eine nacht voller headliner

von ehemaliger_005, 17.12.06.

  1. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 17.12.06   #1
    moin, freunde der sonne.

    ich war gestern nacht ausgiebig feiern. das mache ich selten - ich gehe weg, wenn ich weiss, es kommt jemand, von dem ich der meinung bin, dass ich viel aus seiner performance lernen kann.

    dr. walker, rob acid und sven väth zähle ich spontan mal zu diesen leuten. und ich habe all diese leute gestern nacht mitbekommen. die ersten beiden herren live, der väth hat wie üblich nur aufgelegt.

    so eine riesen-enttäuschung. dr. walker live allen voran... ich war der meinung, jemand, der ein paar gute labels unter seinen fittichen hat, würde mich live sowas von wegrocken, dass ich mich noch 3 wochen von dem gewitter erholen muss, und bin mit entsprechend großen erwartungen reingegangen. falsch!

    dr. walker - zwei electribes (sx und mx), ein 303-klon und ein kaoss pad 2, was nicht er selbst, sondern irgendein anderer typ bedient hat. dann dazu ein komplett drogiger mc. und was kommt raus? die ersten paar minuten MÖRDER breaks, aber so richtig. aber dann? guten abend, liebe bauern - gummistiefel ausziehen und tanzen. acidlines von vor 10 jahren und eine heftige überdosis hihats. rebirth preset meets standard-drumset. "wo bin ich denn hier?", dachte ich. output maßlos übersteuert, beide mixer +10db rot nonstop, höhen mit starker tinitus-gefahr. und der mc, der eigentlich nichts außer "dr. walker is in the hooooouse" gebrüllt hat. da er direkt vor den boxen stand (der %#*§!) gab's auch alle 3 sekunden eine MONSTER-rückkopplung vom mikro... peinlich.

    viel zu krass. und natürlich 'n zehner eintritt, den ich gottseidank nicht gezahlt hab'.

    gleiche location 2 stunden vorher: rob acid, liveset. ui, der herr hat ja ableton, da kann man sich vielleicht was abgucken... und pflichtmäßig seine total zersägte 303 mit eingelötetem "rob acid" - sieht aus wie zerkaut, runtergeschluckt, ausgekotzt und wieder draufgehüpft. geil! aber moment - eine 303 und ableton? wie hat er denn das geschafft - eine 303 vernünftig per midi ansteuern, das geht ohne spezielles interface so gut wie gar nicht. hat der herr denn sowas? kurz genauer hingeguckt - hey, die 303 blinkt ja gar nicht im beat. ach was. ein blick in ableton - alles audioloops, kein midi, gar nix. spielt derr herr vielleicht ein vorgefertigtes, komplett statisches liveset ab? jawoll. die 303 steht nur als deko rum. aber sieht ja geil aus, und die bauern freuen sich.

    irgendwann wurde es mir zu viel mit den übersteuerten mitten und höhen und ich bin zu väth gegangen. muss man sich ja mal geben, den herrn. abendkasse 17 EUR. alles klar? SIEBZEHN EURO! der macht ja nix außer auflegen. für ein liveset hätte ich das vielleicht gezahlt - aber für ein simples dj-set? nö. ein glück, dass ich eine freundin dabei hatte, die die türsteher kennt. für lau rein. yay, väth, gude laune alder, time warp tu thausend sicks - wie ahr oll hier togeser thunait bikos of ju. it's jor enerdschie, it's ze leifstail wie're livin. it's about loof, it's about piees, it's about kräziness. denkste! ich geh' rein, und eben dieser track vom berühmten time warp festival läuft. lachanfall weil situationskomik. und tatsächlich röchelt der sven was ins micro. keiner versteht, was, aber sven röchelt (munter?) weiter. und die bauernvollversammlung begrüßt dies mit applaus und brüllen. feierei, alda. direkt neben mir vertickt ein typ bunte pillen. security steht um die ecke - keinen stört's... aber nüchtern betrachtet - hey, das ist auch nur ein dj-set und man zahlt mehr für den namen als für den sound. zugegebenermaßen hat der väth verglichen wit herrn walker wenigstens auf die pegel geachtet. aber ansonsten, wie gesagt - "wo bin ich denn hier?".

    ich hab' das gefühl, die leute, die bereits einen namen im business haben, treiben das geschehen gar nicht mehr voran... enttäuschend, das.
     
  2. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 17.12.06   #2
    *sprachlos*
     
  3. dj4live

    dj4live Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.07
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 17.12.06   #3
    ok, damit haste mir die lust genommen einen dieser herrn mal live zu sehen:(

    ich mag dj's nicht wo die ganze zeit rote led's leuchten:twisted:
     
  4. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.046
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    554
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 17.12.06   #4
    .............willkommen im Business!

    Es kommt nur, aber auch nur darauf an, dass das was der DJ macht dem Publikum im weitesten Sinne gefällt. Das der DJ Emotionen hervorlocken kann.

    Nur wenn der DJ Emotionen transportieren und hervorrufen kann, ist er ein guter DJ.

    Es ist scheiß egal,
    • wie gut der Mix jetzt gerade war,
    • welches Equipment man gerade benutzt oder
    • welche Mucke man gerade spielt.

    • Fight for Emotions - dann bist gut.
    • Führe das Publikum - dann bist gut.
    • Lass sie tanzen und kreischen - dann bist gut.

    Dafür bekommt der DJ Geld - dafür zahlt das Publikum Geld.

    Wenn der DJ es jetzt schafft, das Publikum etwas weg von der "Hau auf die Fresse - Bauermucke" zu bringen und sie "kreischen" trotzdem - dann wird der DJ sehr gut.

    Natürlich ist das alles auch sehr stark Genre/Publikums abhängig und ggf. etwas sehr schwarz-weiß gemalt.
    Aber es ist das Grundprinzip des DJing.

    Insofern verstehe ich eure Aufregung nicht.
    Wenn es klappt und die Leute rote Pegel mögen..............
    99,5% des Publikums dort kennen nicht einmal einen einzigen Songtitel, der da gespielt wird.


    Sven hat das Wissen und das Können, das umzusetzen! Ob er das dann immer so will, steht auf einem anderen Blatt.
     
  5. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 17.12.06   #5
    ja topo, gegen sven sage ich ausnahmsweise mal nichts. das war ein sauberes set. aber dr. walker, von dem ich bisher ungefähr das bild "gott" hatte - der hat mich mächtig enttäuscht. genau wie rob acid. und: es ist eine sache, zu akzeptieren, dass auch billiger sound gut ankommen kann - das habe ich längst verstanden, auch wenn ich mich dieser regel NIEMALS beugen werde - aber eine komplett andere, zu sagen, es wäre seitens eines top-acts okay, so maßlos zu übersteuern. das ist im hinblick auf die gesundheit der gäste unverantwortlich - und da hört bei mir der spaß auf! bei mir kreischen sie auch. aber sie haben keinen tinitus, wenn sie am abend danach aufwachen.
     
  6. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 17.12.06   #6
    wie macht er das nur? :D :D :D
     
  7. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 17.12.06   #7
    sie kreischen doch eh immer, wenn Du für 4 takte den bass raus- und wieder reindrehst. oder mit 'nem filter runter- und wieder hochgehst. oder wenn eine einzelne synthline kommt, etc. etc. :D
     
  8. jan.rox

    jan.rox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.06
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Frankfurt am Meer
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 21.12.06   #8
    oder wenn man aus versehen den master runterschiebt und es dank kopfhörer net merkt... (nur: komisch, gar kein bass mehr?)

    ort: provinz@alte heimat hameln
    grund: grausame finanzierung der fernbeziehung
    zeitpunkt: als ich dann aus frust über das 2. mal put your hands up for detroit und dessen großartiges feedback ENDLICH total besoffen war
    dauer: eine minute (!)
    ergebnis: klatschen, jubeln, freude!

    erkenntnis: in der provinz nie ohne alk, weil performance&authentische setauswahl sind net gefragt, hauptsache *man kennt* das lied. alles andere sind demnach perlen vor die säue :D

    und den spruch mit den gummistiefeln find ich sehr, SEHR geil!

    gruß,
    jan
     
  9. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 21.12.06   #9
    danke :) der kommt aber ursprünglich nicht von mir, also gebe ich die lorbeeren an den urheber weiter.

    was Deinen post betrifft: recht hast Du, so ist das in dorfdissen. das problem bei meinem erlebnis ist - es war eben nicht auf dem dorf, sondern beides mitten in münchen...
     
  10. Livedeath

    Livedeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    11.06.15
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    506
    Erstellt: 21.12.06   #10
    na und?
    München kann trotzdem ein Dorf sein. Es kommt nur auf das Publikum an.
    Warum laufen sonst immer so viele Leute mit altmodischen "Trachten" herum und freuen sich wie sau, wenn sie ein neues Exemplar im Schaufenster sehen?
    Die meiste Bevölkerung von Bayern lebt ja auch nicht in den großen Städten sondern in kleinen Dörfern, also ist es auch gut vorstellbar das aus den umliegenden Dörfern am Wochenende die Leute in die Discos strömen und dann natürlich das Bauernfeeling verbreiten.
    Oder deren Gehirnaktivität nimmt sprunghaft ab, wenn sie eine gewisse menge an Alkohol verzehrt haben. ;)
    Gruß Lars
     
  11. Bene1984

    Bene1984 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    28.12.09
    Beiträge:
    498
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 22.12.06   #11
    heyheyhey!

    nix gegen bayrische Dorfbevölkerung! *grmpf*

    Ich zumindest verbreite das "bauernfeeling" in keiner Disco... Aber es mag möglicherweise einige geben :)
     
  12. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 22.12.06   #12
    ist schon sehr abwertend wie ihr hier über euer puplikum sprecht
     
  13. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 23.12.06   #13
    es ist nicht mein "puplikum" :D sonst würde ich meine meinung nicht publik machen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping