuletzt hier:
    26.06.16
    Beiträge:
    1.488
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    156
    Erstellt: 24.04.04   #2
    also mit ner zerre kann man aus vielen amps einen metall amp machen

    aber ich habe mal nen fender gespielt ohne und mit zerre : ohne war auch metall ,mit richtig metall!
     
  3. InFlame

    InFlame Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    1.840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.04.04   #3
    METAL heißt das :mad: :D
     
  4. black-skull

    black-skull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.03
    Zuletzt hier:
    26.06.16
    Beiträge:
    1.488
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    156
    Erstellt: 24.04.04   #4
    ja ich weiss ,vergesse es immer :o
     
  5. Franky Four Fingers

    Franky Four Fingers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 24.04.04   #5
    ohja kann man sogar außerordentlich gut - hab selber den FenderRocPro 700 mit verschiedenen Zerren (Boss MT-2 / SD-1 / bald HM-2) - hammergeil - und clean mit Chorus ein brillianter klarer Klang - hab den per Line-Out an meiner Marshall-Endstufe und Box und es haut rein :p
     
  6. Serpent

    Serpent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.04
    Zuletzt hier:
    23.11.09
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 24.04.04   #6
    mit nem entsprechendem Verzerrer kann man aus den meisten Verstärken ne vernünftigen Metalsound rausholen. Vor allem bei härteren Verzerrungen kommt es meiner Meinung nach mehr auf der Verzerre, als auf den Amp an, weil der Amp dann ja nur noch dau gebraucht wird um das Signal des Verzerrers aus eine Annehmbare Lautstärke zu bringen.
     
  7. InFlame

    InFlame Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    1.840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.04.04   #7
    naja .. schlussendlich kommt ews doch auf den Verstärker an ...*find* ;)
     
  8. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 24.04.04   #8
    ich denke, da muss cih dann inflame doch echt mal zustimmen ... en fender als metal(l :) verstärker ... dat is doch niks!
     
  9. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 24.04.04   #9
    Wenn man nen verzerrer davor setzt, kommt es sehr auf den cleansound des amp an, wie gut das klingt, und die meisten fender klingen imho clean um ein VIELFACHES besser als die marshals.
    Mit nem MT2 vor nem Hot Rod Deluxe kann man schon heftigsten metal machen
     
  10. Franky Four Fingers

    Franky Four Fingers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 25.04.04   #10
    sag ich doch
     
  11. InFlame

    InFlame Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    1.840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.04.04   #11
    der Fender Cleansound is wirklic herrlich aber wenn du nen Verzerrer davorschaltest sollte der cleansound möglichst neutral klingen und nicht wie bei den Fenderamps so schön perlen und soeinen Klangcharakter besitzen .

    Über einen Warp7 Halfstack und davor geschaltenen verzerrrer kann man sicher bessere Metalsounds raushohlen !
     
  12. ^^""""

    ^^"""" Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.04
    Zuletzt hier:
    22.01.09
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 25.04.04   #12
    123456789
     
  13. Phil

    Phil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    339
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 26.04.04   #13
    das mit dem metalzone vor nem hotrod deluxe kann ich voll zustimmem, klingt sicher wesentlich definierter als das zeil vor nem warp7.
    dazu kommt, das das metalzone vor nem röhrenamp plötzlich nichtmehr so steril oder gar kratzig klingt wie vor manchen transen.
    nen fenderamp mit nem derben verzerrer ist wohl eher für metal gedacht als z.b. nen alter marshall mit demselben verzerrer dazu, weil bei denen immer die frage ist wie clean die nun genau sind und ob die nicht zu sehr färben. dazu kommt noch dass die 6l6-endstufen von fender ja ungefähr dem entsprechen was z.b. hinten in nem mesa-combo wohnt. also geht schon.

    trotzdem würde sich natürlich nen gitarrist, der vor allem metal spielt lieber nen hochgezüchteteten marshall oder nen rectifier oder derartiges holen,
    einfach weil die teile dafür gebaut sind und nen metalgitarrist oft prinzipiell komplett auf cleansounds verzichten kann.
    fender und metal geht schon, is aber halt eigentlich nich so gedacht bzw. ideal.
     
  14. Franky Four Fingers

    Franky Four Fingers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 26.04.04   #14
    ich spiel doch auch Metal und sogar recht oft clean - finde die Fender/Zerr-Kombination optimal - zum Rectifier würd ich nich nein sagen aber bezahlen tut mir den trotzdem keiner...
     
  15. De$tructeur

    De$tructeur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    19.12.10
    Beiträge:
    1.917
    Ort:
    In der Nähe von Mainz.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    773
    Erstellt: 26.04.04   #15
    Jo, geht auf jeden fall, klingt besser als so mancher Marshall.

    Ich hab nen Fender Sidekick Reverb 30 und nen Boss HM3 davor, klingt echt mehr als ok!
     
  16. The.Jackhammer

    The.Jackhammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    2.01.15
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Bayern/Opf/Neustadt/WN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.04   #16
    Geht absolut Spiel den Fender Hod Rod davor nen Jackhammer. Hört sich absolut geil an. Damit hast auch wirklich druck dahinter. Hab den Fender damals wie ich in mir gekauft hab mit anderne vergliechen z. B. den Warp 7 und nen Marshall und bin zu der ansicht gekommen das der sound einfach mit meinen Jack viel wuchtiger war als bei den anderen verstärker die ich noch angetestet habe.
     
  17. Crate

    Crate Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    22.06.08
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 26.04.04   #17
    was ist jackhammer denn fürn pedal? Oder welche Art von Musikstilsound?

    Metal-? DeathMetal-Verzerrung??
     
Die Seite wird geladen...

mapping