Einbau EMG Aktiv pick-up's in Gibson SG

von Schwiizer, 05.01.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Schwiizer

    Schwiizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.13
    Zuletzt hier:
    10.09.18
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.17   #1
    Hallo zusammen,

    Ich bin mir am überlegen meine passiven Pick-ups durch aktive-EMG's zu ersetzen.
    Habt Ihr Empfehlungen welche EMG's man nehmen sollte? Wo kann man am besten die Batterie unterbirngen?

    Danke im Voraus für Eure Hilfe! :)
     
  2. Stratz

    Stratz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    3.449
    Zustimmungen:
    1.826
    Kekse:
    12.629
    Erstellt: 05.01.17   #2
    Eigentlich kommt die Batterie ins E-Fach. Bei Gitarren, die von vornerein "aktiv" sind, ist in der Regel ein Batteriefach im Korpus, das würde ich jetzt aber nicht reinfräsen wollen.

    Der "Klassiker" wäre ein EMG 81 am Steg und ein 85er (Overwound PAF) oder 60er (schlanker Humbucker, sehr gut für Clean) am Hals. Es gibt aber mittlerweile viele andere Modelle, auch von anderen Herstellern, wie z.B. die Blackouts von Seymour Duncan.
    Das hängt auch davon ab, was für Musik man machen möchte.
     
  3. Schwiizer

    Schwiizer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.13
    Zuletzt hier:
    10.09.18
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.17   #3
    Danke für deine Antwort!
    die Gibson SG ist ja klassischerweise mit passiven Pick-ups ausgestattet. Ansonsten keine Idee wo man die Batterie unterbringen könnte? :)

    Ich hätte an folgende Pick-ups gedacht:

    https://www.thomann.de/gb/emg_jh_set.htm

    Wir spielen in meiner Band Metal im Stile von "Bullet for my Valentine"
    Das sollte ja passen oder? :)
     
  4. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    24.09.18
    Beiträge:
    12.574
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    7.970
    Kekse:
    22.770
    Erstellt: 06.01.17   #4
    Die zwei Alternativen wurden genannt, E-Fach oder Korpusfräsung.
    Letzteres ist nicht zu empfehlen.

    Viel Platz ist in E-Fach nicht, aber meistens reichts aus.
    Doof ist halt, dass man dann jedes mal die Schrauben abschrauben muss, man kann sich aber theoretisch auch ne Klappe reinbauen.
    Diese Art von Musik ist eher abhängig vom Amp, als von den Pickups.
    Insofern ja, das Hetfield Set sollte passen.

    Das klassische EMG Set, welches Stratz schon empfohlen hat, ist soweit ich weiß bis vor ein paar Jahren das Hetfield Set gewesen, und wird auch in den meisten EMG-bestückten Metal Gitarren genutzt.
     
  5. _cob_

    _cob_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.09
    Zuletzt hier:
    29.03.17
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.17   #5
    Also ich würds mir echt überlegen. Ich hab selber Klampfen mit sowohl aktiven als auch passiven PUs. Dass man nur mit aktiven den wahren “Metal“ Sound hinbekommt ist einfach nicht wahr und der Aufwand mit der Batterieunterbringung und die ganze Elektronik da raus zuhauen wärs mir ned wert. Überlegs dir ob du mit ein paar heißen passiven Humbucker ned besser aufgehoben bist.

    Ansonsten geht der Umbau auf jeden Fall. Ob genug Platz da ist weiß ich jetzt nicht, weil ins E-Fach doch bissl mehr reinmuss aber i.d.R. müsst es schon machbar sein und das ohne Fräsen.
     
  6. Schwiizer

    Schwiizer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.13
    Zuletzt hier:
    10.09.18
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.17   #6
  7. _cob_

    _cob_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.09
    Zuletzt hier:
    29.03.17
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.17   #7
    Gute Entscheidung, dann mal frohes Sparen :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping