Ein Problem mit Nickel

von GuitarKeks, 25.01.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. GuitarKeks

    GuitarKeks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.16
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    25
    Erstellt: 25.01.16   #1
    Hallo zusammen,
    ich hoffe ich schreibe hier gerade ins richtige Unterforum...

    Das ich eine Nickelallergie habe wusste ich eigentlich schon lange, dank Ohrringen und anderem Schmuck.
    Beim Gitarre spielen ist es mir bisher nur in Form von prickelnden, schmerzenden Fingerspitzen aufgefallen. Da ich das leicht verkraften konnte ignorierte ich es erfolgreich.

    Nun ist mir aber vor einigen Tagen etwas passiert, dass sich nicht mehr wiederholen sollte und weshalb ich auch dringend eine Alternative zu meinen geliebten Ernies suche.
    Vielleicht gibt es ja auch noch ein paar andere hier, die auch allergisch reagieren, bitte behaltet das mal im Hinterkopf!

    Während dem Spielen sind die Finger meiner Greifhand wund geworden und haben angefangen ziemlich stark zu bluten.
    Als es auch nach über einer Stunde noch nicht aufgehört hatte, musste ich zum Arzt. Und die Diagnose war natürlich Nickelallergie. Man warnte mich noch bei der Behandlung eindringlich vor einer Vergiftung, da der Körper offenbar in dieser Situation mit dem Fremdstoff Nickel überfordert sei.
    Also salbe drauf sogar Tabletten musste ich 3 Tage lang, vorsichtshalber, zur Entgiftung und Unterstützung des Immunsystems nehmen.
    Der ganze Aufstand kam durch 4 stündigen Git zocken zustande, mit kleiner Pausen zum tüfteln.

    Hatte das schon mal jemand in diesem Ausmaß???

    Könnt Ihr mir einen Tipp bezüglich anderer Saiten geben?

    Würde mich sehr freuen!
    (P.S.: Wegen dieser Frage habe ich mich hier angemeldet!)
     
  2. Rake5000

    Rake5000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.14
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    795
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    693
    Kekse:
    8.420
    Erstellt: 26.01.16   #2
    Willkommen im Musiker-board :)

    Also mein erster Gedanke war: Mensch, wenn die Finger wund werden und zu bluten anfangen, spielt man doch nicht noch ewig weiter! Gesundheit geht vor!
    Und dann dachte ich: naja, so ne Klugscheisserei kann ich mir auch sparen: so schlau isser nun hinterher bestimmt auch ;)

    Versuch mal Stahlsaiten oder beschichtete wie die von Elixir.
    Bei Thomann kannst du nach Material filtern.
    https://thomann.de/de/e-gitarrensaiten.html

    Schau auch mal hier rein:
    https://www.musiker-board.de/threads/erfahrungen-mit-nickelfreien-saiten.441515/

    Und sag anschließend was zu deinen Erfahrungen damit, dann ist dem nächsten Allergiker vielleicht auch geholfen. :great:
     
  3. Pie-314

    Pie-314 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    2.386
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Zustimmungen:
    3.871
    Kekse:
    37.521
    Erstellt: 26.01.16   #3
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.059
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    2.788
    Kekse:
    15.870
    Erstellt: 26.01.16   #4
    Bin selber frei von so etwas, hab aber mal gelesen, dass Björn Gelotte (In Flames) auch eine Nickelallergie hat. Die von Rake5000 bereits erwähnten Elixir-Saiten kann er allerdings dennoch vertragen. Vielleicht einen Versuch wert...
     
  5. GuitarKeks

    GuitarKeks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.16
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    25
    Erstellt: 26.01.16   #5
    Hey, Tausend dank für Eure Tipps!!
    Ich werde sie mal testen und dann auf jeden Fall berichten!
    Bis da hin :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Zisko

    Zisko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.14
    Zuletzt hier:
    14.03.18
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    686
    Erstellt: 28.01.16   #6
    Elixir nutze ich auch.

    Aus welchen Material bestehen deine Bünde.
     
  7. GuitarKeks

    GuitarKeks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.16
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    25
    Erstellt: 28.01.16   #7
    Hmm, dadran habe ich auch gedacht... ich geh mal recherchieren. Es ist eine Chapman Guitars ML-1 NAT-M LH, wenn wer schon was darüber weiß..
     
  8. Zisko

    Zisko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.14
    Zuletzt hier:
    14.03.18
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    686
    Erstellt: 29.01.16   #8
    Wenn du keine Edelstahlbünde hast, dann ist ein Nickelanteil sehr wahrscheinlich. Bei mir reicht er aus für Ausschlag. Daher haben meine Griffbretter Edelstahlbünde.

    Bei der Hardware setze ich auf 24 Karat Gold, da slnst der Handballen brennt. Wem gold zu kitsch ist, kann auch schwarze Hardware nehmen. Auf chrom reagierte ich auch. Wies mich der Gitarrenbauer aber bereits vorher drauf hin, dass es häufig vorkommt, dass man dann auch auf chrom reagiert.

    Bei den Saiten musst du mal schauen. Elixir gehen bei mir besser als Edelstahlsaiten, da letztere auch einen gewissen Nickelanteil haben. Aber auch Elixir Nanoweb sind nicht perfekt. Polyweb sind viel besser, aber die gibt es leider nicht in allen Stärken.
     
  9. KhaosGuitarist

    KhaosGuitarist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.12
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.16   #9
    Hallo zusammen,
    ich melde mich mal zurück. Sorry dass ich das Thema hier schon wieder aufwärme, aber ich habe neue Erkenntnisse und die würde ich gerne mit euch Teilen!

    Soweit steht bisher fest: ja ich habe eine Nickelallergie... aber

    Nachdem ich jetzt seit ca drei Wochen Semsterferien habe und dementsprechend fast ausschließlich in meinem Keller sahs und Git zockte, musste es so kommen wie es kam.
    Die Reaktionen meiner Fingerspitzen wurden soo heftig, dass ich zum Arzt und anschließend zum Hautarzt musste..
    Nach quälenden 3,5 Stunden dann das Ergebeniss bzw. die Erkenntnis: Das ist nicht nur eine Reaktion auf den Nickel. Im Gegenteil die könnte man sogar vernachlässigen!
    Was viel mehr die Reaktionen ausgelöst haben sollen, waren winzig kleine Metalsplitter, die dann eben mit Nickel teilweise beschichtet, diesen bis in die untersten Hautschichten transportierte.

    Also: Saitentauschen aber zackig. Gesagt getan. Nickelfrei Variane drauf, 2 Wochen später das selbe Drama -> Erkenntniss: Ich spiele offenbar doch etwas mehr als gedacht und sollte daher öfter die Saiten tauschen.

    Nun frage ich mich allerdings ob das normal ist, das Saiten nur 2 - 3 Wochen halten, wenn man sie jeden Tag bespielt.
    Kleine Nebeninfo und ich will hiermit keine Schleichwerbung machen ich verwende für meine E-Gits Earnies und Rotorsounds.
    Und hat wer Erfahrung mit den beschichteten Saiten und kann mir sagen, ob das wirklich etwas bringt?
    Ich mein ich komme jetzt vllt noch einen Monat oder eineinhalb Monate zum ausgiebigen zocken, dannach ist vermutlich eh ersteinmal wieder Schicht im Schacht... Lohnt es sich dafür beschichtete aufzuziehen?

    Beste Grüße :)
     
  10. Zisko

    Zisko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.14
    Zuletzt hier:
    14.03.18
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    686
    Erstellt: 12.08.16   #10
    Siehe meinen letzten Beitrag...
     
  11. dreod

    dreod Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.12
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    128
    Kekse:
    1.264
    Erstellt: 19.08.16   #11
Die Seite wird geladen...

mapping