Ein Amateur braucht Hilfe

von steven_kays, 12.04.07.

  1. steven_kays

    steven_kays Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.07
    Zuletzt hier:
    1.01.11
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Hamm Westfalen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.07   #1
    Hallo Leute,

    ich als Amateur bräuchte mal eure Hilfe. Denn ich wollte gern in Cubase SE mein mirco Korg als Masterkeyboard eingestellt haben bloß ich weiß nicht wie(Ich hoffe ihr wisst was ich meine). Möchte gern die eigenen Klänge von Korg nämlich einspielen. Denn im Handbuch von Cubase SE wird das nicht wirklich beschrieben oder ich hab es überlesen. Alle Ein- und Ausgänge von meiner Soundkarte (M-Audio Fast Track Pro) habe ich richtig belegt. Bloß das einzige was mir fehlt ist diese Sache hier. Ich hoffe ihr könnt mir da ein bischen weiterhelfen.
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 12.04.07   #2
    :confused: Warum eröffnest du dazu einen neuen Thread? In deinem anderen Thread wurde doch schon alles beantwortet:
    https://www.musiker-board.de/vb/software/200269-problem-mit-cubase-se.html
    Falls du es nicht verstanden hast, hättest du doch dort nochmal einfach nachfragen können.
    Die Möglichkeiten habe ich in dem anderen Therad auch erklärt, ich weiß jetzt aber immer noch nicht, was du genau vorhast. Weil du kannst das Korg entweder als Masterkeyboard einsetzen oder aber die eigenen Sounds verwenden. Als drittes könntest du es auch als Masterkeyboard einsetzen (also MIDI einspielen) und anschließend wiederum das MIDI-Signal vom Korg spielen lassen und aufnehmen. Was willst du denn jetzt und an welcher stelle hakt es?
     
  3. steven_kays

    steven_kays Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.07
    Zuletzt hier:
    1.01.11
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Hamm Westfalen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.07   #3
    Ich hab wohl zu viel auf der Arbeit und daheim um die Ohren. Wird wohl daran liegen das ich total verwirrt bin. Ich möchte von Keyboard gern die eigenen Sounds nutzen. So das ich sie im Cubase verwenden kann.
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 13.04.07   #4
    Heißt das jetzt, dass die Frage damit beantwortet ist, weil es steht ja in dem anderern Thread? Und so ganz weiß ich jetzt immer noch nicht was du meinst...
    Ich schreib es einfach nochmal...
    Audio aufnehmen: Du nimmst genau das auf, was du hörst. Das hat nichts mit MIDI zu tun, nur mit Audio. So wie du ein MIkrofon, eine Gitarre oder ein Mischpult aufnimmst, nimmst du dann das Korg auf. Also gehst aus dem Audioausgang des Korg in die LineIns deiner Soundkarte. Also einfach eine Aduiospur anlegen und als Input den Eingangvom FatsTrack Pro auswählen.
    Zusätzlich kannst du auch eine MIDI-Verbindung herstellen, und zwar in beide Richtungen. Einmal um die MIDI-Signale in den Rechner zu bekommen, also dass das Korg als Masterkeyboard dient. Dann aber eben, um das Korg als Klangerzeuger zu benutzen. Also du schickst die Daten der MIDI-Spur raus an den Korg, und was dort Audiomäßig rauskommt, wird halt wieder aufgenommen. Dazu muss eben bei der MIDI-Spur als Out der Midi Ausgang vom Fast Track PRo angegeben sein. Und du musst eine neue Audiospur anlegen, auf der der Sound vom Korg dann aufgenommen wird.
    Ist das jetzt alles klar? Oder sind dir die Unterschiede zwischen Audio und MIDI noch nicht klar?
     
  5. steven_kays

    steven_kays Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.07
    Zuletzt hier:
    1.01.11
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Hamm Westfalen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.07   #5
    Es geht darum das ich mein Korg mit Cubase verbinden möchte. So das ich das Keyboard im Inspector anwählen kann.
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 13.04.07   #6
    Sorry, aber so langsasm verzweifle ich etwas... "das Korg mit Cubase verbinden" ist wieder sehr allgemein und sagt irgendwie nichts aus
    OK, im Inspector anwählen... Dazu sei gesagt: Du kannst das Micro Korg nicht so verbinden, dass es im Insprector als IN oder OUt zur Auswahl steht. Aber das ist auch nicht nötigt. Stattdessen wird dort nur das Fast Track Pro zur Auswahl. Bei einer Audiospur stehen eben die Audioeingänge vom Fast Track pro zur Auswahl. Und bei einer Midi-Spur werden die MIDI-Anschlüsse vom Fast TRack Pro angezeigt. Wenn Du Audio vom Microkorg aufnehmen willst, dann musst du eben aus dem Audioausgang des Korgs in den Audioeingang des Fatstracks. Und dann als IN im Inspector der Audiospur das Fasttrack wählen. Wenn Du MIDI vom Korg aufnehmen willst, dann musst du eben MIDI-Ausgang vom Koerg mit MIDI-Eingang vom Fasttrack verbinden. Und dann in der MIDI-Spur in Cubase als IN den MIDI-Eingang vom Fasttrack auswählen. Wenn Du ein vorhandenene MIDI-Spur hast, und möchstest, dass diese vom Microkorg abgespielt wird, dann mjusst du eben als OUT an dieser MIDI-Spur den MIDI-Ausgang vom Fatstrack Pro auswählen, und diesen Mit dem MIDI-Einagng vom Korg verbinden.
    Puh, eigentlich habe ich jetzt alles schon mehrfach gesagt. Erkläre ich einfach so schlecht? Aber dann frag bitte konkreter nach! Oder ich frag mal anders: Beschreibe exakt was du vorhast! Sowas wie "Korg mit Cubase verbinden" und "Keyboard im Inspector anwählen können" sagt wenig aus, das könnte alles mögliche bedeuten. Sondern wirklich deinen Workflow, was genau hast du vor? Also sowas wie "Ich habe hier mein Microkorg, mache damit cool Sounds, und will das gespielt gern mit Cubase aufnehmen". Oder "ich habe hier MIDI Dateien, möchte diese aber anstatt mit Softwareinstrumenten gerne durch meinen Microkorg zum klingen bringen".
     
  7. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    458
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 13.04.07   #7
    Wenn du deine Korg als externes Instrument einbinden willst, um MIDI-Spuren vom Cubase damit wiederzugeben, mußt du dir schon 'ne größere Version kaufen. Oder halt 'nen kleinen Umweg gehen, wie beschrieben. Cubase SE kann keine externen Instrumente.
     
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 13.04.07   #8
    Ich vermute mal, dass sich der Threadsteller genau über diesen Unterschied trotz des anderen Threads nach wie vor nicht im Klaren ist und deshalb mit seinen Fragen zwangsläufig nicht auf den Punkt kommen kann. Das Wissen muss er sich nun aber auch mal aktiv aneignen anstatt immer wieder die selben Fragen zu stellen. Hilfen dazu gab es genug. (Auch dieser Beitrag ist eine).
     
  9. steven_kays

    steven_kays Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.07
    Zuletzt hier:
    1.01.11
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Hamm Westfalen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.07   #9
    Habe es endlich nach langen hin und her begriffen. Und ein DANKE an den ars ultima für die nette unterstüzung.
     
  10. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 13.04.07   #10
    Das würde mich jetzt aber mal interessieren, was da die größeren VErsionen können. Ich kann mir nicht vorstellen wie es anders gehen soll, als ich es beschreiben habe (also per MIDI aus dem PC in den Synthie, und dann audiomäßig zurück aus dem Synthie in den PC). Wie soll das technisch-physikalische anders funktionieren? Da kann doch auch eine bessere Software nichts dran ändern :confused:
     
  11. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 14.04.07   #11
    Da hast Du irgendwas vom System nicht verstanden. Das Ansteuern externer Klangerzeuger mittels einer vom Computer abgespielten Midi-Datei gibt' schon rund 25 Jahre im HEimstudio. Die ersten Midi-Programme von Steinberg (für Atari-Computer, die alle eine eingebaute Midi-Schnitstelle hatten) waren in Funktion und Optik schon genauso wie heute.
     
  12. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    458
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 14.04.07   #12
    :o Oh Peinlichkeit.......
    Jaja, is ja schon gut, natürlich hast du Recht, MIDI raus, und Audio wieder rein.
    Ich hatte mich da etwas vergaloppiert. Der Unterschied in der Einbindung betrifft nicht die Instrumente, sondern die Effekte.
    Da kann man in SX externe Effekte mit Latenzausgleich einbinden, was bei SE nur auf Umwegen und deshalb ohne Latenzausgleich funktioniert.
    Bitte um Vergebung, auch wenn das dem topicstarter wahrscheinlich böhmische Dörfer vom Allerfeinsten sind.....:D
     
  13. steven_kays

    steven_kays Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.07
    Zuletzt hier:
    1.01.11
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Hamm Westfalen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.07   #13
    Nicht nur ein böhmisches Dörf. Sondern sofort eine ganze Stadt^^
     
  14. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 14.04.07   #14
    Das ist doch mal 'ne Info :D
     
  15. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    458
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 15.04.07   #15
    Naja, das was die Kollegen dir oben erklärt haben, hast du aber nun gerafft, oder?

    Und die Sache mit dem Latenzausgleich ist eigentlich ganz simpel. Wenn Cubase ein Arrangement von verschiedenen Spuren wiedergibt, dann sollten alle Informationen zeitgenau aus dem Audiointerface kommen. Wenn man jetzt z.B. auf einer Spur einen Effekt anwendet, dann würde sich diese Spur aufgrund der Zeit, die die Effektberechnung benötigt, verzögern. Es handelt sich hier um Sekundenbruchteile, aber der Mensch ist in der zeitlichen Abfolge akustischer Informationen enorm empfindlich. Das kann man nur umgehen, indem man alle anderen Spuren um die Zeit verzögert, die die Effektberechnung bnötigt. Bei internen Effekten, die der VST-Spezifikation entsprechen, funktioniert das automatisch, da die in ihrem Protokoll dem Sequenzer mitteilen, wie lange sie benötigen.
    Bei externen Effekten wird das natürlich schwieriger, da zu der Bearbeitungszeit, die bei analogem Gerät zwar kürzer, aber trotzdem vorhanden ist, noch die Zeit dazukommt, die die Ausgangs- und Eingangswandler des Audiointerface benötigen.
    Das Thema ist also auch interessant, wenn du z.B. im selben Song interne Instrumente(VSTi) und externe Instrumente(dein Microkorg) verwenden willst. Der Weg, die MIDI-Information aus dem Rechner raus, in den Korg rein, und die Audio-Information über das Audiointerface wieder rein in den Sequenzer, ist natürlich erheblich länger, als der Weg durch das Software-Instrument. Demgemäß müssen dann auch alle anderen Spuren um die Zeit verzögert werden, die dein Signal vom externen Instrument benötigt.
    Alles klar soweit? :confused:
     
  16. steven_kays

    steven_kays Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.07
    Zuletzt hier:
    1.01.11
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Hamm Westfalen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.07   #16
    So ein bischen schon. Aber ich muß mich erstmal überhaupt mit den Programm hier zurecht finden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping