Ein Ministücken, ist dies lohnend für eine geschenkidee

von cheb_yab, 22.09.07.

  1. cheb_yab

    cheb_yab Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    20.10.07
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 22.09.07   #1
    Hallo, ich bin ziemlich unerfahren was keyboard/klavier angeht. Hab mir vor einen Monat ein keyboard zugelegt um eine kompositionsunterstützung zu erhalten, da gerne stücke komponiere, doch keine noten kann. (bin aber gerade dabei sie zu lernen) (Früher hab ich öfters mit der Maus an sequenzerprogrammen rumgefuchtelt^^)
    Kann also nicht so gut spielen. Ich hab dieses Stück komponiert und würde gerne wissen wie es im gesamteindruck so wirkt.

    Ich wollte dieses stück einer mir wichtigen person schenken, kenne aber nicht so die leute die mir sagen können ob die komposition nur ein "notenbrei" ist oder da schon etw. da ist mit dem man was anfangen kann. Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir da helfen würdet.

    Ich bin schon länger im Forum unterwegs. Ich hoffe auch diesmal so gute antworten zu bekommen wie beim vocalforum bei euch :)


    Achja hier ist der link noch :p


    http://www.skyli.de/musik/th_16.mp3
     
  2. MaBa

    MaBa HCA Musiktheorie HCA

    Im Board seit:
    26.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    4.028
    Erstellt: 23.09.07   #2
    Ich möchte das nicht nachspielen müssen....

    Letztendlich mußt du selber wissen, welche Musik deine "wichtige Person" mag. Steht sie denn auf diese moderne Klaviermusik? So klingt deine Musik für mich - modern, aber auch interessant.

    Etwas unnatürlich wirkt sie auf grund der harten Quantisierung. Vielleicht würde es helfen etwas "humanizer" reinzurechnen, falls dein Sequencer so eine Funktion hat...

    Gruß

    p.s. Es gibt Komponisten, deren Kompositionen noch viel chaotischer klingen. Mir tun dann immer die Musiker leid. Es klingt wie freie Improvisation, ist aber alles nach Noten gespielt.
     
  3. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.264
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.995
    Kekse:
    196.472
    Erstellt: 23.09.07   #3
    Hi cheb_yap,

    ich finde es gar nicht so "modern", aber wie MaBa schon schrieb, leidet es etwas unter der strengen Quantisierung. Über die Möglichkeit oder Unmöglichkeit des Spielens kann ich dir nichts sagen - ich bin Gitarrist ...

    Mir persönlich gefällt es gut! Es hat durch die Dynamik durchaus einen gewissen "romantischen" Charakter. Ich könnte es mir in einem anderen Metrum - z.B. etwas "verswingt" sogar sehr gut als ein Stück mit Jazz-artigem Flair vorstellen.

    Greetz :)
     
  4. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 24.09.07   #4
    Ich find das Stück sehr gut! Es ist in sich stimmig und hat ein paar nette schräge, harmonische "Modernismen". ;)

    Zur Quantisierung: wenn es von einem echten Pianisten eingespielt, wird das schon von allein viel natürlicher wirken. Es kann mE aber ruhig so "straight" und rhythmisch präzise bleiben wie jetzt - das ist ja auch ein Stilmittel, im Barock und bestimmten modernen Idiomen gehört es ja dazu, wie ein Uhrwerk zu spielen.

    Ach, aus Interesse: welches Klavier-Plugin hast du für die Aufnahme verwendet?
     
  5. cheb_yab

    cheb_yab Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    20.10.07
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 24.09.07   #5
    Erstmal danke an allen dreien das ihr euch einwenig zeit genommen habt sich mal das kurze stück anzuhören.^^

    Es ist folgendes dazuzusagen ich selber hab garnicht gemerkt das das gewisse anteile von der "Modernen-Ära hat" ;) Aber wo ihr sagt, fällt mirs natürlich auch auf. Naja ich meine auch etw. jazziges drin gehört zu haben :p. -

    Aber ich höre sowieso gerne alles durch multikulti halt.^^ (also ich meine damit mich nicht da Stück ^^)

    Aber ich bin der Laie und ihr die Profis :)

    Es stimmt schon das zu spielen dürfte sich als sehr schwierig erweisen.
    Zur Quantisierung ja das ist auch vom PC eingespielt worden der kann das so gut :p
    Wenn ich also an der velocity bzw. an dem timing noch eine gewisse natürlichkeit hineinbringen könnte sodas etw mehr "seele" drin ist, könnte es also vielleicht den ein oder anderen einen tick besser gefallen. Probieren werde ich das allemal. Fruity Loops besitzt kein humanizer^^ leider


    (Vst-Plugin)

    Naja ich benutze eher ein sehr doofes Plugin FL Keys von Fruity Loops. Doch ein Freund von mir hat ein anderes vsts auf seinem rechner drauf. Es müsste sich das um das "akoustik piano" von native instrument handeln. Wie gesagt ich hab ihm die midi file gegeben und er hats reingeladen und für mich gerendert.


    Was mich aber freut ist dass das Stückchen als Thema hörbar ist. Zumidest fühl ich mich jetzt besser damit, da ich angst hatte, dass das viel zu kompliziert und undeutlich oder sogar falsch rüberkommt.

    Also vielen Dank! Ich werde dann in naher zukuft das neue "material" mal hochladen. Ich hoffe das ich auch dann wieder einschaltet wenn ihr denn mögt .:D

    Alles wird Gut :rolleyes: :D
     
  6. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.264
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.995
    Kekse:
    196.472
    Erstellt: 24.09.07   #6
    Hi cheb _yab,

    der Thread ist abonniert und ich bin gespannt auf weitere Werke :great:

    Greetz :)
     
  7. cheb_yab

    cheb_yab Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    20.10.07
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 01.10.07   #7
    So ich hab das Thema überarbeitet. Wie findet ihr es jetzt so. Ich habe versucht mehr gefühl in das ganze reinzubekommen.

    http://www.skyli.de/musik/th_28.mp3


    Nun meine Frage ist das jetzt besser
     
  8. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.264
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.995
    Kekse:
    196.472
    Erstellt: 01.10.07   #8
    Hi cab_yab

    durch die etwas variablere und "weichere" Rhythmik im Vergleich zur Vorversion hat das Stück noch deutlich gewonnen :great: Gefällt mir sehr gut!

    Mehr! :D

    Greetz :)
     
  9. MaBa

    MaBa HCA Musiktheorie HCA

    Im Board seit:
    26.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    4.028
    Erstellt: 02.10.07   #9
    Ich stimme meinem Vorredner zu. Es klingt jetzt nicht mehr so steril.

    Mir sind diese "gerollten" Vorschlagnoten besonders positiv aufgefallen.

    Gruß
     
  10. Surf Solar

    Surf Solar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    26.03.11
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    Ω
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    11.814
    Erstellt: 02.10.07   #10
    Hi Cheb Yab, das Stück gefällt mir auch sehr gut, die beschenkte Person wird es dir bestimmt danken ;)
     
  11. palindrom

    palindrom Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.11.07   #11
    es klingt etwa so, als wäre keith jarrett während eines einstundenkonzertmarathons in japan wieder mal langweilig. und das ist durchaus positiv zu verstehen :) (ich denke da an radiance)
     
Die Seite wird geladen...

mapping