Ein paar Fragen zum Flextone III

von ChillPill, 25.09.04.

  1. ChillPill

    ChillPill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    11.02.11
    Beiträge:
    41
    Ort:
    z. Zt. Frankreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 25.09.04   #1
    Hi,

    ich überlege zur Zeit, mir einen Flextone III XL-Combo zuzulegen. Dazu hätte ich ein paar Fragen, bei denen ihr mir vielleicht weiterhelfen könnt.

    a) Der Flextone hat ja offenbar kein LCD-Display (komisch eigentlich, selbst der Behringer V-Ampire hat sowas). Leidet da nicht die Bedienbarkeit erheblich? Werden die jeweiligen Einstellungen dann wenigstens auf dem Line6
    FBV-Shortboard angezeigt? Hat das Teil überhaupt einen Tuner, auf den man vom Shortboard aus zugreifen kann?
    b) Wir spielen so Richtung Classic Rock, Hard Rock und gelegentlich Metal. Komme ich da nach eurer Erfahrung mit dem Flextone III plus Shortboard ohne weitere externe Effekte aus? Das wäre mir schon wichtig, weil ich diese ewige Verkabelei und dies Hin- und Hergestecke sowas von satt habe ... In diesem Zusammenhang: Ist es ein großes Manko, dass der Flextone nicht die Stompboxes des PodXT intus hat?
    c) Wie sind generell so eure Erfahrungen mit dem Flextone? Würdet ihr den wieder kaufen?

    Danke schon mal für die Infos.

    Gruß
    Chill
     
  2. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 26.09.04   #2
    a) nein-keine ahnung-ja
    b) ja-nein
    c) hab ihn zwar nicht, hab ihn aber demletzt probegespielt...ich würd ihn kaufen, aber da ich keine internen effekte brauch tendier ich im moment eher zum dualverb

    hoffe du verstehst meine "knappe" antwort ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping