Einfacher, günstiger Sampler?

  • Ersteller cordesavide
  • Erstellt am
cordesavide
cordesavide
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.08
Registriert
24.03.05
Beiträge
222
Kekse
103
Hallo!

Bei einer Band wo ich seit kurzem als Keyboarder mitspiele soll ich unter anderem bei manchen Liedern Samples einstreuen die mir der Gitarrist (der die Lieder schreibt) als Dateien gibt - meistens gesprochener Text oder nur Effekte - nichts wirklich Musikalisches.
Bei den zwei Gigs die wir bisher hatten hab ich dafür meinen Laptop mit externer Soundkarte auf die Bühne geschleppt, was zusammen mit Stagepiano, Synthesizer, Tube Rotosphere und eigenem Mischer schon saumäßig viel zum Schleppen und Auf- und Abbauen war.

Jetzt möchte ich das Setup wenigstens ein bisschen vereinfachen und einen Risikofaktor aus der Welt schaffen indem ich für die Samples einen echten Hardware-Sampler verwende. Hab nur leider keine große Ahnung von den Dingern. Ausgeben möchte ich wenn möglich nicht mehr als 150 EUR. Vielleicht kann ich etwas Älteres auf ebay kriegen aber ich habe wie gesagt keine Ahnung nach was ich Ausschau halten soll.

Die Anforderungen die ich an den Sampler habe sind:

- 5 Minuten Samplezeit aufwärts
- die Möglichkeit, WAV-Dateien vom PC zu überspielen und zu speichern
- robust und verlässlich
- (MIDI in hat wohl jeder Sampler oder?)
- muss sonst eigentlich nicht viel können da wie gesagt nicht für musikalische Anwendungen

Kann mir irgendwer einen Tipp geben, welches Gerät da geeignet wäre?
 
Eigenschaft
 
Tax-5
Tax-5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.01.21
Registriert
11.09.03
Beiträge
1.074
Kekse
128
Ort
Rünenberg
Wenn du willst kannst du meinen AKAI S2000 haben...

Wie lange die Sample Zeit da ist weiss ich nicht aber das hängt von der Grösse des Speichers ab...
Da kannst sogar n SCSI Gerät daran hängen...:cool:
 
cordesavide
cordesavide
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.08
Registriert
24.03.05
Beiträge
222
Kekse
103
Was heißt ich kann ihn haben? Ich nehme mal stark an dass du mir den Sampler nicht zum Geschenk machen willst:D

Wieviel Speicher ist denn momentan drin im S2000?

Und wie ist das mit SCSI? Kann ich da ohne PC eine SCSI-Festplatte oder CD-ROM Laufwerk anschließen und die Daten überspielen? Oder kann ich die Geräte überhaupt auch als externe Speicher benutzen und Samples direkt von ihnen abspielen?
 
M
MichaelLJ
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.12.15
Registriert
04.05.05
Beiträge
94
Kekse
65
Ort
Darmstadt
Normalerweise ist das so, dass ein Sampler keine eingebaute Festplatte hat und der Speicher fluechtig ist (Also auch der AKAI S2000). Das heisst bei jedem ausschalten (oder auch Absturz) musst Du diesen erneut fuettern. Das fuettern geht entweder ueber ein SCSI geraet oder aber ueber disketten (was oberlangsam ist) ...

festplatte mit auf der buehne+sampler 2 HE ist ganz schoen sperrig ... zumal es noch dazu schwer ist, an etwas SCSI maessiges ran zukommmen... mit meinem EMU hatte ich glueck bei ebay was zu finden weil mit disketten (die dazu noch fehleranfaellig sind) macht das ganze echt keinen spass.

viel erfolg.

einen alten sampler fuer 150EUR aufzutreiben ist kein problem. nebenwirkungen siehe oben :)
 
cordesavide
cordesavide
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.08
Registriert
24.03.05
Beiträge
222
Kekse
103
Das heißt, die alten Sampler haben grundsätzlich flüchtigen Speicher? Dann kann ich sie für meine Zwecke eigentlich vergessen, weil zur Vereinfachung wird das so sicher nicht beitragen.

Ich seh's schon ich werd beim umständlichen Laptop-System bleiben müssen wenn ich nicht Unsummen für einen aktuellen Sampler ausgeben will. Oder hat noch irgendwer einen Tipp?
 
Tax-5
Tax-5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.01.21
Registriert
11.09.03
Beiträge
1.074
Kekse
128
Ort
Rünenberg
Nein zum geschenk mache ich ihn dir nicht..
Ich hätte noch n CD Brenner von Yamaha dazu welchen du direkt daran anschliessen kannst..

Und noch was:
Auch Laptops haben flüchtige Speicher :rolleyes:
 
cordesavide
cordesavide
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.08
Registriert
24.03.05
Beiträge
222
Kekse
103
Mag schon sein. Aber Laptops haben auch Festplatten.

Aber ich fürchte so ein alter Sampler macht für mich doch keinen Sinn. Denn wenn ich die Samples vor jedem Auftritt draufladen muss und dann auch noch vor einem Absturz oder Stromausfall zittern muss dann fahre ich damit sicher nicht besser als mit der momentanen Laptop-Variante (der hat sogar einen Akku).
Wenn ich da auch noch ein SCSI-Laufwerk mit mir rumschleppen muss (denn 3,5'' Disketten zu verwenden wäre wirklich schon absurd) dann wird das Setup dadurch eher noch sperriger und komplizierter. Der S2000 Ist wohl einfach nicht so toll für Live-Nutzung geeignet.
 
Jay
Jay
HCA Piano/Spieltechnik
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
29.10.03
Beiträge
4.796
Kekse
7.202
Ort
München
Alphabeat5 schrieb:
Ich hätte noch n CD Brenner von Yamaha dazu welchen du direkt daran anschliessen kannst..
Brennen kann der S2000 AFAIK aber nicht.

cordesavide schrieb:
Aber ich fürchte so ein alter Sampler macht für mich doch keinen Sinn. Denn wenn ich die Samples vor jedem Auftritt draufladen muss und dann auch noch vor einem Absturz oder Stromausfall zittern muss dann fahre ich damit sicher nicht besser als mit der momentanen Laptop-Variante (der hat sogar einen Akku).
Stromausfälle sind eher selten. Wesentlich häufiger tritt der gemeine Steckerrauszieher auf den Plan. :twisted:

Ich habe auch den S2000, und das Laden geht wirklich sehr flott. Ich habe sogar schon mal zwischen zwei Songs "umgeladen". Für ein komplett programmiertes Set, welches dann mit Midikanälen usw. schon etwas mehr Arbeit erfordert, empfiehlt ANTIKA ein SCSI-ZIP-Drive, weil das vom S2000 aus auch beschrieben werden kann. Selbst habe ich allerdings noch keins.
 
jojo3001
jojo3001
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.06.21
Registriert
12.02.05
Beiträge
69
Kekse
0
Ort
Hausen
hallo zusammen,
unser keyboarder verwendet den EMU E5000 Ultra, und is top zufrieden. Soviel ich weis, kann man bei den EMU Racksamplern innen drin auch ne Festplatte einbauen, is ne ganz normale IDE Festplatte (wie im Computer auch) also beim E5000 Ultra funzt des zumindest, und so a platte aufzutreiben is ja wohl net schwer, einfach beim nächsten Sperrmüll nen alten rechner von der Straße mitnehmen, Festplatte ausbauen, formatieren, ins EMU einbauen, und scho hast du an Sampler mit dem sich jede menge machen lässt. Einziger Haken an der gschichte: Wenn ihr wirklich oft euer Equipment auf und abbaut, und es dabei manchmal nicht sonderlich gut behandelt wird, kann es dir passieren, dass du die Festplatte schrottest, weil normalerweise sind solche Festplatten nicht Road-tauglich.
(deshalb ham die Sampler ja auch zusätzlich noch den SCSI-Anschluss, dann kann der Keyboarder seine wertvollen Samples immerschön aufm Schoß durch die gegend tragen, sodass auch wirklich nix passiert, und onstage musst die SCSI-Platte dann halt blos noch mitm Sampler verkabeln, und fertig!)


gebrauchte Festplatte vom Spermüll: 0€

günstige SCSI-Platte: 99€
Link dazu: https://www.thomann.de/clab_91gb_scsi_tabletop_prodinfo.html
 
Taste
Taste
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.02.21
Registriert
10.08.05
Beiträge
49
Kekse
0
Ort
Winsen
Taste
Taste
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.02.21
Registriert
10.08.05
Beiträge
49
Kekse
0
Ort
Winsen
Hab gerade alternativ den hier gefunden:

ROLAND MS-1

Dessen Speicher ist erweiterbar, und preislich sollte er (wenn man ihn denn findet) so bei ca. 100€ liegen... Vielleicht hilfts Dir ja weiter.

Gruß Nico
 
gravitysangel
gravitysangel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.09.21
Registriert
05.10.04
Beiträge
522
Kekse
1.207
Ort
Gelsenkirchen
Versuch mal eine gebrauchte Korg Electribe S. Wenn du nur Samples einfliegst (d.h. nicht über eine Tastatur gestimmt spielst) ist das eine Alternative. Der Speicher ist nichtflüchtig, dazu hat das Teil noch einen Smart Media-Schacht. Du kannst also deine Samples (Wavs!) schön auf dem PC bearbeiten und mit Hilfe eines Kartenlesers (ca.15 €, allerdings bekommst du den wahrscheinlich beim Geb rauchtkauf eh dazu) auf die SM-Card überspielen. Diese ab in die Electribe, die Samples laden, fertig. Dazu hast du noch ein paar sehr lustige Lo-Fi-Effekte an Bord. Das Gerät ist sehr einfach zu bedienen und macht echt Spaß.

Liebe Grüße
Thomas
 
cordesavide
cordesavide
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.08
Registriert
24.03.05
Beiträge
222
Kekse
103
Erst einmal Danke für eure Beiträge!

Am sympathischsten sind mir auf Anhieb mal der Yamaha SU-10 und der Roland MS-1. Besonders der letztere wegen der Erweiterungsmöglichkeit. Kann ich da tatsächlich eine beliebig große PCMCIA-Speicherkarte reingeben? Und kann ich dafür auch eine Compact Flash Card im PCMCIA-Adapter benutzen so wie diese: http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B00006BBWT/qid=1124369935/sr=1-3/ref=sr_1_10_3/028-0678973-2812558 ?
Das wäre ja schon fast zu schön um wahr zu sein.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben