Eine Frage bezüglich gema-gebühren

von Drummer Ziesi, 13.08.06.

  1. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    2.260
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 13.08.06   #1
    n Abend!

    Ich hab vor mit meiner Band demnächst in der Fußgängerzone zu musizieren. dass ich von der Stadt eine genemigung brauche ist klar, nur wie sieht es denn mit gema-gebühren bezüglich gecoverten Songs aus? Gibt es da überhaupt gemagebühren? es ist ja keine Bühnen-/Saalgröße definiert im Fall der Straßenmusik.

    Würde mich über viele Antworten freuen, Gruß, Stefan.
     
  2. Hyper-Horst

    Hyper-Horst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    10.11.16
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    700
    Erstellt: 13.08.06   #2
    Also du musst (so weit ich weiß!) eine Liste beantragen, wo du dann alle gecoverten Songs reinschreibst (auch Kompnist und falls vorhanden Verlag (ich weiß ja nicht wo hr eure Noten her habt)). Die schicks du dann wieder zurück. Ob das jetzt Gebühren kostet, bin ich mir nicht sicher, aber ich schätze schon. Auf jeden Fall musst du die Liste ausfüllen, das weiß ich relativ sicher (aber nicht 100%). Mehr kann ich dazu auch nicht sagen. :great:
     
  3. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    2.260
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 13.08.06   #3
    Noten haben wir nicht, sondern nur Akkorde, selbst rausgehört. unser Pianist is da ends der Pro, hats absolute Gehör :great: Hm, ja, aba danke für deine Antwort :)


    Edit: Mir fällt grad auf dass ja ein Forum "Musik & Recht" gibt. Wäre bitte einer der Mods so freundlich diesen Thread in Musik & Recht zu verschieben? Danke, Stefan.
     
  4. kizm

    kizm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    17.09.10
    Beiträge:
    405
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
    Erstellt: 14.08.06   #4
    ruf doch einfach mal bei der gema an und frag nach. die geben dir gerne unverbindlich auskunft.

    aber ich bezweifle, dass strassenmusiker in der regel etwaige gema-gebühren zahlen.
     
  5. Lance85

    Lance85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.222
    Erstellt: 14.08.06   #5
    Na sicher doch, 34,7% des Geldes, was einem Straßenmusiker in den Hut (oder ein vergleichbares Behältnis, welches man dem Musiker direkt zuordnen kann) geworfen wird, muss an die Gema abgegeben werden.
    Aber einem gewissen "Pro-Tag-Umsatz" (ich glaube das war so um die 10,50€) muss das Einkommen sogar versteuert werden! :screwy:

    Mal im Ernst: Quark :D Also ich hab sowas zumindest noch nicht gehört...
     
  6. M-Zee

    M-Zee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    353
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.640
    Erstellt: 22.08.06   #6
    Tag!
    Die GEMA hat mit der Bundesvereingung der Musikveranstalter vertraglich vereinbart, dass für Straßenmusiker keine Vergütungsansprüche erhoben werden!

    Grüße
    Marc
     
Die Seite wird geladen...