eine röhre glüht schwächer! austauschen?

von Stifflers_mom, 13.05.04.

  1. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 13.05.04   #1
    so ich hab gerade meine neu ersteigerte Peavey Classic 60 Röhrenendstufe ausprobiert und da is mir aufgefallen, dass die eine röhre schwächer als die andere glüht. heißt das, dass ich die austauschen muss? soundmäßig hab ich aber eigentlich nix bemerkt, hat ziemlich geil geklungen (dafür dass ich vorerst meinen warp 7 als preamp benutzt hab, richtiger kommt noch :D ).

    sorry, wenns das schonmal gab, was ich mit sicherheit glaube, aber ich hab über sufu nix gefunden.


    übrigens: wer kennt im raum zwischen nürnberg und münchen (am besten nähe ingolstadt) einen laden/techniker, der röhren wechseln kann?
    welche röhrenmarke würdet ihr empfehlen? es sind 6L6er drin

    danke für eure hilfe
     
  2. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 13.05.04   #2
    Solange die Röhre überhaupt glüht und der Sound sich nicht verändert hat, brauchst Du nix machen. Manchmal glühen Röhren sogar bläulich.

    Wirklich schlimm wäre es nur, wenn die ganze Röhre glüht, also nicht nur die Heizfäden sondern auch die Bleche. In dem Fall Amp SOFORT ausschalten und ab zum Techniker.
     
  3. Phil

    Phil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    339
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 13.05.04   #3
    die frage ist wieviel sie schwächer glüht.
    ist es eine der äußeren beiden, würdest du es hören wenn sie kaputt wäre.
    ist es eine der inneren, stöpsel die mal nach aussen und guck obs leiser is.
    wenn ja isse kaputt.
    wennse jetzt nich halbtot aussieht oder so hat das nich viel zu sagen, 6l6 sind als lampen eh nich zu gebrauchen, die leuchten nich stark.
    wennde dir unbedingt neue kaufen willst (brauchste nen quartett, oder ?), kann man immer sovtec empfehlen, oder, wenn du viel geld hast, welche vom tad oder von tonehunter. ich bestell meine bei letzterem, wenn du dir klar bist, wie deine endstufe jetzt klingt und du weisst, welche nuancen du bei den neuen röhren haben oder vermeiden möchtest, kannst du da anrufen, wirst gut beraten und meistens bekommste auch genau das was du willst. is halt nur immer schwer, in worten auszudrücken wie was klingt. wenn du allerdings nich so die anprüche hast, kauf dir sovtecs und gut is.
    an was hast du denn die endstufe dran ? bzw. wozu brauchste die ?
    wennde die für proben haben willst, wärs natürlich quatsch, da wieder 6l6er reinzumachen, da würden 5885er bzw. 6l6gc'er besser passen.
     
  4. Phil

    Phil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    339
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 13.05.04   #4
    ahso, und austauschen kannste die natürlich selber.

    informier dich einfach ob sich das ding selbst-biased, wenn ja, brauchste nur die alten röhren rausstöpseln und die neuen reinmachen, wirste auch ohne tech schaffen. wenn nich wirds ohne elektronikkenntnisse schwierig.
    mein peavey und die meisten anderen peaveys auch haben nen kathodenwiderstand-bias, da brauchste also garnix machen.

    aber erzähl echt mal wozu du son ding brauchst, um nur eine 4x12" zu befeuern isses ja wohl etwas überdimensioniert.
     
  5. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 13.05.04   #5
    @ Phil:
    erstmal danke für deine antwort, aber einiges davon verstehe ich nicht:

    ja, ich brauch das ding für proben, warum sind dann 5885er bzw. 6L6gc besser?

    nein ich brauch nur 2 röhren, sie hat 60 watt.

    werd mich mal über das dingens informieren... wär gut wenns selbst-biased is.

    ich versteh dein entsetzen nicht?? ich benutze das ding als gitarrenendstufe und blase eine H&K Warp 7 box damit an. wieso überdimensioniert?? :confused:
     
  6. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 13.05.04   #6
    Frag Deinen Techniker, was er für Röhren empfiehlt. Man kann nicht pauschal sagen ein Typ klingt besser. 6L6GC haben etwas mehr Power, 5881 sind wenn ich mich recht erinner nicht ganz so spannungsfest (schau in die Datenblätter wenn's Dich interessiert). Du kannst auch einfach mal im Forum von Dirk Munzinger fragen(www.tube-town.de), im Shop steht auch ein wenig was zu den unterschiedlichen Röhren.

    Wenn Du einen Verstärker mit fixem Bias hast brauchst Du Dich um das Einmessen nicht zu sorgen. Normalerweise laufen in solchen Verstärkern die Röhren zu kalt, u.U. willst Du Dir irgendwann mal ein Bias-Poti nachträglich einbauen lassen. Zumindest beim 5150 verbessert das den Sound merklich, ob es sich bei Deinem Gerät auch lohnt weiss ich nicht.

    Aber so lange alles läuft und gut klingt, warum dran rumschrauben?
     
  7. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 13.05.04   #7
    ja, is klar, ich hatte auch gehofft, dass ich nix zu machen brauch. hab erstens erstmal sowieso kein geld und zweitens kenn ich keinen amp techniker in meiner umgebung.

    also dann kann ich davon ausgehen, dass es normal ist, wenn 6L6 röhren etwas unterschiedlich stark leuchten?

    is halt nur doof, wenn mir dann kurz vor nem gig oder so was in a*** geht....

    kennt eigentlich jemand die Peavey Classic 60 bzw. 120 Endstufe? in der anleitung von peavey.com steht nämlich nix über dieses bias zeugs.
     
  8. Phil

    Phil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    339
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 13.05.04   #8
    ahso, nur 2 6l6er, dachte das wär das monsterding mit 2x60w, deswegen hab ich auch wegen dimensionierung gefragt. aber 60w is ok, soviel hat hat mein röhrenamp hier zuhause auch. 6l6wgc (w hatte ich verschlampt) bzw. 5881er liefern vor allem etwas weniger leistung und zerren früher, aber das ist ja kein thema mehr.
    die beiden 6l6er in meiner endstufe hier glühen auch etwas unterschiedlich, und es glüht immer die gleiche dunkler, unabhängig von der position. da aber beide aufeinander gematcht sind, hat das leuchten also nicht zwingend was mit der leistung oder den werten zu tun. also mach dir keine sorgen.
    einstellbarer bias und fester bias und selbsteinstellendes bias sind imho alles nicht das gleiche, also guck genau was du hast. wegen klang und so suchste mal am besten via google nach jogis röhrenbude oder so, da sind zig verschiedene 6l6 beschrieben. ich selber hatte bisher general electric, united electron und sovtec, wobei die ersten am besten klangen, die sovtecs am schlechtesten, was aber nicht bedeutet das die sovtecs schlecht wären. ausserdem bekommt man die anderen sogut wie garnicht, es sei denn man hat viel geld und bestellt sich nos-teile ab ca. 100$ pro stück.
     
  9. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 27.06.04   #9
    hm, ja was stimmt denn jetzt? BF79 behauptet, die 6L6WGC hätten mehr power und Phil meint, dass sie etwas weniger Leistung bringen. Oder ist das ein und dasselbe :confused:

    kann es eigentlich sein, dass eine Röhrenendstufe auch weniger schöne Verzerrung bringt? so ähnlich wie clipping beim Recording. is nich so schlimm, aber wenn ich se fast voll aufreiss, dann klingt das irgendwie komisch...
     
  10. Phil

    Phil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    339
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 27.06.04   #10
    also: 6L6wgc=5881, 6L6GC ist zwar mit den anderen austauschbar, hat aber mehr Leistung, anderen Heizstrom etc. Also dieses Zerren wenn du das Ding laut machst, nennt man Röhrenverzerrung und hätte eigentlich der Grund sein sollen, das Ding zu kaufen ;) Wenns dir nicht gefällt sind vielleicht die Röhren hin, oder es gefällt dir einfach nicht und du wärst vielleicht mit ner Transistorendstufe besser drangewesen. Kann aber auch an Preamp/Gitarre/Boxen liegen. eigentlich bringen röhren aber im gegensatz zu transen ne sehr harmonische verzerrung, das ist auch der grund weshalb man die überhaupt noch benutzt.

    willst du denn die röhren nun austauschen ?
    wenn ja gibts gerade nen typen bei ebay, der hat nen haufen NOS JAN philips/sylviana 6L6wgb rumliegen und verkauft die als paar für so 30€. quartette verkauft der auch und matchen tut er die auch wenn du willst.
    das ist eines der besten angebote die es seit jahren in die richtung in deutschland gab.
    ne preiswertere variante: geh zu btb-elektronik.de oder tubetown oder sonstwas und kauf dir für ca. 6-8€/stück gematchte sovtecs. die hatte ich vorher in meinem peavey auch drin und die waren auch ganz ok. aber geh dazu nich innen gitarrenladen, da kostets das doppelte+einbau=das 4fache.

    sag mal wo wohnst du denn ?

    Phil
     
  11. Phil

    Phil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    339
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 27.06.04   #11
    ahso alles klar du wohnst in bayern und dein setup steht ja auch da.
    hättest du in berlin gewohnt hätte sich da vielleicht was machen lassen.
    aber mit deinem equipment müsstest du eigentlich nen guten sound hinbekommen.
    ich denke solange du nicht weist ob die röhren ok sind --> sprich: die dinger austauschst, wirst du eh nich zufrieden sein :))
     
  12. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 27.06.04   #12
    ja, nee, ich bin ja nich so einer, der sich irgend nen grampf kauft ohne ne ahnung davon zu haben ;) . ich hab natürlich schon mal ein paar röhrenamps angespielt und da hat die verzerrung auch so geklungen, wie sie soll. muss heut noch ma ausprobieren, aber klingt schon irgendwie anders. wenn ich ma zeit habe, werd ich die röhren schon mal austauschen.

    Wie könnte ich denn erfahren, ob die endstufe self-biased oder ähnliches ist? am besten gleich peavey schreiben, oder? ach ja, hier is doch ma so ein Peavey-Mensch rumgegeistert, vielleicht könnte der ja was dazu sagen...

    aber wieso soll ich mir gleich 6-8 stück röhren kaufen? es reicht doch, wenn ich 2 neue reinhau und noch 2 als ersatz mitnehm?
     
  13. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 27.06.04   #13
    6L6GC ist nicht die gleiche Röhre wie die 6L6WGC. Und die sind wieder anders als 6L6 etc. Aber so groß sind die Unterschiede nicht. Ich bestell meine Röhren bei tube-town, der Dirk kann Dich wahrscheinlich am besten beraten was für Deinen Amp und Deine Musik passt.
     
  14. Son of Sakassan

    Son of Sakassan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.04
    Zuletzt hier:
    13.06.11
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 28.06.04   #14
    Für die gute Zerrung sind die Vorstufen-Röhren viel wichtiger. Wenn Dein Amp einen Effekt Loop hat, steck die Gitarre in den Return, und das Signal geht direkt in die Endstufe. Wenn das einigermassen gut klingt, dann sind die Chancen hoch, dass eine der Vorstufen-Röhren ned mer so ganz doll is. Irgendwo müsstest Du erfahren können in welcher REihenfolge die Vorstufen-Röhren in deinem Amp geschaltet sind (Bedienungsanleitung?). Die erste ist die wichtigste und am meisten belastete. Wenn die Scheisse is, verstärken die folgenden genau diese Scheisse x-fach. Statt ne neue reinzustecken, einfach die schlechteste ans ende der Reihe und besser tönts.
    Ein Tipp zum auswechseln: Die Röhren nicht mit den blossen Fingern berühren, die Fettflecken lassen sie heisser werden als vorgesehen - kürzere Lebensdauer!
     
  15. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 28.06.04   #15
    ich hab zwar getrennten pre- und poweramp, aber das heißt, ich kann meine gitarre ohne bedenken mal direkt in die enstufe einstöpseln?
     
  16. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 28.06.04   #16
    ach ja, noch ne frage:
    kann es sein, dass der lo-end bereich als erstes beschissen klingt, wenn sich die röhren verabschieden?
    bei mir isses nämlich so, dass alles gut klingt, bis auf tiefe (tiefste saite, ca. von E bis A), gedämpfte töne. ich glaube aber nach und nach eher, dass das problem dabei irgendwo anders liegt, nur nicht bei der endstufe...

    Meine H&K box hat nur 100 watt. kanns da irgendwelche probleme geben, wenn ich eine (so ziemlich) voll aufgerissene 60w röhrenendstufe davorhänge? es klingt nämlich am ehesten so, als ob die speaker das nicht aushalten würden. Halte ich aber für sehr unwahrscheinlich, weil das früher mit dem warp 7 auch nicht war und der im bassbereich ja noch um einiges mehr geschoben hat, als der jetzige preamp. und die box is ja auch extra für tiefes geknüppel ausgelegt :(
     
  17. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 28.06.04   #17
    Wenn Röhren alt werden kann das schon so klingen. Oft verliert der Amp an Druck, evtl. an Lautstärke und klingt nicht mehr so differenziert.

    Über die Box kann ich nix sagen, am einfachsten ist es Du spielst bei Gelegenheit mal eine andere Box an. Ich kann es nicht oft genug sagen: gute Boxen sind IMO fast genauso wichtig wie der Amp.
     
  18. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 30.06.04   #18
    Also ich hab jetzt von Peavey ne antwortmail gekriegt.
    die haben geschrieben, dass in der Classic 60 6L6WXTs von Sovtek benutzt wurden und dass sie einen fixen Bias hat.
    kann ich die Röhren dann auch ohne Probleme mit 6L6GCs ersetzen oder gibt das probleme, wenn der bias nicht einstellbar ist?
     
  19. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 30.06.04   #19
    was sind bias??

    und was ist fixed bias??

    bei von valvetronix stehen links neben den zwei endstufenröhren in ner grafik 2 Teile, die Bias genannt werden. Was machen die??
     
  20. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 03.07.04   #20
    sollte doch einer wissen??
     
Die Seite wird geladen...

mapping