Einstellung eines Pro Rock'r Tremolos

von BatWels, 17.01.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. BatWels

    BatWels Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.15
    Zuletzt hier:
    5.09.17
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.01.16   #1
    Moin, ich bin vor kurzem durch einen Tausch an eine sehr Schöne 85er Ibanez Destroyer gekommen (DT 380). Nun stellt sich mir die Frage, wie genau ich das Tremolo einzustellen habe. Es handelt sich um ein Pro Rock'r Tremolo System und sollte noch das originale sein.
    Momentan liegt die Basis des Tremolos quasi parallel zur Korpus Oberfläche. Ich denke aber das es so nicht wirklich sein soll da es ja dann beim Hochziehen auf den Korpus drücken würde.
    Wäre Super wenn mir hier Jemand helfen könnte!
    --- Beiträge zusammengefasst, 17.01.16 ---
    Hier noch ein paar Bilder.
     

    Anhänge:

  2. prover

    prover Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.12
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    616
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    494
    Kekse:
    8.077
    Erstellt: 18.01.16   #2
    Ich kenne mich im Detail nicht mit diesem Tremolo, aber es scheint schwebend eingestellt zu sein, d.h. für Aktionen in beiden Richtungen. Nach unten hat es eben begrenzt Spielraum, da die Decke da ist, das ist aber bei allen schwebenden Tremolos wie FR und Co. der Fall. Das ist aber völlig normal. Oft ist die Decke unter dem Tremolo für etwas mehr Bewegungsfreiheit unterfräst.
    Was die Parallelität angeht: Tremolos werden generell parallel zur Decke einegstellt, also dürfte mit Deinem Tremolo so aus der Ferne betrachtet alles ok sein. So wie auf den Bildern glaube zu erkennen könntest Du es durch herunterschrauben der Studs aufliegen lassen (auf der Decke) oder durch herausschrauben etwas mehr Bewegungsfreiheit nach unten verschaffen, allerdings musst Du dabei überprüfen, ob die Saitenlage dadurch nicht zu niedrig bzw. zu hoch wird.
    Immer dabei beachten, dass jede Verstellung der Studs nur bei entspannten Saiten und Federn durchzuführen ist, sonst werden die Messerkanten (hat Deins höchstwahrscheinlich auch) übermäßig beansprucht bzw. verschlissen.

    Cheers!
    prover
     
  3. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    716
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 18.01.16   #3
    Das haben Vibratos ohne Unterfräsung so an sich, daß sie irgendwann aufliegen.
    Wie du an den Bilden sehen kannst, könnte man die Seitenreiter noch nach unten
    korrigieren und das Gesamtsystem höher schrauben, dann gibts zum Hochziehen
    ein wenig mehr Spielraum.

    Oder die Federspannung lockern, dann steht aber das System eben nicht mehr parallel
    und die gesamte Seitenlage muß korrigiert werden. In meinen Augen suboptimal.
     
  4. BatWels

    BatWels Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.15
    Zuletzt hier:
    5.09.17
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.01.16   #4
    Dann werd ich mal die Saitenreiter etwas runter stellen und die Höhe anpassen, bisschen Schaumstoff drunter damit der Lack geschützt ist und das wars dann. Dann hab ich ja alles richtig eingestellt ;) Vielen Dank für die schnellen Antworten! Rock on! \m/
     
Die Seite wird geladen...

mapping