Einbau v. Podi in Ibanez Rg 170DX

von Angel_Of_Death, 08.05.05.

  1. Angel_Of_Death

    Angel_Of_Death Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    16.08.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.05.05   #1
    Hallo Leutz!
    Ich wollt mal fragen, ob mir jemand verraten kann wie ich meinen neuen Volume Podi (mein alter lässt bei bestimmten Positionen kein Ton mehr von
    sich geben) richtig einbaue?
    Außerdem hab ich das Problem, dass ich die Kappe vorne, die auf dem Podi sitzt, nicht abbekomme!!!:confused:
    Bitte um schnelle Hilfe!!!
    THX
     
  2. ibanezmike

    ibanezmike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.05
    Zuletzt hier:
    27.11.05
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Salzburg Umgebung
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 08.05.05   #2
    wenn du dir ein baugleiches poti gekauft hast, dann einfach die drähte so anlöten wie sie jetzt dran sind!!
    wegen der kappe (ich denke mal du meinst den potiknopf vorne auf der gitarre): entweder klemmt es ein wenig und du musst es mit etwas mehr gewalt abziehen können (z.B. indem du dich mit einem flachen gegenstand darunter begibst, und es mit links rechts bewegungen quasi abhebelst, oder es ist ein potiknopf, der eine kl. schraube irgendwo hat is entweder ne kleine inbusschraube, oder eine schlitzschraube (echt winzig und is irgendwo seitlich an der "kappe" = Potiknopf)
    die musst halt dann zuerst rausdrehen, dann kannst das teil abziehen, geht aber ab...auf jeden fall. nur ist eben die frage geschraubt oder nicht!!!

    beim einbau kannst nix falsch machen, denn wenn du dir beim ausbau merkst wie es aussieht, dann musst dass neue nur gleich reinbauen!!!

    wenns noch fragen gibt....FRAG!!!

    Mfg Ibanezmike

    PS: hab auch ne RG170X aber meine potiknöpfe sind aus metall und die haben keine schrauben und lassen sich trotz das die gitarre jetzt 6 jahre alt ist einfach abziehen!!!

    Zieh mal am knopf, wenns nicht geht wird ne fixierschraube drinn sein!!!
    einfach nachsehen und probieren!!!
     
  3. Angel_Of_Death

    Angel_Of_Death Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    16.08.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.05.05   #3
    Hey ibanezmike!
    Danke erstma für die schnelle Antwort!
    es ist kein baugleiches Poti, sondern eine "Mini"-Ausführung...
    Der alte hat nen Widerstand von 500 KOhm und beim dem neuen bin ich mir nicht so sicher. Da steht nur drauf: 470 KB, was immer das heißen mag...
    Das mit dem gewaltvollen Ziehen hab ich versucht, ging aber nicht.
    Schraube war auch nicht vorhanden. Hab dann einfach ne Zange genommen und vorsichtig daran gezogen, dann ging er ab!:great:
    Hoffe, dass das, auch wenn's ein anderer Poti is, klappt mit dem Verkabeln.
    Ma sehn, ob ich's heut noch mache, kein richtigen Bock mehr, nach der ganzen Rätselei... :D
    Naja, trotzdem Danke nochma!
    MfG, Angel Of Death:evil:
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 08.05.05   #4
    Die Gehäusegröße ist egal. Solange alles passt :)

    Wahrscheinlich 470 Kilo Ohm (wär ok) und B für lineares Poti, anstatt A für logarithmisch. Wobei beim Volumenpoti logarithmisch von fast allen vorgezogen wird. Ansonsten hast du bei 10 % Regelweg schon 90% Lautstärke und auf den restlichen 90% Regelweg nur noch 10%. Etwas überspitzt ausgedrückt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping