Einsteiger braucht Hilfe!!!

von Chaos Keeper, 28.11.04.

  1. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 28.11.04   #1
    Moin,
    Ich weiß, dass gleich der erste Thread hier darüber ist, was für einen Bass man sich kaufen sollte. Trotzdem würde ich gerne etwas spezifischere Infos erhalten.
    1.) Worauf muss ich beim Kauf achten, welcher Bass eignet sich auch für härteres (Rock, Hard Rock, Heavy Metal :rock: ...)?
    2.) Was brauche ich für Zubehör, welche Marke, worauf muss ich achten?
    3.) Preis (Bass allein, alles zusammen incl. Bass)?
     
  2. Thiel

    Thiel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.04
    Zuletzt hier:
    27.06.12
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Burscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    159
  3. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 28.11.04   #3
    Ich wiederhole:
    Ich weiß, dass gleich der erste Thread hier darüber ist, was für einen Bass man sich kaufen sollte. Trotzdem würde ich gerne etwas spezifischere Infos erhalten.

    Außerdem sind das leider reine Produktempfehlungen, meine Fragen werden damit leider nicht beantwortet!!!
     
  4. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 28.11.04   #4
    1. Einfach mal in die Hand nehmen, schauen wie so die Verarbeitung aussieht und am besten jemanden mit Ahnung mitnehmen, der das dann auch mal antestet..
    Die meisten Bässe sind sehr Felxibel von der Musikrichtung her. Ich spiel auch Metal und hab schon diverse Bässe gespielt, die alle zu gebrauchen waren. Der Amp und vor allem die Einstellung des Amps spielen hier eine wichtigere Rolle...
    2. Sinnvolles Zubehör wären ein Gurt (egal wovon; mit Polster ist sehr angenehm), ein Stimmgerät (z.B. von Korg), ein gutes Kabel (nicht so ein Ding, dass beim Bass dabei ist, ein gutes fertiges Kabel gibts ab ca. 10-15 Euro aufwärts) und eine GigBag (Hauptsache der Bass passt rein und ist gut gepolstert). Eventuell brauchst du noch Plektren, wenn du damit spielen willst (mein Fall ist das eher nicht). Da kaufst du dir am besten ne Hand voll verschiedener Stärken und Größen und probierst mal.
    3. Das hängt jetzt halt stark vom Favorisierten Bass ab. Manche Händler geben dir nach etwas Feilschen evtl. einen Gurt oder so Gratis dazu...
     
  5. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 28.11.04   #5

    Jaja, der favorisierte Bass: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=47582&item=3757759873&rd=1

    Ach so, du meinst der Bass, den ich mir vielleicht leisten könnte... Na dann, weißich nicht, aber höchstwahrscheinlich irgendwas von Ibanez!!!

    Ach so, unter Zubehör interessierten mich auch die elektrischen Teile!


    Und noch was: Ich lerne ja schon ein Instrument und wollte mir deswegen das Bassspielen selber beibringen. Deswegen: Ratet ihr mir generell ab? Wenn nein, welches Buch könntet ihr mir empfehlen?
     
  6. casi

    casi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    7.01.06
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.04   #6
    wenn du auf ibanez soundgear stehst guck dir mal den sr 500 an....der ist noch in nem bezahlbaren rahmen und mir hat er beim antesten wirklich gut gefallen.....ist auch extrem vielseitig...wie ich finde echt en klasse teil....
     
  7. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 29.11.04   #7
    würde mich reizen, aber 599Euro:eek:, da muss ich mal gucken, wie viel der Rest kostet (schluck). Ich bin doch nur ein 16jahre alter armer Schüler, der zu faul für nen Nebenjob ist... Also: WIE VIEL KOSTET DER REST, SR500 HABEN WILL!!!
    Jetzt mal ehrlich, wenn der Preis nicht wäre... Aber da ich leider nicht so viel Geld habe: Muss ja nicht unbedingt ein Soundgear sein!!!
     
  8. casi

    casi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    7.01.06
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.04   #8
    wie wärs mit nem yamaha? den rbx 374 für 255€ oder den 375 (dann als 5string) für 295€.....dürfte dann eher in deiner preisklasse sein und man kriegt was ziemlich solides in die hand....
     
  9. bad luck

    bad luck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Goch-Pfalzdorf
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    299
    Erstellt: 29.11.04   #9
    schau dich doch einfach mal in einem musikgeschäft in deiner nähe um, die haben bestimmt auch gute gebrauchte. marke is doch schnurzpiep, wenn es dann "der" ist, der am besten liegt, gefällt oder wie auch immer.
     
  10. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 29.11.04   #10
    So far: Thx!!!
    Aber was mich immer noch interessiert:
    2.) Was brauche ich für Zubehör, worauf muss ich achten?

    Ich weiß jetzt: Gigbag, Gurt, Stimmgerät, Kabel und evtl. Plektren

    Was mich jetzt noch interessiert: Verstärker, Amp (What the Fu... is this and do I really need it?)...

    edit: Über Yamaha hatte bis jetzt eigentlich nicht viel positives gehört...
     
  11. migu

    migu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 29.11.04   #11
    Metronom wird immer gerne vergessen....
     
  12. Torchy

    Torchy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    19.03.15
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Witten
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    244
    Erstellt: 29.11.04   #12
    Yamaha schlechtes gehört????

    Ich denke, es gibt kaum eine Firma, bei der man so blind kaufen kann und keine Angst haben muss, in die Sch. zu greifen!

    Grundsätzlich kann man bei denen davon ausgehen, dass man einen wirklich guten Gegenwert fürs Geld bekommt! Egal ob Gitarren, Pianos, Keyboards, Motrorräder, HiFi....
     
  13. casi

    casi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    7.01.06
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.04   #13
    ganz meine meinung!!!:D
     
  14. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 29.11.04   #14
    Ja klar, bei Lautsprechern (mein Zimmer wird von 2 Yamaha-Boxen mit Titanmembran geschmückt :D ), Keyboards, Schlagzeugen, HiFi gesamt und Motorrädern kann ich dir zustimmen, aber mir wurde sowohl von Saxophonen als auch von Zupfinstrumenten meiner Lieblingsmarke abgeraten...

    edit: Pianos hab ich vergessen. Aber bei denen scheiden sich echt die Gemüter: Je nachdem ob man den harten (Juhuuu, mein Lieblingsklang, also: kauft Yamaha Klaviere) oder weichen :( Klang haben möchte, den kriegen die nämlich weiß Gott nicht hin!!!
     
  15. casi

    casi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    7.01.06
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.04   #15
    nichts gegen den yamaha klavierklang....unser keyboarder nutzt en clavinova pf p-100 und das hat wirklich gute sounds....und so hart müssen die gar net sein...aber zurück zu den bässen....hab bis jetzt von denen eben jenen rbx 374 gespielt und der hat mir eigentlich ganz gut gefallen....(ok net so gut wie mein eigener :rolleyes: aber für die preisklasse wirklich in ordnung)... und außerdem....wenn yamaha für john myung, nathan east, etc. gut genug ist müssts für unser eins eigentlich reichen....:D
     
  16. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 29.11.04   #16
    jajaja, ist ja ok, bevor ich mir hier noch Feinde mache, sage ich lieber gleich, dass ich jetzt mal nachgucken werde nach den Bässen, wie die klingen, sowohl der Yamaha als auch der Ibanez! Ich sehs ja ein, okok. Deshalb: An alle, die bis jetzt geschrieben haben:
    BIG THX!!!
    Aber mir wurde leider immer noch nicht folgendes beantwortet:

    2.) Was brauche ich für Zubehör, worauf muss ich achten?

    Ich weiß jetzt: Gigbag, Gurt, Stimmgerät, Kabel und evtl. Plektren

    Was mich jetzt noch interessiert: Verstärker, Amp (What the Fu... is this and do I really need it?)... Halt alles elektrische, damit ich den Bass überhaupt hören kann!
     
  17. casi

    casi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    7.01.06
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.04   #17
    verstärker = amp ....guck da mal im anfängerverstärker threat....stehn en paar durchaus brauchbare sachen drin...
     
  18. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 29.11.04   #18
    den Punkt 2 hast du ja selber beantwortet. Das einzige, was mir noch einfiele, wären ein 2. Satz Saiten. Saiten reissen immer sonntags, wenn kein Laden auf hat :-)
    Amp und Verstärker sind das gleiche. Und um mit einem E-Bass richtig spielen zu können, brauchst du sowas. Ohne ist ein E-Bass ja sehr sehr leise....
    An die Stereoanlage ist auch nicht das wahre...dazu wurde hier auch schon einiges geschrieben.
    Und um die nächste frage schon mal aufzugreifen...
    Zum Üben zu hause den http://www.musik-service.de/ProduX/Bass/Verstaerker/Roland_Cube30_Bass.htm

    als Tipp von mir ( wird hier im Board hoch gelobt).
    Für das spielen mit einer Band kann ich den http://www.musik-service.de/ProduX/Bass/Verstaerker/Warwick_SWEET15_SolidState_Combo_15.htm
    empfehlen...den hab ich selber stehen und für gut befunden.
     
  19. Patr0ck

    Patr0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    839
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.243
    Erstellt: 29.11.04   #19
    Also der Cube30 ist schon super, aber auch ein bischen teuer, was einfacheres tuts fürs üben denk ich auch
     
  20. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 29.11.04   #20
    Gut, Ich denke, ich weiß jetzt genug Bescheid. Also wäre das folgende so zum spielen OK???

    Das tolle Komplettset:
    Stagg BC-300 BK Set :p

    War nur n Joke!!!

    Bass: Ibanez RD-300 (ca.€245)
    Zubehör:
    Rockbag E-Bass Student Line (ca.€15)
    K&M Gitarrenständer Heli 17581 (ca.€15)
    Cordial Instrumentenkabel 6m (ca.€13)
    Planet Waves Gitarrengurt aus Nylon (ca.€7)
    Korg MA-30 Digital Metronom (ca.€27)
    Korg CA-30 Chromatic Tuner (ca.€23)
    Behringer BX-600 Ultrabass Combo (man muss ja für die Zukunft vorsorgen ;) )(ca.€169,00)

    Gesamtkosten: ca.514€ +- n paar Euro


    Damit könnte man also dann auch Bass lernen und Musik machen. Da fehlt dann erst mal hoffentlich nix?
     
Die Seite wird geladen...

mapping