Einstellung Les Paul, aber wer kann das wirklich?

von FrankBocholt, 28.11.05.

  1. FrankBocholt

    FrankBocholt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.05
    Zuletzt hier:
    29.10.13
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    135
    Erstellt: 28.11.05   #1
    Hallo,
    ich habe eine LP daheim und möchte sie mal von einem Profi einstellen lassen. Die Musikläden in meiner Umgebung bekommen das irgendwie nicht hin und weitere Experiment möchte ich nicht mehr!
    Wer kann mir sagen, wer und wo so etwas kann?

    Gruß
    Frank (aus Bocholt)
     
  2. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 28.11.05   #2
    ich, bei mir zuhause :D
    mal im ernst, wenn die musikläden in deiner nähe keine gitarre einstellen können, is das ganz schön schwach... das einzige was mir noch einfällt wir n gitarrenbauer. oder du musst eben n stück weiter fahren.
    am besten isses aber wenn du dich einfach noch n bisschen damit beschäftigst, so schwer isses gar nich. und vor allem kannst dus dann genau so einstellen wie dus am liebsten hast. was genau willste denn einstellen ? was spezifisches ? alles ? hier im forum stehen ne menge anleitungen zu sämtlichen einstellarbeiten. und wenn das nich reicht, hilft dir google weiter. mit n bisschen geduld is das alles leichter als du denkst.
     
  3. aam himself

    aam himself Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 28.11.05   #3
    Hi,

    ich kann gut verstehen, daß Du das lieber von nem Profi machen lassen willst. Ich halte es genauso, auch wenn ichs durchaus selbst machen könnte. So hast Du dann aber ein "einmal vernünftig gemacht, kann so bleiben"-Setup und "Mecker-Recht". Eigentexperimente kosten Zeit, Nerven und manchmal auch das Instrument.

    Vernünftig einstellen kann Dir das jeder besser Gitarrenbauer. Staufer in München und GuitarDoc in Berlin, um nur mal zwei zu nennen, mit denen ich persönlich beste Erfahrungen gemacht habe.

    Du kannst Deine Klampfe da selbstverständlich hinschicken. Am besten die Leute vorher anmailen, dann bekommst Du alle Infos.

    Grüsse
    aam
     
  4. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 28.11.05   #4
    eben nicht. Ein Setup der Gitarre fällt immer mal wieder an, spätestens wenn man die Saitenstärke wechselt. Absolut optimal bleibt die Einstellung selten über Jahre, da muss man schon mal wieder ran...

    Das hinschicken oder hinfahren kostet auch Zeit. Nerven kostet es dann wenn man keine Routine hat. Das Instrument kostet es nur wenn man mit unsinniger Gewalt an die Sache geht. Und was habe ich bitte vom Meckerrecht?
     
  5. MeatMuffin

    MeatMuffin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.06.06
    Beiträge:
    1.353
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    305
    Erstellt: 28.11.05   #5
    Ich lass das auch lieber vom Profi machen. Hab hier in Berlin zum Glück nen ultrakompetenten Laden (Borkowsky), die mir das, weil ich die Klampfe dort her hab, auch schon öfters kostenlos gemacht haben. Lieber mal n Zehner für ein Setup hingeblättert, was dann auch wirklich stimmt. Problem ist leider bloß, nen fähigen Laden zu finden. Hier in Berlin gibts auch ne Menge Scheißläden, ums mal so zu sagen.
     
  6. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 28.11.05   #6

    :D :D :o

    Da sagste was !!!
    Ich kenne auch nur ein bis zwei wirklich kompetente Läden in dieser riesigen Stadt.

    Aber genau deswegen kann es nicht schaden, sich ein paar Sachen anzueignen.
    Mit etwas Geduld und Geschick kann man sich einigen Ärger und Geld ersparen.

    Also, wenn man ab und zu mal die Halskrümmung korrigieren und sich'n Sattel selbst feilen kann etc.

    Aber wie gesagt, das Bedarf viel Übung, Grundwissen und Ruhe.

    (...mal eben die Bünde abziehen ist nicht...)

    (Mein erster Sattel hat mich 4 Rohlinge gekostet, bevor der wirklich optimal war:eek: )

    Wenn kein "ordentlicher" Laden in der Nähe ist, hilft nur noch DHL.
    Aber das ist wieder Knete.....
     
  7. Lodentoni

    Lodentoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 28.11.05   #7
    Welche(n) denn?
     
  8. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 28.11.05   #8
    Icke mach doch hier keene Reklame!

    Aber oben steht schon ein sehr guter aus Berlin:great:

    Aber eigentlich gebe ich meine Klampfen nur noch zur Neubundierung aus der Hand.
     
  9. aam himself

    aam himself Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 29.11.05   #9
    Hi wary,

    sicher muss man das nachstellen, wenn man die Saitenstärke wechselt. Wechsel ich zumindest aber nun nicht regelmässig.

    Weiter umfasst ein vernünftiges Setup nicht nur die Halskrümmung einzustellen, sondern eben auch das entsprechende Tuning am Sattel und der Bridge, und da kann man eben auch daneben ritzen. Alles in allem denke ich schon, daß jede Gitarre zuerstmal zum Profi-Setup gehört.

    Gruss
    aam
     
  10. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 30.11.05   #10
    kann man machen. Wenn aber mehrere Gitarren durch die Hände gehen macht es eben Sinn auch diese Dinge zu können, bzw. zu wissen wann z.B. der sattel bearbeitet werden muss.

    Also, natürlich macht es Sinn einen "Profi" dran zu lassen, noch mehr Sinn macht es ihm dabei zuzuschauen und zu lernen ;)

    ich bin an einem Punkt, an dem ich eigentlich schon sehr gut weiß was ich tue, aber manches noch nicht wirklich hinreichend perfekt einstellen kann, aber doch weitaus mehr als ein dahergelaufener Musikhausangestellter. Wenn ich einen wirklichen "Profi" in meiner Nähe wüsste, würde ich ihn vielleicht auch mal konsultieren
     
  11. SG-Special

    SG-Special Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    8.03.06
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.11.05   #11
    gitarrenbauer sind tolle leute! Für Geld stellen die dir so ziemlich alles um! Aber trotzdem würde ich stets auch mal versuchen selbst hand an zu legen. Wie schon des öfteren erwähnt scheint es schwerer als es eigentlich ist ne Gitarre selbst zu konfigurieren und vor allem hast du den Vorteil deine persönlichen Vorstellungen umzusetzen! Ich stell alles selbst ein, doch die bundierung lass ich machen. Einen Vorteil hat jedoch der Gitarrenbauer! Er nimmt dir die Entscheidungen ab!
     
Die Seite wird geladen...

mapping