Einstieg in die ProgRock-Welt

von sebimitgitarre, 20.12.05.

  1. sebimitgitarre

    sebimitgitarre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    141
    Erstellt: 20.12.05   #1
    HalliHallo!

    Ich habe ein ziemliches Problem was das Gitarrespielen angeht... und zwar entdecke ich immer mehr, dass ich so die typischen Rocksoli etc. bzw. etwas komplexere Stücke noch nie gemacht habe...
    Ich spiele seit ca. 9,5 Jahren richtig Gitarre und habe seitdem im Prinzip nur improvisieren gelernt und meine eigenen kleinen Licks entwickelt und bekomm auf dem Instrument glaube ich einen recht ordentlichen Ton hin.
    Jetzt will ich aber meinen Horizont erweitern und endlich neuch mal ein Repertoire an Stücken aufbauen. Jetzt stellt sich für mich als fortgeschrittenem Gitarristezu echt mal die Frage, mit welchem Material ich am ehesten meine Defizite im Bereich Rockgitarre aufarbeiten könnte.

    Ich habe jetzt mit der 2005er Vai-Liveaufnahme von "Lotus Feet" angefangen, um mal zu schauen, wie es denn so steht.

    Was könnt ihr mir denn empfehlen, um mir eine Verbesserung in den Bereichen Rock / Prog-Rock-Gitarre zu erreichen?
    Es gibt da ja sicherlich auch Lektüre, aber ich habe ehrlich gesagt auf ein Lehrbuch, dass mir zu 98 Prozent Sachen sagt, die ich schon weiss keine Lust...

    Hoffe, euch mein Problem etwas näher gebracht zu haben und hoffe auf eure Antwort.
     
  2. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 20.12.05   #2
    Rock?
    Schauh dir mal lieder von Deep Purple an: Burn,Black Knight,Lazy...... tolle soli gibts auch bei Led Zeppelin oder Guns and Roses!
     
  3. sebimitgitarre

    sebimitgitarre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    141
    Erstellt: 21.12.05   #3
    hmm... ja danke für die Empfehlung, werd ich auch machen! und ansonsten such ich mich mal durch die Gitarrenlinkgeschichten hier im Forum, da gibts bestimmt noch ein paar nette Workshops
     
  4. tylorXP

    tylorXP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    17.04.07
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.05   #4
    wenn du ne "richtige" herausforderung willst: guck dir mal john petrucci von dream theater an - der hat richtig was drauf :great: wenn möglich guck dir mal z.b. hollow years in der live-version im budokan an - einfach ein hammer solo...
     
  5. SUPAHELD

    SUPAHELD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    21.03.11
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Georgsmarienhütte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.05   #5
    ansonsten find ich metallica ja immernoch g0il :D driftet zwar etwas vom typischen "rock" ab,
    aber wenn man allgemein in diese richtung will vieleicht ganz gut...sonst halt led zeppelin is dann nochma ne stufe höher aber auch geiler würd ich sagen...ich find black sabbath auch ganz kewl... das problem is halt das du ja mit 9 1/2 j. gitarre fortgeschritten bist, deshalb wär Led Zeppelin wohl die richtige wahl...oder Steve Vai, auch wenn das nicht immer rockgitarre ist find ich... und sonst.. viel rede wenig sinn: schau dich son bisschen bei den liedern um, guck was du magst und spielst einfach mal, dann kommt man da schon rein denk ich...


    ah yo, RHCP find ich auch noch kewl, is aber oft leicht :)
     
  6. Serrana

    Serrana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    4.10.08
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Unwichtig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    232
    Erstellt: 21.12.05   #6
    Jo, Würde sonst auch sagen, das dein Horizont vielleicht auch auf mehr erweitert wird. Wenn man zB Yngiwe Malmsteen, Jason Becker oder wie oben schon genannt John Petrucci sachen übst, wird dein Skill zu der Improvisation von 9 1/2 jahren ziemlich erweitert um extreme Geschwindigkeit. Ich persöhnlich find ja das Far Beyond the sun ein extraklasse stück ist. Vielleicht neoclassical, aber es hört sich einfach kewl an =)
     
  7. Rübennase

    Rübennase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.04
    Zuletzt hier:
    28.09.14
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    58
    Erstellt: 22.12.05   #7
    Hm, ich finde, die King Crimson Doppel-DVD "Eyes wide open" liefert da einen recht guten Einblick. Im Halbschatten im Hintergrund bastelt Robert Fripp seine Klangcollagen, und im Vordergrund malträtiert Adrian Belew ganz kräftig die Saiten.:p
    King Crimson werden wohl allgemein eher mit dem Begriff Art-Rock etikettiert, aber die Übergänge zwischen den Stilen sind ja sowieso fließend...;)

    Und um nicht immer die üblichen Verdächtigen Dream Theater zu nennen: Ziemlich neoklassisch-bombastisch sind auch Symphony X, von denen ich allerdings nicht wirklich viel kenne.:( Aber Michael Romeo ist schon ein verteufelt guter Gitarrist.:)

    Ein imho sehr beeindruckendes Debüt haben vor vielen Jahren auch Vauxdvihl mit "To Dimension Logic" abgeliefert, allerdings steht die Gitarre dort imho nicht so sehr im Vordergrund.
     
  8. sebimitgitarre

    sebimitgitarre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    141
    Erstellt: 22.12.05   #8
    jo den meister petrucci und co kenn ich doch... aber so schnell bin ich doch gar nicht :-D... naja trotzdem danke, ich halt mich ran!
     
Die Seite wird geladen...

mapping