Einstellungen für die Gesangsaufnahme

von Troglo, 18.10.06.

  1. Troglo

    Troglo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    15.01.14
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    291
    Erstellt: 18.10.06   #1
    hallo,

    ich habe ein problem bei meinen gesangsaufnahmen. und zwar muss ich, notgedrungen, um manche tonhöhen zu erreichen etwas lauter singen als bei anderen. das ergibt den nervigen effekt, dass dies natürlich auch lauter aufgenommen wird und somit in der fertigen aufnahme unangenehm heraussticht. wie bringe ich meinem aufnahmeprogramm bei, laut gesungenes trotzdem in etwa dem selben pegel wie das "normal" gesungene aufzunehmen?

    vielen dank für eure tipps und antworten!
     
  2. tonkind

    tonkind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    7.10.14
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 18.10.06   #2
    Hi,

    Du brauchst einen Kompressor, entweder schon bei der Aufnahme oder besser beim Abmischen.
    Tipps zur Anwendung hier:
    Tontechnik

    es grüßt
    das Tonkind
     
  3. Troglo

    Troglo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    15.01.14
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    291
    Erstellt: 18.10.06   #3
    hmm, okay. verstehe zwar nicht allzu viel von dem, was da zum kompressor steht, aber das muss man wohl mal ausprobieren und sich reinarbeiten. auf jeden fall danke für den tipp!!!
     
  4. Chess

    Chess Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.03
    Zuletzt hier:
    17.03.13
    Beiträge:
    415
    Ort:
    Ostfriesland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 19.10.06   #4
    Ich weiß ja nicht was für ein Aufnahme Programm du hast, aber bei einigen ist es möglich Sekunde für Sekunde die Lautstärke der spur zu erhöhen oder senken, man sollte aber trotzdem erst mit einem Kompressor arbeiten.
     
  5. TravelinLight

    TravelinLight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    12.12.13
    Beiträge:
    716
    Ort:
    Berlin & mein VOLVO
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    808
    Erstellt: 19.10.06   #5
    Auch ohne Technik könntest Du eine Milderung schaffen, in dem Du das Mikro an den lauten Stellen weiter wegziehst.
     
  6. tonkind

    tonkind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    7.10.14
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 20.10.06   #6
    Stimmt im Prinzip, für live geht das in Ordnung.
    Bei Aufnahmen muß man aber sehr aufpassen, dass man die Bewegungsgeräusche nicht hört.

    Es grüßt
    das Tonkind
     
  7. Troglo

    Troglo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    15.01.14
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    291
    Erstellt: 20.10.06   #7
    ja, wenn ich das so mache, hört man aber in der aufnahme, dass das eine nah am mikro und das andere weiter weg aufgenommen wurde. hab das jetzt mal mit nem kompressor versucht, aber so ganz gut hört sich das ergebnis noch nicht an ;)
     
  8. underground

    underground Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    490
    Erstellt: 20.10.06   #8
    sorry, dass ich das sage, sbringt dich in sachen rec. auch nicht weiter:

    aber das wichtigste ist halt immernoch die technik des sängers ;-)

    greeetz
     
  9. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 20.10.06   #9



    Bzw. das Knowhow um richtig mit einem kompressor umzugehen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping