Ein Gitarrenamp zu einem Bass-amp umbauen?

von Jaeger, 19.05.08.

  1. Jaeger

    Jaeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.08
    Zuletzt hier:
    16.12.10
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 19.05.08   #1
    Hallo Leute!

    Ich hätt da mal ne Frage, und zwar will ich einen Gitarren-Verstärker zu einem Bass-Verstärker umbauen. (Es handelt sich um einen Fender Bullet-Amp PR241 (38 Watt))

    Nun ist meine Frage, was dazu nötig ist, bzw. wo die elektrotechnischen Unterschiede liegen zwischen einem Transistor-Bass-Verstärker und einem Transistor-Gitarren-Verstärker (falls man die so nennt ^^'). Oder gibs da eigentlich keine Unterschiede?

    Wäre nett wenn ihr mir helfen könntet :great:

    MfG
    Jaeger
     
  2. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 19.05.08   #2
    Das Hauptproblem ist - wie so oft - der Lautsprecher. Kaum ein Gitarrenlautsprecher überlegt längere Zeit ein Basssignal. Damit allerdings ein Bassspeaker seine Qualitäten ausspielen kann, benötigt dieser ein optimal abgestimmtes Gehäuse. Ich vermute mal, dass der Bullet eine Combo ist. Wenn du das Gehäuse behalten willst, solltest Du eine geschlossene Rückwand einbauen und das Volumen exakt ermitteln. Danach lässt sich (vielleicht) ein passender Speaker finden. Wundere dich aber nicht, wenn der Spass `nen Hunni kostet....
     
  3. MaggyMB

    MaggyMB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.07
    Zuletzt hier:
    10.07.11
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    123
    Erstellt: 19.05.08   #3
    Hallo,
    erstmal Willkommen im Forum:)
    Wie RAUTI schon gesagt hat, es wird sich wahrscheinlich nicht lohnen. Der Gitarrenlautsprecher hält kein Basssignal aus, also brauchst du einen Neuen. Dann noch evtl. noch ein Horn, für das Horn noch eine Frequenzweiche, die geschlossene Rückwand...Der Aufwand wäre viel zu groß.
     
  4. Jaeger

    Jaeger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.08
    Zuletzt hier:
    16.12.10
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 19.05.08   #4
    hmm erstmal danke für die schnelle Hilfe :D

    Extra Bass-Speaker... hmm ich glaub das würd sich wirklich nicht lohnen... Ich glaub da ist eine 40Watt-Combo günstiger...
    Kostet ja auch nicht die Welt :D
     
  5. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 19.05.08   #5
    Sehe ich ähnlich. Ich kenne das Fender-Teil zwar nicht, aber vielleicht lohnt ja der Verkauf, so dass gar keine nennenswerten Kosten auf dich zukommen. Außerdem ist eine neue Combo ja nicht die Katze im Sack. Das Ergebnis des Umbaus kann durchaus recht gut sein - aber man weiß es nicht....
     
Die Seite wird geladen...

mapping