Einsteiger Amp

von K.D.C., 15.08.08.

  1. K.D.C.

    K.D.C. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.08
    Zuletzt hier:
    3.08.10
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.08   #1
    Ich suche ein Einsteiger Amp bis 50 Euro,
    ich hoffe das es gute Amps für diese Preisklasse gibt,
    Dank im vorraus
     
  2. H?rman

    H?rman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    727
    Ort:
    Springstille
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.277
    Erstellt: 15.08.08   #2
    die Hoffnung wird vergebens sein
     
  3. K.D.C.

    K.D.C. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.08
    Zuletzt hier:
    3.08.10
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.08   #3
    Danke für die schnelle Antwort, wieviel sollte ich denn ausgeben ?
    es soll wirklich nur für den einstieg sein
     
  4. H?rman

    H?rman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    727
    Ort:
    Springstille
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.277
    Erstellt: 15.08.08   #4
  5. Ratrider

    Ratrider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.08
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    293
    Ort:
    nähe stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    560
    Erstellt: 15.08.08   #5
    klick dich mal beim musikservice und den ganzen onlineshops durch, ob du was brauchbares für das geld findest wage ich zu bezweifeln. die ander möglichkeit wär, du guckst in der bucht oder hier im flohmarkt nach gebrauchten.

    cheers n beers
     
  6. swani

    swani Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.08
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    383
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    1.025
    Erstellt: 15.08.08   #6
    Hallo, für 50 Euro bekommst Du in Tat nix Vernünftiges, es sei denn Du hast Glück und kannst bei ebay einen ersteigern.
    Die zu empfehlende Einsteigerklasse liegt preislich bei rund 100 Euro.
    Z.B. VOX DA-5 oder
    der Micro Cube

    Beide werden auch hier immer wieder empfohlen.
    Von denen die im Preis darunter liegen lass die Finger, wirst Du wahrscheinlich nicht glücklich mit.

    Gruß swani
     
  7. K.D.C.

    K.D.C. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.08
    Zuletzt hier:
    3.08.10
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.08   #7
    so viel hat meine Gitarre gekostet :D aber wenn es anders nicht geht werde ich mir das wohl leisten müssen :rolleyes:, ich will nämlich eigentlich meine Gitarre an meinen Bassverstärker anschließen und brauche dafür dringend eine Gitarren Amp
     
  8. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.102
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.934
    Kekse:
    196.277
    Erstellt: 15.08.08   #8
    Hi K.D.C.,

    was beabsichtigst du denn mit dem Amp für Musik zu spielen und - die wichtigere Frage - möchtest du den Amp für zu Hause im Wohnzimmer oder soll er auch mal bei einem Gig gegen ein Schlagzeug anspielen?

    Die genannten Vox und Micro Cube sind für zu Hause sehr gute "Übungsamps", wenn es lauter sein soll, wirst du mit den beiden auf Dauer nicht glücklich werden. Da müsstest du dein Budget schon deutlich aufstocken, damit du einen Bandtauglichen Amp bekommst.

    Greetz :)
     
  9. H?rman

    H?rman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    727
    Ort:
    Springstille
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.277
    Erstellt: 15.08.08   #9
    da sollten aber dann selbst bei den guten einsteigeramps mit der 100 euro gitte womöglich keine wunder erwartet werden
     
  10. K.D.C.

    K.D.C. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.08
    Zuletzt hier:
    3.08.10
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.08   #10
    ich will erstmal nur zu hause damit üben und so laut kann ich eh nicht werden das schafft der Verstärker nicht :D

    gibt es denn große Nachteile bei einem Bassverstärker ?
     
  11. H?rman

    H?rman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    727
    Ort:
    Springstille
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.277
    Erstellt: 15.08.08   #11
    was die verstärker schaffen werden oder nicht, weist du ja noch gar nicht, der micro cube ist mit 5 watt n echter brüllwürfel und den spider15 wirst du in deiner wohnung sicher nicht ausfahren

    ob es große nachteile bei einem bassverstärker gibt .... - JA fertig, du kaufst ja auch keine autorfelgen und machst die an dein fahrrad, der amp is für bass gebaut und nicht für gitarre
     
  12. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.102
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.934
    Kekse:
    196.277
    Erstellt: 15.08.08   #12
    Hi K.D.C.,

    es gibt eine Menge Gitarristen, die es bevorzugen, über einen Bassamp zu spielen - sofern sie den entwas "wuchtigeren" und tiefenbetonteren Sound mögen. Einer der berühmtesten "Gitarrenamps" ist übrigens der Fender Bassman ;)

    Wenn dir der Sound über den Bassamp zusagt, bestehen keine Bedenken, die Gitarre über den Bassamp zu spielen. Umgekehrt sollte man sehr vorsichtig sein (Bass über Gitarrenamp).

    Greetz :)
     
  13. K.D.C.

    K.D.C. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.08
    Zuletzt hier:
    3.08.10
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.08   #13
    also kann ich meine Gitarre bedenkenlos an meinen Basscombo anschließen (ist ein billiges Anfänger teil :D)
     
  14. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.102
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.934
    Kekse:
    196.277
    Erstellt: 15.08.08   #14
    Yes! Dir muss nur der Sound gefallen ... ;)

    Vorsichtig sollte man nur bei Combos oder Boxen sein, in denen ein Hochtöner (Piezo) eingebaut ist, den sollte man abschalten, da er dem Gitarrenton sehr unagenehme Frequenzen mitgeben kann.

    Greetz :)
     
  15. trock

    trock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.07
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    166
    Erstellt: 15.08.08   #15
    guck mla bei ebay nach dem:
    Rath Retro 20........geht oft in den berreich von 80-90€...aber ab und zu auch um so 60-70€
    Ist ein super Amp mit eiem tollen Zerrkanal mit dem du erstmal im Rockbereich für einen guten Anfang sorgst...aber am besten versuchen vorher anzuspielen....z.b. beim jeweiligen Verkäufer
     
  16. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 15.08.08   #16
    Wenn wirklich so wenig Kohle wie möglich angelegt werden soll, würde ich minimum 69€ für einen

    Kustom Tube 12 ausgeben.

    2 Kanäle, 'ne Röhre in der Vorstufe, ohne Effektsektion (was ich persönlich in dieser Preisklasse auch besser finde). Für Metal kaum geeignet, aber für Blues/Rock/Pop Übungsstunden ein würdiger Übungsamp.
     
  17. K.D.C.

    K.D.C. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.08
    Zuletzt hier:
    3.08.10
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.08   #17
    sollte ich ein preamp vor den Bassverstärker anschließen ?
     
  18. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.102
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.934
    Kekse:
    196.277
    Erstellt: 16.08.08   #18
Die Seite wird geladen...

mapping