El34 und 6L6-Röhren gemischt, geht das ???

von Bluesmaker, 09.12.04.

  1. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 09.12.04   #1
    Bei einige Boxen habe ich von einer "Mischlösung" gehört (Bogner). Da werden z.B. die Celestion V30 mit den G12/75 "gemischt". Nun meine unvermessene Frage. Geht das prinzipiell auch mit einem Röhrenamp. Ich habe 4 Endstufenröhren in meinem Framus Dragon (4 x EL34). Einige ENGL-Amps haben ja die 6L6 Endstufenröhren. Beim ENGL gefällt mir der Cleankanal besser aber der Crunch nicht so wie mit ne EL 34. Wäre eine Mischkombinationtechnisch machbar bzw. könnte man evtl. dazu raten (2XEL34 + 2x6L6) ?
     
  2. TelosNox

    TelosNox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 09.12.04   #2
    es kommt erst einmal darauf an, wie du mischen willst.
    wenn du den cleansound von der 6L6 willst, den crunch aber von EL34, dann mußt du den Verstärker stark umbauen, so daß eben der Cleankanal nur noch auf die 6L6 geht und die Zerrkanäle auf die EL34. Du hast dann aber auch nur noch die halbe Leistung übrig.

    Wenn du einfach nur beide Röhrentypen zugleich betreiben willst, dann sollte das gehen, du mußt aber beachten, daß Bias bei beiden Röhren unterschiedlich einzustellen ist (falls das beim Amp nicht geht, muß man die Schaltung verändern).
     
  3. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 09.12.04   #3
    Der Umbau wäre sicher machbar und gar nicht sooo aufwendig. Man muß halt nur zwei getrennt regelbare Bias-Circuits einbauen, der Trafo muß die höhere Heizleistung von EL34 abkönnen und evtl. müssen noch ein paar kleine Anpassungen gemacht werden. Ist aber die Frage ob es sich lohnt, vermutlich eher nicht.
    Es gibt ja einige Amps die sowas von Haus aus können, auf die Spitze treibt es Mesa mit dem Roadking wo man jedem Kanal unterschiedliche Anzahl und Typen Endröhren zuordnen kann. Kannst ja mal versuchen einen anzuspielen um ein wenig damit herumzuprobieren.
     
  4. Bluesmaker

    Bluesmaker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 10.12.04   #4
    Ok, soweit ist das geklärt. Ist also technisch "mit einem vertretbaren Aufwand" machbar. Das würde mich reizen mir dass von einem guten Amptuner machen zu lassen. Kennt jemand in Hamburg einen guten Amptuner ? Hat überhaupt jemand Erfahrung wie das Soundergebnis mit so einer Mischkombination ist ? Ich spiele den Framus Dragon. Der hat ja 4 x EL34 Entstufenröhren. Also, meine Vorstellungen wären: 2x EL 34 und 2X 6L6.
     
  5. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 10.12.04   #5
    Es gibt auch Röhren die klanglich zwischen EL34 und 6L6 liegen.
    Ich glaube die heißen 6CA7. Die kannst du ja auch mal testen, schau mal bei TubeTown.de

    mfg :)
     
  6. HamerMarshall

    HamerMarshall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Wallerstädten
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    910
    Erstellt: 10.12.04   #6
    vielleicht wäre es auch ne möglichkeit einfach zwei amps zu benutzen, einen mit EL3 und einen mit 6l6
     
  7. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 10.12.04   #7
    Auch wenn es technisch mit vertretbarem Aufwand machbar wäre (Bei PCB-Amps muß man halt schauen ob man das noch irgenwie unterbringen kann. Kann sein, daß der Techniker es nicht machen will.) bin ich eher skeptisch, ob das soundliche Resultat die Umbaukosten rechtfertigt. EL34 und 6L6 Röhren klingen, bei allen Unterschieden, auch nicht so wahsinnig verschieden, der Mix wird sich wahrscheinlich kaum von Ursprungssound unterscheiden.
     
  8. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 10.12.04   #8
    Du vergleichst hier den Klang zweier unterschiedlicher Verstärker und hoffst diesen Unterschied mit Hilfe der Endstufenröhren zu übertragen? Als Techniker kann ich da nur sagen: "Das geht doch gar nicht!"

    Da müßte schon die gesamte Endstufe des ENGL inklusive Übertrager in den Framus eingebaut werden. Dann bleibt da noch die Frage was mit dem klanglichen Einfluß der Vorstufe ist...

    Eine normale Endstufe mit 4 EL34 auf Mischbetrieb umzurüsten macht aus technischer Sicht auch keinen Sinn, da die beiden Paare mit Sicherheit nicht "matchen"!

    Also mein Tip: "Laß es bleiben!"

    Ulf
     
  9. drbasss

    drbasss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.09.11
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Tönisheide
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.04   #9
  10. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 10.12.04   #10
    wie klingen denn ueberhaupt welche roehren?
     
  11. Axl

    Axl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    25.09.09
    Beiträge:
    824
    Ort:
    Bäch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 10.12.04   #11
    Wenn man beides haben will, dann holt man sich einfach eine Randall Endstufe, aber sicherlich würde ich nicht an meinem Amp rumbasteln lassen...
     
  12. Bluesmaker

    Bluesmaker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 12.12.04   #12
    Ja, das klingt überzeugend. Ich lass die Finger davon. Allerdings werde ich es mir nicht nehmen lassen, meinen Framus Dragon zu tunen. Er ist prädestiniert fürs Tunen (da frei- und handverdrahtet). Eine Class-A-Umschaltung und Höhenanhebung im Cleankanal vom Fachmann .... (hab schon mit einem amtlichen Amptuner gesprochen). Der Ebay-Amp den hier einer aufgeführt hat ist ja auch hochinteressant !
     
Die Seite wird geladen...

mapping