Electro Voice SX-100+E oder Mackie S-215 ??

von Schattenspieler, 17.12.06.

  1. Schattenspieler

    Schattenspieler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    5.06.10
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    65
    Erstellt: 17.12.06   #1
    Sind grad dabei uns Boxen für ne PA rauszu suchen.. und da frag ich mich ob jemand schon Erfahungen mit den Mackie-Boxen hat...

    Wollen uns ne PA zusammenstellen mit Mischer, Endstufe und Boxen.. aber die Wahl der Boxen fällt schon sehr schwer.. insgesamt wären so 1500 - 2000 drin
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.765
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 18.12.06   #2
    bitte noch etwas mehr Input:
    was läuft alles über die Boxen (komplettes Programm inkl. Bass/Bassdrum) ?
    für wieviele Leute solls denn ausreichen (50, 150, 300, 500, 1000, 10.000) ?
     
  3. Schattenspieler

    Schattenspieler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    5.06.10
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    65
    Erstellt: 18.12.06   #3
    in erster linie nur für den proberaum.. wär natürlich klasse wenns auch für nen kleinen gig reicht ;)

    also schlagzeug wird erstmal nicht drüber laufen...

    nur gesang, keyboard... evtl gitarre (mal sehen)
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.765
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 19.12.06   #4
    ich persönlich würde für den Proberaum die hier nehmen:
    Yamaha SM-12 V Club Series Monitor

    Die klingen dann in Kombination mit einem Subwoofer bei Live-Gigs recht ordentlich und auch laut genug. Oder sie dienen bei Auftritten als recht gute Monitorboxen.
    Selbstverständlich klingen die E-Voice feiner und differenzierter, die Frage ist halt obs für den Proberaum tatsächlich sein muss. Bei eurem Budget wird das ja ziemlich schnell knapp mit dem Geld und ich würde da z.B. auch beim Mischpult nicht unbedingt in die unterste Schublade greifen.
     
  5. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.811
    Zustimmungen:
    1.309
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 19.12.06   #5
    Welcher Subwoofer würde denn dazu passen (oder muß da nur Impedanz und Leistung stimmen) und für welche Publikumsgröße wären die Yamahas ausreichend?
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.765
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 19.12.06   #6
    du kannst natürlich die 18er Subwoofer aus derselben Serie nehmen
    Yamaha CW-118 V Club Serie Subwoofer

    oder jeden beliebig anderen
    Impedanz ist wurscht, Leistung eigentlich auch - die Subs müssen eh getrennt gefahren werden (mit separatem Amp) und die Leistungs- und Frequenzanpassung erfolgt entweder über die separate, externe aktive Weiche oder über einen aktiven Sub oder z.B. auch über das Mischpult, falls ein separater Sub-Ausgang und -Regler vorhanden ist.

    hab da vorhin was geschrieben, betrifft zwar nicht die Yamaha-Anlage aber da kriegst du so in etwa ein Gefühl dafür
    https://www.musiker-board.de/vb/boxen-amps/176564-erfahrungsbericht-aktiv-pa.html
     
  7. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 19.12.06   #7
    Ich hab die Kombi Yamaha S112V + SW115V. Gehen gut für Club- und Kneipengigs mit 100 ... 150 Zuhörern.
     
  8. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.811
    Zustimmungen:
    1.309
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 19.12.06   #8
    Ja, danke euch beiden, da hab ich schon mal einen Anhaltspunkt. Wir spielen seit Urgroßmutters Zeiten mit getrenntem Bassamp (auch nur bis Kneipengig-Größe) und haben daher bisher keine Subs an der PA, auch aus Transportgründen (alte Männer + kein Roadie :rolleyes: ). Trotzdem liebäugele ich schon seit längerem mit den Yamaha Sachen, obwohl unsere FBT (ok, kennt hier kein Mensch) Imho auch nicht schlecht ist.
     
  9. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.765
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 19.12.06   #9
    von wegen ;)
    italienisches Urgestein
    das war meine erste "PA" mit Röhrenverstärker, 6-Kanal-Mischer, eingebautem Bandecho - Hölle schwer, das ganze montiert auf einem fahrbaren Gestell mit Rädern und 2 quadratischen Lautsprecherboxen
     
  10. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.811
    Zustimmungen:
    1.309
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 19.12.06   #10
    Na dann sind wir ja schon hochmodern, unser Powermischer ist schon röhrenfrei und von den eingebauten Hall-Effekten kann man einen wirklich gebrauchen :rolleyes: (aber die Boxen sind wirklich nicht schlecht, so weit ich das beurteilen kann).
     
  11. Schattenspieler

    Schattenspieler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    5.06.10
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    65
    Erstellt: 19.12.06   #11
    also von den Yamaha und JBL in dieser preiskategorie wurde uns in dieser preiskategorie abgeraten... stattdessen zu den EV angeraten. zu den Mackie konnte e leider nix sagen ;)
     
  12. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.765
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 19.12.06   #12
    E-Voice ist grundsätzlich keine schlechte Wahl
    Warum wurde von den Yamaha abgeraten? Natürlich nicht vergleichbar mit E-Voice, die haben jedoch ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis.
     
  13. Schattenspieler

    Schattenspieler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    5.06.10
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    65
    Erstellt: 19.12.06   #13
    kA .. der typ hat gemeint dass die Ev eine wesentlich besserers preisleistungsverhältnis haben... eher mal fullrange tauglich wären... da höherer frequenzgang.. und die JBL bzw yamaha sind eher was für DJ's... aber bands werden damit auf längere sicht eher unzufrieden..... kA .. da ich mich damit nich auskenne kann ich auch ned mehr sagen als der verkäufer ;)
     
  14. astronaut

    astronaut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    21.08.10
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 20.12.06   #14
    Also wir haben uns vor drei Monaten die EV SX100 zugelegt und sind sehr zufrieden. Wir spielen in einem relativ großen Proberaum (200 m²) und hatten auch schon eine Menge Zuhörer. Mit die Leistung und dem Sound sind wir sehr zufrieden. Der Preis hält sich mit etwa 350 €/Stück ja noch im vernünftigen Rahmen. Wir haben verschiedene Boxen (Yamaha, JBL, Peavy) im Vergleich gehört und uns für die EV's entschieden. Die sind auch relativ robust gebaut und auch im Freien zu gebrauchen. Ist aber sicher Geschmakssache. Etwas Falsch machen kann man mit den Boxen aber nicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping