1. + + + Hinweis der Moderation + + +
    Dieser Bereich ist bis auf Weiteres geschlossen, da eine Diskussion nicht in der erforderlichen geordneten Form stattfindet und die Betreuung des SUB, wirtschaftlich sinnvoll, nicht zu leisten ist. Bitte führt die Diskussion in einem auf Politik ausgerichteten Forum. Im Musiker-Board werden politische Beiträge an anderen Stellen strikt durch die Moderation entfernt.

Ein Jahrzehnt neigt sich dem Ende zu - Rückblickthread

von Surf Solar, 04.11.09.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Surf Solar

    Surf Solar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    26.03.11
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    Ω
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    11.814
    Erstellt: 04.11.09   #1
    Hallo Leute. :)


    Wie schon im Titel steht und wie jeder ja weiß, endet in ein paar Wochen eine Dekade/eine neue beginnt. In diesem Thread kann man der ganzen Zeit mal ein bischen Revü passieren lassen. :) Z.b: Was waren die wichtigsten Ereignisse? Welche Dinge werden uns in 20 Jahren noch im Kopf sein, wenn wir an die "0er Jahre" denken? Welche gesellschaftlichen Aenderungen wurden vollzogen? Welche "Moden" sind speziell in den 0er Jahren beliebt gewesen? etc.


    Natuerlich kann man auch darueber diskutieren, ob dafuer evtl. noch der geignete Abstand fehlt. Ebenso kann man diskutieren, ob das ueberhaupt noch moeglich ist, die Dekade auf ein paar spezielle "Moden" usw. festzunageln. Am Ende hat es auch jeder anders erlebt und hat eine andere Meinung dazu.

    Ich freu mich auf eure Antworten. :)
     
  2. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.736
    Zustimmungen:
    887
    Kekse:
    24.712
    Erstellt: 04.11.09   #2
    terror und internet, ansonsten noch alles zu amorph
     
  3. Vouk

    Vouk Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    14.05.10
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    15.898
    Erstellt: 04.11.09   #3
    Das erste Mal Sex... ein Meilenstein im Leben! :D
     
  4. c46

    c46 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    1.305
    Erstellt: 04.11.09   #4
    2007 war für mich das beste das Kimi Weltmeister wurde :D

    Ich hab ein schlechtes Gedächtnis kann mich so jetzt a nicht wichtiges Erinnern aber mir fällt irgendwann bestimmt was ein. :)
     
  5. petite fleur

    petite fleur Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    06.04.08
    Zuletzt hier:
    26.05.18
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    3.935
    Erstellt: 04.11.09   #5
    ich hab schon nen jahrtausendwechsel überstanden, da isn jahrzehnt auch nix besonderes. :cool: :D
    würde bestimmte erlebnisse auch nicht in das jahrzehnt schieben, sondern rückblickend eher denken, das war da und da... es ist halt so.
    klar gabs in diesem jahrzehnt dinge, an die ich mich erinnern werde. aber da is nich das jahrzehnt schuld ;), sondern das war halt einfach so und fertig. das erlebnis ist das wichtige, nicht in welchem jahrzehnt, finde ich.
    1999 war spannend, weil jeder dachte, dass alle computer und alles abkackt :D
    naja, nix für ungut :o

    vlg :)
     
  6. Moerchen

    Moerchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.18
    Beiträge:
    1.440
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    196
    Kekse:
    5.043
    Erstellt: 04.11.09   #6
    Was soll man nun aufzählen? Persönliche Ereignisse oder die, die etwas in der Welt bewirkt haben.
    Fangen wir wohl mit dem Datum an, was am meisten Einfluss auf die letzten Jahre hatte, der 11.9, hängen die Dokus und Verschwörungstheorien euch auch schon zum Hals herraus? Mir geht es so, ich weiß noch genau, wie ich aus der Schule kam, den Fernseher angemacht habe und die Dokus darüber liefen und was war einer meiner Gedanken? Richtig, "kacke, Simpsons kommen nicht", tja, so war man damals mit 11.

    Aber es gab natürlich auch noch Ereignisse vor dem 11.09, erinnert ihr euch noch vor 10 Jahren an das Theater, dass auf einmal kein PC mehr funktionieren sollte? Das Problem haben wir natürlich überlebt, genauso wie die Invasion japanischer Trickserien, allen voran Pokemon.

    Tja, was gab es sonst noch in dieser Dekade so für mich, im Grunde war es ja meine Jugend wobei ich nie Anschluss zu meiner Jugendgeneration gefunden habe (Freunde hatte ich dennoch immer ziemlich viele ;-) ). Alle hörten die Ärzte und ich saß zuhause und habe mir jeden Tag die Live DVDs - hey, ja! Die DVD wurde eingeführt, war das damals geil einen DVD Player zu haben und könnt ihr euch noch an die super Qualität der ersten Raubkopien erinnern? Filme teilweise auf 3 CDs, jedes Geräusch des Publikums war zu hören und die Bildqualität, naja, aber zurück zu meiner Lieblingsbeschäftigung.
    Ich habe mir halt jeden Tag die Live DVDs von AC/DC, Motörhead und Konsorten angeguckt. Für mich gab es zu dieser Zeit nicht tolleres, außer vielleicht die 1 Minuten langen Pornos, welche man über Kazaa ziehen konnte, man hatte ja im besten Fall nur ISDN (Für die noch jüngeren, da hab man so mit 11kb gedownloadet!).
    Ja, den ersten PC gab es auch irgendwann, Counter-Strike war eine Religion für sich und da ich noch nie gläubig war trat ich mit 14 auch aus der Kirche aus, auch aus der Kirche der Computerspiele. Angetan hatte es mir ab jetzt meine Epiphone SG400, meine erste eigene Gitarre, boah war ich cool - ich konnte ja schließlich Highway to Hell spielen.

    Durch die nun ausgereifte Liebe zur Musik und dem verbundenen Interesse kam man dann irgendwann mit dem Metal in Berührung. Jaja, was wär ich heute ohne die Musik? Nichts?
    Die erste Freundin, ja die gab es ja auch mal, die habe ich dann in dem Proberaum eines Jugendzentrums kennengelernt. "Du siehst so süß aus, wenn du Gitarre spielt" - jaja, kurze Zeit später gab es dann natürlich auch das erste mal. Hey, im Hintergrund lief Judas Priest - Between the Hammer and the Anvil... ;-)

    [Und wieso habe ich jetzt auf Antworten gedrückt? Jaja, das Alter]

    So, was wäre man ohne die Musik...der erste Suff war auf einem Metalkonzert, mensch, wie ich seit diesem Tage Bier liebe. Das dürfte Anfang 05 gewesen sein. Ich habe fast alle Freunde auf Konzerte kennengelernt, auch meien jetztige Freundin, weil irgendwann gab es dann auch mal die erste Beziehungskriese in seinem Leben, der erste Liebeskummer und man ist das erste mal wieder Single. Auch nicht so schlecht, wenn man nach 2 Jahren mal wieder machen konnte, was man für richtig hält.
    Was fällt mir sonst noch so ein? Wikipedia hat mein Leben verändert, vielen Menschen ein gefährliches Halbwissen und mir mein Abi beschert und so stehe ich am Ende dieser Dekade, bin Zivi und hoffe, dass es bald zuende ist.
    Alkohol ist bis jetzt genug geflossen, Gitarren zähle ich zur Zeit 7, ende der Dekade wohl 9, Freundinnen gibt es immer noch, das erste mal auf der Bühne auch und es war besser als das mit der Dame, die PCs haben die Menschheit nicht unterdrückt und ich habe das Gefühl, dass die Menschen dümmer werden.

    Naja...auf die nächsten 10 Jahre...
     
  7. jackson

    jackson Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.04
    Zuletzt hier:
    6.02.12
    Beiträge:
    2.934
    Ort:
    Woodside, San Mateo County , CA
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    19.140
    Erstellt: 04.11.09   #7
    mit nem Kumpel streit ich grad drüber , wie die Dekade zu zählen ist

    also entweder : 00, 01,02...bis 09
    oder 01,02,03....bis 10 und dann würde laut meinem kumpel die nächste Dekade erst mit 2011 anfangen^^
     
  8. musiker01

    musiker01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.07
    Zuletzt hier:
    6.12.18
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    165
    Kekse:
    2.857
    Erstellt: 04.11.09   #8
    Terrorismus, Wirtschaftskrise, Abbau des Sozialstaates und Verlust von Menschlichkeit (ersetzt durch Egoismus und Neid), massive Einführung von Niedriglöhnen + Lohndumping, Hartz IV, Massenarbeitslosigkeit, massives entstehen von "prekären" Arbeits- und Lebensverhältnissen.........

    ................. und sicher noch so einiges mehr.

    Geburt meiner Tochter, 1 Ehe gescheitert, 2. Ehe auch mehr als am Kriseln, 1. Hälfte der Dekade gutgehendes Geschäft und Gutverdiener, 2. Hälfte der Dekade das Gegenteil davon.......................:(

    Und musikalisch? Nichts, aber auch wirklich gar nichts, was mich irgendwie beeindruckt hat. Geht heute in mein Ohr und morgen schon wieder raus.............. (halt nein, stimmt nicht: neues Album der Eagles, neue ACDC........... das wars auch schon so ziemlich in fast 10 Jahren :gruebel:)

    Viele Grüße
     
  9. jackson

    jackson Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.04
    Zuletzt hier:
    6.02.12
    Beiträge:
    2.934
    Ort:
    Woodside, San Mateo County , CA
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    19.140
    Erstellt: 04.11.09   #9
    genau! in all den Jahren wurden ALLE LEBENSBEREICHE DURCHÖKONOMISIERT, d.h. alle Lebensbereiche mussten sich dem GELD als Wert unterwerfen.

    Es war ein Jahrzehnt des Werteverfalls , der Wertumschichtung. Solidarität und Menschlichkeit wurden dem Euro /Dollar usw , dem Stock-Exchange, unterworfen . Die DM und die soziale Marktwirtschaft verschwanden.
    Ein Jahrzehnt der grössten Preissteigerungen seit der Ölkrise 1973.
    ein Jahrzehnt der Globalisierung und Unterdrückung.
    die Globalisierung schwappt von den Elendsvierteln in der Welt zurück in die Industriestaaten und macht insbesondere auch Millionen von Kindern zu Hilfeempfängern und treibt sie in die Armut in Deutschland. Diese wächst und wächst. Gleichzeitig wachsen die Vermögen relativ weniger Reicher ins unermessliche.
    Dann der Super GAU Finanz- und Wirtschaftskrise. Die Blase platzt...

    Zur Musik: Download und Internet killt die Plattenindustrie
    Verfall der Musik als früheres Kulturgut zur Wegwerfware
    Wiederentdeckung des Vinyls^^

    Ich denke das wird hängen bleiben.
     
  10. Everrock

    Everrock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.09
    Zuletzt hier:
    9.11.10
    Beiträge:
    455
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10.234
    Erstellt: 04.11.09   #10
    Tja...was bleibt hängen?

    Politisch/Gesellschaftlich:

    Rezessionen, Wirtschaftskrise, Nine-Eleven, aber auch der erste schwarze US-Präsident, eine WM 2006, die es nachhaltig(?) geschafft hat, das Bild "der Deutschen" international in ein etwas positiveres Licht zu rücken.
    Neben Verteuerung von z.B. Lebensmitteln auch starke Preisverfälle, gerade was z.T. Unterhaltungselektronik und auch Musikequipment angeht.
    Wann jemals konnten Musiker auch in den unteren Preissegmenten so ordentliche Instrumente erwerben?
    "Guitar Hero" hat einen Gitarristenboom ausgelöst und die Zeichentrick"helden" werden immer absurder und hässlicher.

    Privat:

    Die Frau "fürs Leben" gefunden, Umzug von Dortmund nach Düsseldorf, erste Musicalauftritte auf Conventions, erste Schritte an Gitarre und Drums, Gründung der ersten Band, Fast-Konkurs "meines" BVB und der Eintritt in eine Ritterschaft.
     
  11. vanderhank

    vanderhank Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.08
    Zuletzt hier:
    12.12.18
    Beiträge:
    1.097
    Ort:
    Dem Raul seine frühere Stadt
    Zustimmungen:
    1.151
    Kekse:
    33.705
    Erstellt: 04.11.09   #11
    Es war das Jahrzehnt des Nordic Walking...
     
  12. jackson

    jackson Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.04
    Zuletzt hier:
    6.02.12
    Beiträge:
    2.934
    Ort:
    Woodside, San Mateo County , CA
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    19.140
    Erstellt: 04.11.09   #12
    und es war das Jahrzehnt der Katastrophen: Tsunamis, massig Wirbelstürme, viele Erdbeben , rapides Schmelzen der Gletscher usw usw
     
  13. vanderhank

    vanderhank Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.08
    Zuletzt hier:
    12.12.18
    Beiträge:
    1.097
    Ort:
    Dem Raul seine frühere Stadt
    Zustimmungen:
    1.151
    Kekse:
    33.705
    Erstellt: 04.11.09   #13
    ...eben - ich sagte ja: Nordic Walking... ;)
     
  14. jackson

    jackson Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.04
    Zuletzt hier:
    6.02.12
    Beiträge:
    2.934
    Ort:
    Woodside, San Mateo County , CA
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    19.140
    Erstellt: 04.11.09   #14
    muuaahaha. ok da geb ich dir Recht. Wenn ich Sonntagsfrüh um 7.45 Uhr zur Frühschicht fahre, war früher ausser mir niemand unterwegs . Aber seit einigen Jahren fahr ich fast regelmässig über die Nordic Walker drüber
     
  15. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Beiträge:
    2.989
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    11.126
    Erstellt: 04.11.09   #15
    Ein Ereignis, das alles überschattet:

    Anmeldung im Musiker-Board :great:
     
  16. PVaults

    PVaults Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.08
    Zuletzt hier:
    4.05.10
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    Banane
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    17.604
    Erstellt: 04.11.09   #16
    Als Panikjahrzehnt, verursacht durch Manipulation und Mißwirtschaft und dem rapiden Verfall sozialer und gesellschaftlicher Werte.
     
  17. jackson

    jackson Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.04
    Zuletzt hier:
    6.02.12
    Beiträge:
    2.934
    Ort:
    Woodside, San Mateo County , CA
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    19.140
    Erstellt: 04.11.09   #17
    jep, bei mir genauso :D:D
    und seit 2002 hab ich Internet :D zuerst 3 Jahre lang nur 56k Modem *loooool* und hohe Rechnungen und seit 2005 endlich "Bauern-DSL" :D
    kann mir schon fast garnicht mehr vorstellen wie das Leben ohne Internet is:D

    der Teuro überschattet für mich gesehn auch absolut dieses Jahrzehnt. Alles wurde auf einen Schlag fast doppelt so teuer. Von 2002 bis 2008 konnt ich nicht mehr in Urlaub fliegen.
    Bei den Musikinstrumenten hat sichs dagegen ein wenig gelegt. Liegt auch am schwachen Dollarkurs. Da konnte ich mir sogar endlich mal wieder ne Gibson , und diesmal sogar ne neue, leisten.:)

    Ansonsten war, privat gesehn, das Jahrzehnt für mich eine einzige Achterbahn.....
     
  18. vanderhank

    vanderhank Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.08
    Zuletzt hier:
    12.12.18
    Beiträge:
    1.097
    Ort:
    Dem Raul seine frühere Stadt
    Zustimmungen:
    1.151
    Kekse:
    33.705
    Erstellt: 04.11.09   #18
    Persönlich: Am Anfang des Jahrzehnts war ich noch Ende 20 - jetzt bin ich bald Anfang 40! :eek:

    Und irgendwie immer noch derselbe... :gruebel:

    Gruß
    Hank
     
  19. zwetsche

    zwetsche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.09
    Zuletzt hier:
    11.12.18
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    1.183
    Kekse:
    10.961
    Erstellt: 04.11.09   #19
    Wenn ich die persönlichen Erfahrungen mal außen vor lasse, fallen mir vor allem ein:

    Verlust der bis dato gewohnten Sicherheiten.

    Das betrifft natürlich vor allem die quasi von Anfang an bestehenden wirtschaftlichen Probleme. Ebenso wie die Erkenntnis, daß die globale freie Marktwirtschaft ebenso ein leeres Heilsverprechen darstellt, wie abermals der Kommunismus. Das Auseinanderdriften der Gesellschaft und Schmelzen der Mittelschicht führt die Sozialsyteme ad absurdum.

    Beispiele:
    Kein Mensch kann behaupten, daß sich unter ALG II menschenwürdig leben ließe; genausowenig allerdings mit Billiglohn. Versprechungen, wie "Arbeit muß sich wieder lohnen" können wohl realistisch nur so verstanden werden, daß zwar nicht der Lohn realistisch steigt, wohl aber der Grundbedarf auf Dauer noch gesenkt werden kann. Und daraus kann noch nicht einmal ein politischer Vorwurf konstruiert werden, denn wie soll es eigentlich gehen? Kommt es mal zu einer Besserung (wie nach der WM), sorgen z.B. die Energiekosten schnell durch eine Anpassung dafür, daß es doch nicht zu einer Besserung kommt.


    Interessant, daß bei der letzten Wahl ausgerechnet die Anachronisten beider Richtungen die deutlichsten Zuwächse erhielten. Das führt mich gleich zum nächsten Aspekt:

    Erstarken der Religiösität und auch Pseudoreligiösität.

    Vernunft scheint mehr und mehr aus der Mode zu kommen. Heilsversprechen aller Art beeindrucken anscheinend mehr als Konzepte. Der Begriff political correctness wird zum Schimpfwort ebenso wie der Begriff des "Gutmenschen". Schlechtmenschen sind wohl cooler.

    Das Gefühl des nothing goes

    Egal wie man es wendet, es scheint nichts möglich.


    Das Schmelzen der Pole macht in krasser Weise deutlich, daß selbst angsichts enormer Gefahren die Walze viel zu schwer ist, um sich in Bewegung zu setzen. Umso schwerer wenn ausgerechnet die Macht, die am meisten bewegen könnte, fast duch das Jahrzehnt von einem Spinner regiert wird, der nicht nur in reiligösem oder pseudoreligiösem Gednakengut verhaftet ist, sondern ebenso die Denkweise des ausgehenden 19 Jh. vertrat, daß Kriege nicht etwa ultima ration, sondern per se ein legitimes Mittel auch des 21. Jh. sind. Leider kann man das Schmelzen der Pole nicht einfach abknallen...

    Digitalisierung des Alltags

    Ich werde wohl alt. Überall um mich herum piepst, klingelt und tippt es. Gelegentlich tippe ich auch etwas mit, wenn ich Zeit finde, so wie jetzt gerade. Wozu, weiß ich eigentlich selbst nicht so genau.
    Aber ich frage mich schon ob wir nicht unser Leben vertippeln und verdaddeln, statt an der Gitarre oder bei unseren Ehepartnern, Kindern und Freunden zu sitzen. Neben den Vorzügen treten natürlich auch neue Spielarten oder sogar Gestalten auf, die man vorher eher aus dem Herrn der Ringe kannte. Jeder kennt jetzt viel mehr Leute. Aber keiner weiß so recht, mit wem er es wirklich zu tun hat. Hauptsache, er/ sie kennt zu Hause wenigstens auch noch irgendjemanden.

    Positives: Für Musiker ist das Netz wirklich klasse. Tabulaturen, Songtexte, die wir seinerzeit noch aufwenig rausschreiben mußten. Yotube als Fundgrube und der Feststellung dafür, daß sich Musik keineswegs auf DSDS und Konsorten beschränkt. Die Möglichkeiten in Foren wie diesen, Begeisterung darüber auszutauschen.


    Sorry, das ist jetzt sehr lang geworden. Vielen Dank denjenigen, die die Geduld hatten, das zu Ende zu lesen.

    Gruß
    Zwetsche
     
  20. Slurm_McKenzie

    Slurm_McKenzie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.08
    Zuletzt hier:
    19.03.12
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Wormulon
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.065
    Erstellt: 04.11.09   #20
    Einfach nur der GAU , mich kribbelts bei sowas immer genau wie beim allgemein verbreiteten HIV-Virus. :p


    Ansonsten ich fands ganz in Ordnung für mein zweites voll erlebtes Jahrzehnt. Ihr seid ja alle so missmutig :eek: