Einsteiger-Amp für Epi SG für Rock, zuhause max. 250€ (Vorauswahl getroffen)

von Thaddou, 10.07.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Thaddou

    Thaddou Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.17
    Zuletzt hier:
    30.07.19
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.07.19   #1
    Hallo liebe MB Community,

    ich weiß das haben bestimmt schon viele gefragt aber leider habe ich noch nicht viele Antworten zu dem Thema gefunden. (Wenn es doch welche gibt verlinkt es bitte :) ).
    Also ich kaufe mir eine Epiphone Sg G400 Pro (spiele schon länger Akustikgitarre bin aber e gitarre einsteiger). Nun tue ich mich aber noch etwas schwer mit einem passenden amp. Hab mir im laden schon ein paar angehört und röhre ist schon echt besser, leider reicht dafür aber nicht das Geld :D. Also kommen jetzt nachm testen noch drei infrage: Blackstar id core stereo 40 v2
    Vox vt40x
    Boss katana 50

    Erst mal will ich nur zu hause spielen und vorallem rock (acdc usw., Sg halt ;) ).
    Meine frage ist nun welchen von den dreien eurer meinung nach am besten ist? Oder doch ein ganz anderer? (Wirklich über 250€ will ich aber eigentlich nicht gehen)

    Vielen Dank für eure Hilfe
     
  2. drholg

    drholg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    294
    Ort:
    Ostfriesland
    Zustimmungen:
    203
    Kekse:
    495
    Erstellt: 10.07.19   #2
    Ich kenne den Katana und finde ihn für zuhause genial. Leicht zu bedienen am Anfang und wenn man später mehr möchte, kann man per USB und PC noch reichlich am Sound basteln.

    Viele Grüße
    Holger
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. KrokodileRollo

    KrokodileRollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.12
    Zuletzt hier:
    5.08.19
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    280
    Kekse:
    3.729
    Erstellt: 10.07.19   #3
    … hier mein "Geheimtipp" für Zuhause ohne derzeitige Bandambitionen..



    dazu besorgst du dir ein Pedal um den "kleinen Bugie" in den Arsch zu treten (Distorsion und je nach Geschmack ein EQ Pedal). Das sollte locker für ACDC ausreichen. :D
    Und glaube mir..., ich habe es genauso gemacht und Zuhause rockt das... :rock:

    Tante Edit sächt noch...
    Was willst du mit 40 Watt Zuhause??? Wenn du keine Nachbarn hast... Ok...
    Ich finde 40 Watt... (ja Watt sind nicht gleich Watt) für Zuhause schon deutlich " stark dimensioniert".
    Der oben erwähnte Bugera ist auf der 1 Watt Stufe schon zu laut für abends in einer Mietwohnung...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. GuitarDom

    GuitarDom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.07
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    703
    Erstellt: 10.07.19   #4
    Hallo,

    Also ich hatte einen Vorgänger vom Vox VT und besitze aktuell einen Boss Katana 50.
    Ich finde der Boss wird bzw. wurde etwas sehr gehypt, allerdings finde ich die Sounds wesentlich besser als die des Vox. Außerdem ist er mit dem 12er Speaker auch besser für eventuelle spätere Bandproben geeignet und besitzt, wie schon gesagt wurde die Möglichkeit mit dem Rechner verbunden zu werden und dann sind die Einstellungsmöglichkeiten echt krass.

    Den Blackstar kenne ich nicht.

    Er ist zwar nicht mein Lieblingsamp aber ich würde dir zum Boss raten.

    Gruß Dome
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Thaddou

    Thaddou Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.17
    Zuletzt hier:
    30.07.19
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.07.19   #5
    Naja nen gitarren lehrer hat mir halt den tipp gegeben bisschen mehr watt zu nehmen falls ich dann halt doch mal mit anderen zusammenspiele. Aber für die eigene wohnung braucht man es wahrscheinlich nicht. Dann schau ich mir den mal an, den gabs im geschäft glaube ich auch.
     
  6. Domeni0

    Domeni0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.17
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    212
    Kekse:
    754
    Erstellt: 10.07.19   #6
    Also ich kann den Katana empfehlen. Der klingt schon ziemlich gut und kann auch wirklich viel. Der ID Core klingt auch gut, nur der Box hat mir nicht gefallen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Thaddou

    Thaddou Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.17
    Zuletzt hier:
    30.07.19
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.07.19   #7
    Du meinst sicherlich vox statt box? ;)
     
  8. Domeni0

    Domeni0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.17
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    212
    Kekse:
    754
    Erstellt: 10.07.19   #8
    Jawohl :D Autokorrektur
     
  9. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    3.037
    Ort:
    In the middle of the Country...
    Zustimmungen:
    2.163
    Kekse:
    11.501
    Erstellt: 10.07.19   #9
    Wenn du ein Akustik-Amp hast, könntest du auch einen Multieffekt davor schalten.
     
  10. Thaddou

    Thaddou Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.17
    Zuletzt hier:
    30.07.19
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.07.19   #10
    Ne hab ich leider nicht :-(
     
  11. GuitarDom

    GuitarDom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.07
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    703
    Erstellt: 10.07.19   #11
    Ne herrliche Combi ist auch der Orange Micro Terror und eine Harley Benton 1x12er Box (falls möglich aber leider über Budget mit Vintage 30).
    Und dann zum Geburtstag noch einen netten Verzerrer.
    Ist zwar puristisch, klingt aber mega.

    Gruß Dome
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    3.037
    Ort:
    In the middle of the Country...
    Zustimmungen:
    2.163
    Kekse:
    11.501
    Erstellt: 10.07.19   #12
    Stereoanlage oder Aktivlautsprecher bzw. MP3-Boxen gehen auch. Irgendwas was halt etwas klingt. Hätte den Vorteil, dass sich die Lautstärke auch sehr moderat einstellen lässt. Ein weiterer Vorteil ist, dass man zwischen Multieffekt und "Abhöre" auch mal einen Looper verwenden kann (falls das überhaupt für dich relevant ist). Gitarrenverstärker brauchen immer etwas mehr Lautstärke. Wenn dies in der Wohnung kein Problem ist, OK. Die Modelle die du dir ausgesucht hast, haben auch alle kein FX Loop, Looper geht also nur vor dem Amp.

    Mal ein ganz anderer Vorschlag (habe es leider selber noch nicht getestet, reizt mich aber immer wieder):

    Dazu brauchst du noch einen Gitarrenbox (ab 79,- neu bei Thomann oder gebraucht in deiner Nähe). Das Ding hat sogar einen FX Loop und ist ein richtiger Modelling-Amp und kein Multieffekt. Müsste man halt testen.

    Wobei ich persönlich eher zu puristischen Lösungen tendiere und auf Röhre stehe (deshalb spiele ich auch einen Vox AC10). Bei deinem Budget würde ich wahrscheinlich zu diesem hier greifen (auch wenn dann irgendwann mal ein paar Pedale nötig sind):

    Den habe ich selber getestet und finde den Sound genial gut und überlege ihn mir zusätzlich zum AC10 (gebraucht geht da noch einiges - Alternativ auch das Modell 12R oder das Head mit getrennter Box).

    PS: Wenn Lösung mit separater Box, würde ich zuhause lieber einen Greenback 25 W spielen als einen V30...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. Thaddou

    Thaddou Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.17
    Zuletzt hier:
    30.07.19
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.07.19   #13
    hmm also ich habe ein zwei b&w dm 601 boxen
     
  14. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    3.037
    Ort:
    In the middle of the Country...
    Zustimmungen:
    2.163
    Kekse:
    11.501
    Erstellt: 10.07.19   #14
    Sind aber passiv, oder? Brauchst also noch einen (Stereo/Hifi)-Verstärker und ein Multieffekt. Aber wie gesagt, das ist interessant wenn du wirklich sehr leise zuhause spielen musst. Ein guter Gitarrenverstärker macht dann schon mehr Spass... sofern man gehobene Lautstärke fahren kann (wie ein Film über eine Anlage).
     
  15. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    22.08.19
    Beiträge:
    7.594
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    1.148
    Kekse:
    52.742
    Erstellt: 10.07.19   #15
    +1 für den Katana. Gerade für den Einstieg ist man damit recht flexibel und klanglich gut dabei. :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. Thaddou

    Thaddou Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.17
    Zuletzt hier:
    30.07.19
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.07.19   #16
    entschuldigung habe ich vergessen zu erwähnen das ich einen hifi verstärker habe, höre ja darüber meine musik :D
     
  17. soundmunich

    soundmunich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.13
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    1.756
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.851
    Kekse:
    23.281
    Erstellt: 10.07.19   #17
    Also, ich hab selbst einen VOX Valvetronix als "Simulator" (ansonsten
    - Vox AC30 CC2X
    - Marshall TSL 602 "JCM 2000" tube amp 60 Watt
    - Marshall JCM 2000 DSL 401 tube amp 30 Watt
    - Fender Twin Reverb II),
    aber ich finde die "billigen" und Halbleiter-VOXe nicht so berauschend für echt guten Sound. Meiner Meinung nach hört sich das alles schon irgendwie so an, aber irgendwie nicht richtig gut.

    Ganz begeistert bin ich aber von Blackstar, und auch dem ID Core Stereo 40 V2 Guitar Combo. Für meinen Geschmack ist da ganz gelungen die modernste Technik drin (wobei ich jetzt am Effekt-Teil am wenigsten Interesse habe). Vielleicht willst Du ja auch mal über ACDC hinaus … Schau Dir einfach auch mal ein paar YouTubes

    an. Die haben mich angespitzt, Blackstar auch selbst auszuprobieren. Nur meine Meinung, aber ich finde die Kisten genial.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. DH-42

    DH-42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.17
    Beiträge:
    879
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    710
    Kekse:
    4.529
    Erstellt: 10.07.19   #18
    Ich würde den Vox nehmen, finde ihn klanglich besser als den Boss. Der Blackstar ID Core hat mich gar nicht überzeugt, die etwas teueren ID TVP Modelle von Blackstar finde ich aber richtig gut.
     
  19. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    3.037
    Ort:
    In the middle of the Country...
    Zustimmungen:
    2.163
    Kekse:
    11.501
    Erstellt: 10.07.19   #19
    Sehe ich auch so. Ist dennoch unter den Modelling-Amps ein rundes Angebot. Die VT-Reihe ist aber auch nicht soo schlecht. Wobei ich den Katana eher beim Modern Sound ansiedle, für klassischeren Sound würde ich mir eher den Fender Champion 50 XL anschauen.


    Kein Problem, es klang so als ob du die Lautsprecher noch irgendwo in der Ecke stehen hast.... :D
    Dann würde ich auf jedem Fall auch Multieffekt-Lösungen in Betracht ziehen, gerade wenn es auch mal sehr leise zugehen soll. Hinweis: Dies ist sowieso keine Laute Lösung. Machst du richtig laut und auch ordentlich Verzerrt gehen dir wahrscheinlich deine Hochtöner flöten....

    Ganz günstig und dennoch brauchbare Sounds zum üben wenn man tweakt:
    https://www.amazon.de/Zoom-G1XON-Verstärker-Effekte-Bass-Multieffekte/dp/B00HXSQQHS/ref=sr_1_2?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=76TJHFZMHOYA&keywords=zoom+g1xon&qid=1562794659&s=gateway&sprefix=zoom+g1x,aps,144&sr=8-2
    Natürlich verwendest du bei sowas die Line-Out-Einstelllung und gehst damit mit Stereo-Cinch zu deiner Anlage.

    Etwas komplizierter in der Bedienung aber - für mich - mit schönerem Sound:
    https://www.amazon.de/StompLab-Mult...=vox+stomplab&qid=1562794870&s=gateway&sr=8-1

    Natürlich gibt es unzählige weitere Multieffekte für auch richtig Geld. Aber Modelling ist Modelling.... und ich würde dafür nicht allzu viel ausgeben.

    Kannst du jetzt richtig Druck zuhause machen oder musst du eher moderat von der Lautstärke her spielen?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    14.833
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    10.191
    Kekse:
    31.646
    Erstellt: 10.07.19   #20
    Der Katana ist definitiv einer der besten in dem Preissegment und kein Fehlkauf.
    Passt er Dir nicht, werden meistens auch die Alternativen in der Preisklasse nicht passen.

    Dabei sind die Modeller in der Preisklasse alle nicht soo unterschiedlich im Klang wie sie beworben werden, letztenendes lannst Du mit allen gut Mukke machen.

    Schau Dir auch den Fender Mustang an, falls der Katana nicht sympatisch genug wirkt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping